Wer haftet für den Verlust von Leihgeräten?

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
anner
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3519
Registriert: 01.10.2006, 16:57

Wer haftet für den Verlust von Leihgeräten?

Beitragvon anner » 18.04.2007, 10:31

Hallo,

weiß jemand, wie das aussieht, mit Leihgeräten von Rehasachen?
Haftet man selbst in vollem Umfang wenn was verloren geht, auch wenn man nichts unterschrieben hat und die Preise stark überhöht aussehen?

Hilft die Haftpflicht?

Anne
Benedict 06/99, Osteopathia striata, Z. n. Analatresie,neurogene Blasenentleerungsstörung, tracheotomiert, re. blind., Syndakt. beider Hände, Fibulaapplasie beidseits, Makrocephalie, Gaumenspalt, Skoliose, Kleinwuchs, Epilepsie u. e. mehr
Tochter A. 01/96, in der Grundschulzeit Absencen

Werbung
 
Benutzeravatar
Brigitte 1953
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 6845
Registriert: 20.09.2005, 09:57
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon Brigitte 1953 » 18.04.2007, 10:45

Hallo Anne,

hatte das gerade in Deinem anderem Thread geschrieben. :lol:

Das Problem könnte sein, weil es ja geliehen war. Vielleicht geht es ja doch auf dem Kulanzwege, mit viel Überzeugungskraft.

Gruß

Brigitte

Benutzeravatar
anner
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3519
Registriert: 01.10.2006, 16:57

Beitragvon anner » 18.04.2007, 10:51

Danke Brigitte

für Deine schnelle Antwort.

Ich weiß, daß man nicht 2x reinstellen soll.

Ist mir aber wichtig.

Ruf jetzt mal Versicherung an.

Anne
Benedict 06/99, Osteopathia striata, Z. n. Analatresie,neurogene Blasenentleerungsstörung, tracheotomiert, re. blind., Syndakt. beider Hände, Fibulaapplasie beidseits, Makrocephalie, Gaumenspalt, Skoliose, Kleinwuchs, Epilepsie u. e. mehr

Tochter A. 01/96, in der Grundschulzeit Absencen

Benutzeravatar
Bernadette
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1741
Registriert: 04.10.2005, 21:01
Wohnort: Bergheim

Beitragvon Bernadette » 18.04.2007, 11:17

Hallo Anne,

eigentlich denke ich schon, dass ihr für die ausgeliehen Geräte haften müsst. Auch dann, wenn im Vorfeld nichts unterschrieben worden ist. Solche Geräte sind nunmal recht wertvoll und sollten dementsprechend behandelt werden. Natürlich kann immer mal was passieren, aber dann muss man auch dafür geradestehen. Vielleicht könnt ihr euch mit der Reha-Firma gütlich einigen.

Gruß
Bernadette mit Neele, 19.12.2001 - 29.06.2009 (Therapierefraktäre Epilepsie, Globale Entwicklungsstörung, Strabismus divergens mit deutlicher Visusstörung, Mikrozephalie, Mitochondriopathie - Komplex I und IV Mangel.

Unsere Galerie:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_personal.php?user_id=3232

Benutzeravatar
anner
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3519
Registriert: 01.10.2006, 16:57

Beitragvon anner » 18.04.2007, 18:14

Hallo, Bernadette

eigentlich gebe ich Dir da Recht.
Aber für ein simples Gestell (Halter für Notebook) 600€ finde ich einfach überzogen.

Anne
Benedict 06/99, Osteopathia striata, Z. n. Analatresie,neurogene Blasenentleerungsstörung, tracheotomiert, re. blind., Syndakt. beider Hände, Fibulaapplasie beidseits, Makrocephalie, Gaumenspalt, Skoliose, Kleinwuchs, Epilepsie u. e. mehr

Tochter A. 01/96, in der Grundschulzeit Absencen

Benutzeravatar
Bernadette
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1741
Registriert: 04.10.2005, 21:01
Wohnort: Bergheim

Beitragvon Bernadette » 18.04.2007, 19:39

Hallo Anne,

ich würde mich zur Sicherheit bei der Firma, die die Geräte vertreibt nach dem Preis erkundigen. Solche Teile sind meistens unrealistisch teuer und der Preis für uns Normalos nicht nachvollziehbar. Vielleicht kannst du es aber auch wirklich, wie Brigitte bereits vorgeschlagen hat, über die Versicherung versuchen. Ich wünsche dir viel Glück.

Gruß
Bernadette mit Neele, 19.12.2001 - 29.06.2009 (Therapierefraktäre Epilepsie, Globale Entwicklungsstörung, Strabismus divergens mit deutlicher Visusstörung, Mikrozephalie, Mitochondriopathie - Komplex I und IV Mangel.



Unsere Galerie:

http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_personal.php?user_id=3232

Benutzeravatar
anner
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3519
Registriert: 01.10.2006, 16:57

Beitragvon anner » 19.04.2007, 11:31

Hallo,

die Versicherung zahlt auf keinen Fall :(

Anne
Benedict 06/99, Osteopathia striata, Z. n. Analatresie,neurogene Blasenentleerungsstörung, tracheotomiert, re. blind., Syndakt. beider Hände, Fibulaapplasie beidseits, Makrocephalie, Gaumenspalt, Skoliose, Kleinwuchs, Epilepsie u. e. mehr

Tochter A. 01/96, in der Grundschulzeit Absencen

Benutzeravatar
anner
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3519
Registriert: 01.10.2006, 16:57

Beitragvon anner » 24.07.2007, 07:33

Hallo,

gestern abend hat die Firma angerufen!

Sie stellt uns den Halter in Rechnung (einfaches Tischgestell - 600€).

Mehrmalige Anrufe im Ferienhaus haben nichts gebracht und die Firma hat die Sachen nicht versichert :twisted:

(Ich glaube, ich leih nie mehr was aus)

Anne
Benedict 06/99, Osteopathia striata, Z. n. Analatresie,neurogene Blasenentleerungsstörung, tracheotomiert, re. blind., Syndakt. beider Hände, Fibulaapplasie beidseits, Makrocephalie, Gaumenspalt, Skoliose, Kleinwuchs, Epilepsie u. e. mehr

Tochter A. 01/96, in der Grundschulzeit Absencen

Benutzeravatar
anner
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3519
Registriert: 01.10.2006, 16:57

Beitragvon anner » 10.04.2008, 18:00

so,

vor drei Wochen habe ich nun die Rechnung bekommen (379€ :twisted: ).

Nun hat mir heute die KK mitgteilt, auf meine Anfrage wegen Versicherung des Gestells, daß der Eigentümer haftet :idea:
Rein rechtlich müte ich also nix zahlen :idea:

Bin nun gewissensmäßig in der Zwickmühle.

Aber für andere Betroffene als Infos:
wenn so ein Leihgerät kappuutt geht, muß man als Patient nicht zahlen.

Anne
Benedict 06/99, Osteopathia striata, Z. n. Analatresie,neurogene Blasenentleerungsstörung, tracheotomiert, re. blind., Syndakt. beider Hände, Fibulaapplasie beidseits, Makrocephalie, Gaumenspalt, Skoliose, Kleinwuchs, Epilepsie u. e. mehr

Tochter A. 01/96, in der Grundschulzeit Absencen

Werbung
 
Antje 4
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1505
Registriert: 17.08.2007, 20:52

Beitragvon Antje 4 » 10.04.2008, 20:31

Hallo Anne,

das stimmt für geliehene Hilfsmittel muss man eigentlich nichts zahlen.....die sind beim Anbieter versichert.

Wir haben einen Überwachungsmonitor für Marlon. Den muss ich zu seiner OP mit ins KKH nehmen ! Das habe ich mir von der Medizintechnik schriftlich geben lassen, dass bei wegkommen oder Defekt, die dafür aufkommen.

Mir wurde gesagt egal was mit dem Monitor ist, sie kommen immer dafür auf. Habe es vorsichtshalber trotzdem schriftlich erhalten.

LG Antje


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste