Jodi Picoult, Beim Leben meiner Schwester

Berichte von Eltern, die mit einem besonderen Kind leben

Moderatoren: Sabine, Moderatorengruppe

ulli12
Sonderkindergarten-<br>pädagogin
Sonderkindergarten-<br>pädagogin
Beiträge: 86
Registriert: 03.08.2005, 20:45
Wohnort: Feldkirch/Österreich

Beitragvon ulli12 » 26.04.2011, 13:31

hallo,

buch und film haben unterschiedliche enden- und zwar sehr verschieden, denn es sterben unterschiedliche personen. ich persönlich finde das buch besser.

ich bin aber ziemlich sicher, dass das kein "wahrheitsbericht" ist, wie silvia&iris im eröffnungsthread geschrieben hat - steht auch im buch nirgendwo drinnen, dass das in dieser form wirklich passiert ist!

lg

ulli
fürchte dich nicht davor, langsam zu gehen, fürchte dich nur, stehen zu bleiben!

Werbung 1
 
Marco M.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 52
Registriert: 13.07.2008, 23:41
Wohnort: Schwelm

Beitragvon Marco M. » 27.04.2011, 11:15

Hallo Katrin und InesSi

das tut mir leid das wollte ich nicht :oops: :(

Christine_HoLa
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1693
Registriert: 25.09.2009, 17:47

Beitragvon Christine_HoLa » 29.04.2011, 00:21

Hallo,

ich habe mehrere Bücher von Jodi Picoult gelesen. Die Bücher sind sehr interessant und die Autorin geht sehr gut mit kritischen Themen um. Mir gefällt, dass sie immer die Sichtweise einiger Beteiligter darleht. In meinen Augen wirklich empfehlenswert.

Gruß
Christine

Benutzeravatar
Lenny und Mama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 140
Registriert: 21.01.2010, 20:56
Wohnort: Zell
Kontaktdaten:

Beitragvon Lenny und Mama » 09.10.2011, 19:29

Ich hab bei dem Film nur noch rotz und wasser geweint :oops: :( :( :cry:
Kerstin(Asthma, Morbus Werlhof, Lenny(02/09) myoklonisch astatische epilepsie microzephalie Essstörung, Frühkindliches Asthma :(,entwicklungsstörung, sprachstörung,Mikrozytäre hypochrome Anämie, unklare CK-Erhöhung, verdacht auf Muskelkrankeheit.Seit 02/12 SBA mit 80% und G.B.H als Merkzeichen seit 2013 pflegestufe 1

Benutzeravatar
sabine und Wolfgang
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5096
Registriert: 12.06.2007, 20:32
Kontaktdaten:

Beitragvon sabine und Wolfgang » 09.10.2011, 19:44

Hallo

ich habe sowohl das Buch gelesen, und auch den Film gesehen.
Es ist glaub wie immer wenn man zuvor ein Buch lgelesen hat, sollte man den Film nicht gucken, er weicht vom Buch unheimlich ab. Natürlich ist es generell das Thema das aufgefasst wird, aber eben doch ganz als das Buch.

Das Buch finde ich auch sehr emotional und wirklich empfehlenswert zu lesen.

LG SABINE
Jonas mit Phelan Mcdermid Syndrom geb. 03/06
stark hypoton, kein krabbeln, laufen ,keine Sprache.... kann seit 02.04. 2011 frei sitzen

WARTE NICHT AUF GROSSE WUNDER -
SONST VERPASST DU VIELE KLEINE

Benutzeravatar
KerstinM.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7435
Registriert: 17.08.2009, 21:09
Wohnort: Thüringen

Beitragvon KerstinM. » 09.10.2011, 22:15

Hallo,

ich habe mir das Buch auf Grund der Empfehlung hier auch gekauft. Es ist so gut geschrieben, ich konnte mich oft in die einzelnen Personen direkt reinversetzen, fand mich oft selbst oder meine Kinder wieder, obwohl unsere Geschichte anders ist. Sehr oft habe ich genickt und mir gesagt, ja so ist es !
Sehr empfehlenswert!

Gruß Kerstin
Kerstin mit Markus(*97), Hydrocephalus mit schwerem Verlauf,Epilepsie
PK (*14)spastische Tetraparese, gesetzl. blind, Entwicklungsverzögerung, Epilepsie, kleiner Sonnenschein
Ein behindertes Kind ist wie ein krummer Baum - du kannst ihn nicht gerade biegen, aber du kannst ihm helfen, Früchte zu tragen.

ElaM
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 202
Registriert: 09.03.2011, 09:29
Wohnort: Bremervörde

Beitragvon ElaM » 07.04.2013, 20:10

Hallo,

ich habe das Buch auch gelesen und kann es nur weiter empfehlen!!!

Gruß Ela
Michaela(*80) für Felix(10/2010),
bil. spast. CP, Epilepsie, Baclofenpumpe, Dystonie, Button, Reflux

Werbung
 
Benutzeravatar
KathrinHEP
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 104
Registriert: 17.10.2012, 18:11
Wohnort: Bremen

Beitragvon KathrinHEP » 07.04.2013, 21:18

Hallo,

Auch ich kenne sowohl Buch als auch den Film. Fand das Buch sehr toll, der Film war auch gut aber eben nicht das Buch. Das Buch Zerbrechlich habe ich noch nicht gelesen steht aber auf meine Liste.

Ich habe schon mehrere Bücher von Jodi Picoult gelesen und mag ihren Schreibstil sehr. Man kann sich gut in die verschiedenen Personen hineinversetzen finde ich.

GBY
Kathrin
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten :-)

Kathrin (*85) Erzieherin/ HEP, Neurodermitis, 1/17 Thyreoidektomie bds

Arbeite in einer Tagesförderstätte.

Seit 7/16 stolze Tante :-)


Zurück zu „Erfahrungsberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste