Vorklasse Sprachheilschule

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Christinehopjes

Vorklasse Sprachheilschule

Beitragvon Christinehopjes » 21.03.2005, 09:56

Hallo,

unser Sohn ist fast 5 Jahre alt und ist in seiner Sprachentwicklung deutlich verzögert.
Wir haben ihn jetzt in einer Sprachheilschule für die Vorklasse angemeldet und hoffen, dass wir dort einen Platz für ihn bekommen. Er würde dann im September 2005 mit gerade mal 5 Jahren eingeschult werden.
Wir sind von der Schule sehr begeistert und sind auch überzeugt, dass es für unseren Sohn der richtige Schritt ist. Auch wenn es uns manchmal leid tut, ihn dann vorzeitig aus dem Kindergarten zu nehmen, in dem er sich sehr wohl fühlt und in dem er gut integriert ist. Er ist eigentlich ein aufgeschlossenes Kerlchen, das schnell Anschluss findet. Mir tut nur leid, dass er seine Freunde im Kindergarten verlassen muss um dann evt. nach einem Jahr schon wieder neue Kontakte knuepfen zu muessen. Und natürlich kommt er mir noch sooooo klein vor.... Die Vorstellung, dass er evt. bald mit Schulranzen in einen Schulbus steigen wird, ist schon komisch.

Hat jemand Erfahrungen mit der Vorklasse einer Sprachheilschule?

Wuerde mich über eine Antwort freuen.

Werbung
 
gitti
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 23.02.2005, 11:31
Wohnort: Berlin

Beitragvon gitti » 23.03.2005, 21:57

Hallo Christine,

leider kenne ich persönlich keine Vorklasse in einer Sprachheilschule.

Meine Tochter Katharina hat ebenfalls eine starke Sprachentwicklungsverzögerung und eine Epilepsie; sie wird im Mai 6 und muss dieses Jahr auch eingeschult werden. Zur Zeit geht sie noch als Integrationskind in einen Kindergarten mit Schwerpunkt Sprachheilpädagogik. Wir denken jedoch an eine Integration in einer Regelschule, obwohl ich fast täglich mit mir ringe, ob das auch wirklich gut ist.
Wie seid Ihr auf die Sprachheilschule gekommen?

Ich hätte sie dieses Jahr auch gerne in eine Vorklasse gegeben, jedoch sind bei uns in Berlin aufgrund eines neuen Schulgesetzes die Vorklassen und die Rückstellung abgeschafft.

Wieso denkst Du, dass er vielleicht nach einem Jahr wieder neue Kontakte knüpfen muss (erneuter Schulwechsel?)?

Und dass er Dir noch so klein vorkommt, kann ich verstehen. Meine größere Tochter ist auch mit gerade 5 Jahren in die Vorschule (damals gab es sie noch) :cry: , und sie kam mir klitzeklein vor, aber ihr hat`s gefallen. Katharina hätte zwar letzes JAhr auch noch in die Vorklasse gehen können, aber wir wollten sie eben nicht aus der Gruppe nehmen, da sie sich mit neuen Sachen schwertut.

Liebe Grüsse

Gitti

Christinehopjes

Beitragvon Christinehopjes » 24.03.2005, 08:30

Hallo Gitti,

vielen Dank für Deine Antwort. Freut mich zu hören, dass es Deiner großen Tochter in der Vorklasse gefallen hat. Ich glaube ja auch, dass es dort sehr lustig und spielerisch zugeht und ich bin auch überzeugt, dass es für unseren Jonas das richtige ist. Jonas geht in einen "normalen" Kindergarten, also kann er dort nicht speziell gefördert werden. Und eine Logopädiestunde pro Woche reicht wohl nicht aus...

Auf die Sprachheilschule bin ich per Zufall gekommen. Hatte von einer anderen Mutter gehört, dass ihre Kinder dort hin gehen und dass sie sehr begeistert ist. Wollte mir dann eigentlich die Schule ansehen, um mich für 2006 (Einschulungstermin) schlau zu machen und habe dann vor Ort von der Vorklasse erfahren. Schade, dass es die in Berlin nicht mehr gibt!

Wenn wir Glück haben und unser Sohn einen Platz bekommt, kann es durchaus sein, dass er zum regulären Einschulungstermin "fit" genug ist, um in die Regelschule in unserer Stadt eingeschult zu werden. Also: erneuter Wechsel, da die Sprachheilschule im Nachbarsort ist.


Und das mit dem klein vorkommen: ich weiss, dass er größer ist, als er aufgrund seiner Sprache wirkt. Aber er ist recht locker, auch was Neuerungen angeht. Er wird es schon packen! Für mich als Glucke kommt hinzu, dass die Kinder mit einem Bus abgeholt und gebracht werden. Toller Service, aber für uns Mütter eben noch ein Schritt mehr in die große Welt....Irgendwie ist das Hinbringen der Kinder in KiGa und Schule ja auch eine schöne Sache....

So, wir fahren jetzt für ein paar Tage in die Berge. :D
Ich drücke Euch und Katharina die Daumen, dass alles gut läuft! Bestimmt werdet Ihr die richtige Entscheidung treffen. Es ist nicht leicht, oder??
Liebe Grüße
Christine

Benutzeravatar
Nata
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 230
Registriert: 23.03.2005, 00:29
Wohnort: Konstanz

Beitragvon Nata » 25.03.2005, 17:54

Hallo Gitti,
bei uns gibt es leider auch keine Vorschulklasse in der Sprachheilschule. Ein Mädchen aus Anastassias Klasse besuchte ein Jahr lang eine Vorschulgruppe in einer Regelgrundschule und kam danach in die Sprachheilschule. Vielleicht gäbe es diese Möglichkeit bei euch auch.


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast