Lärmempfindlich wegen HC?

In dieser Rubrik könnt ihr euch über diverse Krankheitsbilder austauschen - z. B. Skoliose, Kyphose, Cerebralparese usw.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Andrea1972
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5330
Registriert: 25.09.2006, 18:26

Lärmempfindlich wegen HC?

Beitragvon Andrea1972 » 04.03.2007, 00:12

Meine Tochter hat einen HC ,Shuntversorgt.

Von klein auf schon hat sie immense Angst zb. an Silvester wenn das Feuerwerk losgeht,oder wenn sonstiger heftiger krach zu hören ist.

Sie sagt dann das es in ihrem Kopf klingt als wenn Bomben los gehen.

Das komische ist aber Tokio Hotel und andere schreienden Musikstücke kann sie ohne Probleme sehr laut hören.

Sie spielt auch Blockflöte und Saxophon ohne das sie Probleme mit der Lautstärke hat.Nur wenn ihr Orchester einen Auftritt hat und die Trommeln dabei sind hält sie sich die Ohren zu :( .

Der Neurochirug meinte mal das ist schon ok so.

Habt ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht?

Lg
Andrea
Anna-Maria,93 SpinaBifida und HC VP-Shuntversorgt,Rollifahrerin.Cheyenne,02,inzwischen nachgewiesener Gendefekt,Amelogeneses Imperfecta

Bin freundlich..merkt nur keiner...

Werbung
 
pat77
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 275
Registriert: 25.01.2007, 11:35

Beitragvon pat77 » 04.03.2007, 09:19

Hallo Andrea,

das Problem kenne ich bei Lara auch. Wenn fremde Töne oder irgendwas Plötzliches kommt, erschreckt sich Lara sehr und fängt sofort an zu weinen.

Wenn sie den Lärm aber selber macht, findet sie das ok und lacht dann immer.

LG Patricia
Patricia(*2/77) mit Zwillingen (28.SSW)
Dana *26.12.01( Hirnbluten 2.u3. Grades, spastische Tetraparese links) und
Lara *26.12.01 (Hirnblutung 3.u 4. Grades, Hydrocephalus, Shunt intern, Hüftsubluxation(OP 2005 teils erfolgreich), spastische Tetraplegie

bellamella
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 2
Registriert: 27.02.2007, 14:48

Beitragvon bellamella » 05.03.2007, 14:35

mein sohn, phil, 1,5 jahre, hat auch einen shunt und 2 extrem laute geschwister. sie kreischen zu dritt um die wette. bisher ist mir eine geräsuchempfindlichkeit nicht aufgefallen...

ritap
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 732
Registriert: 23.09.2006, 21:08
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon ritap » 05.03.2007, 20:10

Volker war als Kleinkind sehr empfindlich.

Wir haben ihn auf zentrale Fehlhörigkeit testen lassen und dabei kam zufällig raus, dass er Frequenzen hört, die für ein normales menschliches Ohr eigentlich nicht wahrnehmbar sind. Dazu kam dann das Problem, dass er nicht herausfiltern konnte, was wichtig und was unwichtig war. Daher die Brüllerei, wenn es zu einer regelrechten Reizüberflutung kam.

Mittlerweile kann er damit sehr gut umgehen und wir haben kaum noch Probleme.

Karin B.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1463
Registriert: 01.03.2006, 17:35
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Karin B. » 05.03.2007, 21:12

Hallo!

Ich habe auch einen HC und ich bin überhaupt nicht Geräuscheempfindlich....
Ich kann laut Musik hören und Knaller an Silvester, bei mir überhaupt kein Problem!

Aber es gibt viele Leute mit HC die Geräuscheempfindlichsind!

Viele liebe Grüße,Cosima
ich :D *04/91
Hydrocephalus occlusus aufgrund einer Aquäduktstenose
(ventrikulostomiert seit 10/08;
10/09: erneute Ventrikulostomie, wegen Verschluss des Stomas, RLS (Restless Legs Syndrom)

babsi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 481
Registriert: 25.03.2005, 20:57
Wohnort: Saarland

Beitragvon babsi » 06.03.2007, 20:49

Hallo!

Meine Tochter ist auch sehr geräuschempfindlich. Es wird allerdings zum Glück immer besser. Es sind bei ihr auch nur gewisse helle Töne, die sie nicht hören mag (Spieluhren, Säuglingsweinen, etc). Und wenn es sehr laut um sie herum ist, verliert sie irgendwie die Orientierung und wird panisch.

LG

Barbara
Barbara (11/74) und Patrik (12/70) mit Ylvi (*19.05.2004) Spina bifida, Hydrocephalus, Arnold Chiari Malformation, Syringomyelie, Skoliose, Button, zentrale Apnoen mit nächtlicher O²-Pflichtigkeit
und Tove (*17.12.2007)

eleanora
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 30.06.2006, 23:31

Beitragvon eleanora » 06.03.2007, 21:08

Mein Sohn ist auch extrem lärmempfindlich. Vor allem auf plötzlich auftretenden Lärm wie Kaffeemaschine, Mixer, Staubsauger, Knaller etc.

LG, eleanora

Werbung
 
Nicole u. ronja
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 523
Registriert: 26.01.2007, 21:09
Wohnort: Ludweiler/Völklingen

Beitragvon Nicole u. ronja » 07.03.2007, 07:49

Hallo,

Meine Tochter ist auch sehr Lärmempfindlich,
hört jeden Muks.
Sie hört aber wenigstens gerne Musik(Rock), :wink:
Wenn grelle Töne irgendwo sind weint sie auch Füchterlich.

LG Nicole und Ronja
Ronja 07.09.2003 geb.Hydrocephalus,Hydroancephalie,Epilepsie
Schwerstmehrfachbehindert.
Summer-Rose 10.09.2008 geb.


Zurück zu „Krankheitsbilder - Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste