Otto Bock: Kimba oder Leo?

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Sandra76
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 174
Registriert: 18.06.2004, 13:31
Wohnort: Niedersachsen

Otto Bock: Kimba oder Leo?

Beitragvon Sandra76 » 10.03.2005, 18:24

Hallo,

weiß vielleicht jemand, was der Unterschied zwischen dem Reha-Kinderwagen Kimba Spring und dem Leon ist? Für mich als Laie im ersten Moment nur die Reifen vorn :roll: . Hat vielleicht auch jemand Erfahrung mit dem Leon? Freue mich über viele Antworten und Erfahrungen.

Liebe Grüße

Sandra
Finn, *11/2002, Rollstuhlkind, Epilepsie

Werbung
 
Ursula
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 25.07.2004, 20:03
Wohnort: österreich

Beitragvon Ursula » 10.03.2005, 21:04

Hallo Sandra!
Den Leon kenne ich leider nicht. In unserer WG hat ein fast 3jähriges Mädchen den Kimba Spring bekommen und ich bin von der einfachen Handhabung begeistert - vor allem kann er trotz angepasster Sitzschale mit einem Handgriff zusammengelegt werden und im Kofferraum eines Autos verstaut werden.
L.G. Ursula

Benutzeravatar
Rachael
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3901
Registriert: 24.10.2004, 20:41
Wohnort: Neuruppin

Beitragvon Rachael » 11.03.2005, 14:11

Hallo Sandra,

der Leo ist eine "light"-Ausgabe, was bedeutet, dass er u. a. nicht soviele Einstellungsmöglichkeiten hat. Also z.B. die Sitztiefe nicht stufenlos, sondern in drei Rasten. Und das Gestell ist nicht gefedert. Aber schau Die doch unter www.ottobock.de mal die Infoblätter der beiden Modelle an.

Wir fanden übrigens den Bezug des Leo viel schöner und haben deswegen jetzt einen Kimba in Leo-Optik.

Liebe Grüße, Rachael

Carolin mit Chris

Beitragvon Carolin mit Chris » 16.03.2005, 15:51

Hallo Sandra,
ich habe den Vorgänger des Leo, aber ich bin nicht begeistert, er bricht zusammen. auf der letzten Reha in Düsseldorf habe ich mir die neuen Modelle angesehen, aber viel vertrauenserweckender sieht die neue Rückenkonstruktion auch nicht aus. Versuch mal über Dein Sanitätshaus div. Buggies auszuleihen. Das geht, denn die wollen ja etwas an Dir verdienen.
Gruß Carolin


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast