bei welcher Krankenkasse seid ihr?

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Nicole mit Felix
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 151
Registriert: 22.11.2006, 23:10
Wohnort: Königstein im Taunus

Beitragvon Nicole mit Felix » 16.02.2007, 14:01

Noch ein Lob an die Techniker - superschnell, gute Beratung und bis jetzt nie eine Ablehnung.
Liebe Grüße
Nicole
Nicole (04/67) mit Felix (03/02): Fragiles X-Syndrom

"Du bist wie ein Stern vom Himmel gefallen,
es ist kein Zweiter so wie Du."

Benutzeravatar
Biehlchen
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 347
Registriert: 25.10.2004, 18:19
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Biehlchen » 16.02.2007, 14:01

Hallo!
Wir sind seit 19 Jahren bei der Techniker, es hat absolut noch nie Probleme gegeben, auch nicht mit Hilfsmitteln, im Gegenteil, wir haben 2 Rollstühle, 1 Deckenliftsystem, haben schon 2 Familienkuren gemacht und es ist alles binnen kürzester Zeit genehmigt worden.
Liebe Grüße!
Astrid
Astrid mit Steffi geb. 01.04.88, Microcephalus, Epilepsie, Skoliose, Hüftdysplasie, Asthma bronchiale, Button Sonde.

anita f.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 464
Registriert: 03.06.2005, 14:32

Beitragvon anita f. » 16.02.2007, 14:13

Hallo,

wir sind bei der AOK Bayern versichert. Wir haben um den Reha-Buggy ordentlich kämpfen müssen, den aber dann letztendlich doch noch bekommen.
Mann muss um alles kämpfen.

Liebe Grüße
Anita

Cennet

Beitragvon Cennet » 16.02.2007, 14:22

Hallo,

Wir sind bei der Aok Duisburg nur probleme seid 2 Jahren vieles wird bei uns abgelehnt da wir nur noch kämpfen müssen,bin auch schon am überlegen auch zu wechseln.


Lg Christine

toto35
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7820
Registriert: 05.12.2006, 13:16
Wohnort: Rheinland -Pfalz

Beitragvon toto35 » 16.02.2007, 14:24

oje, ihr macht mir ja alle Mut. Na ja, es blieb mir nix anderes übrig, ich mußte zur Familienversicherung meines Mannes (AOK) wechseln. Mal sehen, wies wird.
LG

____________________________________
Sohn (17 Jahre): ADHS/ADS (Mischform), Fructoseintoleranz, v.a. Migräne, Kiss-Kind (Therapie endlich erfolgreich beendet!)

benni
Moderator
Moderator
Beiträge: 5646
Registriert: 25.04.2004, 11:32
Wohnort: Sachsen

Beitragvon benni » 16.02.2007, 17:23

Hallo,

dem Lob an die TKK schließe ich mich gern an , wir sind seit 2004 dort und viel mehr zufrieden , als vorher mit der AOK , hätten schon viel früher wechseln sollen und haben ewig wegen den Hilfsmitteln überlegt .
Bei der AOK ( Bayern ) war alles nur noch ein Kampf , egal was wir beantragten und was habe ich der AOK tagelang hinterher telefonieren müssen , wenn wir eine Frage hatten , Rückrufe gab es so gut wie nie und selten kompetente Auskünfte am Telefon .
Bei der TKK wird man sehr schnell zurück gerufen und der Service stimmt einfach , bis jetzt wurde fast alles genehmigt mit sehr kurzen Bearbeitungszeiten , nur bei der Kur letztes Jahr kämpften wir 1/2 Jahr bis wir sie durch hatten und abgelehnt wurde bis jetzt nur der F. - Anhänger, ging auch übers Sozialgericht nicht durch und das Therapie -Tandem , da sind wir noch dran . Alles andere klappte bisher wirklich super und wir haben den Wechsel nicht bereut .

L.G.

Anja
Anja mit Benjamin 03/97- schwere Mehrfachbehinderung wahrscheinlich durch 6- fach-Impfung, Muskelhypotonie,Wahrnehmungsstörungen/aut. Züge, Grand-mal-Epilepsie, Skoliose, Gastrotube, Tracheostoma, Sondennahrung
Benjamin hat 1 grossen und 3 kleine Brüder

Benutzeravatar
Isigirl
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5045
Registriert: 21.01.2006, 11:40

Beitragvon Isigirl » 16.02.2007, 18:39

Hi,

ich bin bei der DAK und absolut zufrieden... ok... ab und zu muss ich so manche Genehmigung näher und ausführlicher begründen... aber dann geht's...
Liebe Grüße Kerstin :D
* 1985 spastische Tetraparese und Autistin
Rollifahrerin und von Beruf Justizfachwirtin
Trainerin von inklusiven Rollisportgruppen
selbständige Tier- und Reittherapeutin

Benutzeravatar
anner
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3523
Registriert: 01.10.2006, 16:57

Beitragvon anner » 16.02.2007, 18:59

Hallo,

wir sind bei der DAK und haben um vieles, manchmal erfolglos, kämpfen müssen.
Es gab aber auch immer mal wieder was, wo überraschenderwweise problemlos gezahlt wurde.

Ich habe letztes Jahr schon mal mit der Techniker KK telefoniert, den Schritt dann aber doch nicht gewagt.
Meine Angst ist vor allem der gesamte Wechsel der Hilfsmittel und wie sieht es mit Übernahme der Nachtwachestunden aus?

Anne
Benedict 06/99, Osteopathia striata, Z. n. Analatresie,neurogene Blasenentleerungsstörung, tracheotomiert, re. blind., Syndakt. beider Hände, Fibulaapplasie beidseits, Makrocephalie, Gaumenspalt, Skoliose, Kleinwuchs, Epilepsie u. e. mehr
Tochter A. 01/96, in der Grundschulzeit Absencen

Julia25
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 450
Registriert: 07.01.2006, 15:56
Wohnort: Mannheim

Beitragvon Julia25 » 16.02.2007, 19:25

Wir sind Barmer Mannheim und super zufrieden mit Kur innerhalb 5Tage genehmigt mit meiner wunsch Kurklinik
Julia

Sabine lasija
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 218
Registriert: 14.06.2006, 20:43
Wohnort: Hüllhorst

Beitragvon Sabine lasija » 16.02.2007, 20:14

Hallo,
kann es vielleicht sein das es regionale Unterschiede zwischen den KK gibt und das nicht immer pauschal die KK schlecht ist?
Also wir sind bei der IKK und sehr zufrieden. Anfangs waren wir bei der Barmer und es war ein einziger Kampf. Der Geschäftsführer hat sogar in einem Zeitungsartikel, nach dem wir unsere Geschichte dort veröffentlicht haben durch die Blume zu verstehen gegeben, dass seine Kasse wohl nicht für Familien mit Kinder geeignet ist.

VlG Sabine
Wenn du auf das große Wunder wartest,
verpaßt du die vielen Kleinen!


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 20 Gäste