Wieviel Minuten Abzug bei einem Kind im Alter von 20 Mon.?

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
kathrintroeh
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 447
Registriert: 08.09.2004, 14:01
Wohnort: Ludwigslust

Wieviel Minuten Abzug bei einem Kind im Alter von 20 Mon.?

Beitragvon kathrintroeh » 09.03.2005, 12:34

hallo,

letzte woche war der mdk bei uns wegen der pflegestufe für sammy. die sagten zu mir, daß bei sammy noch der mehraufwand so berechnet wird wie bei einjährigen kindern, aiich wenn er schon fast 20 monate alt ist. jetzt weiß ich überhaupt nicht, wieviel minuten zu einem gleichaltrigen gesunden kind abgezogen werden. die meinten auch, daß sammy mit 2 jahren auf jeden fall die pflegestufe 1 bekommt. und jetzt sehe es wohl auch nach pflegestufe 1 aus, aber sie müssen das noch berechnen.

wißt ihr vielleicht über den minutenabzug bescheid. bei "behindertekinder" habe ich schon nachgeschaut, dort steht aber 0-1 oder 1-2 usw.

vielen dank schon mal im voraus für eure hilfe.

gruß kathrin
kathrin 07/ 1975 mit ehemann sven 07/ 1973 und den süßen kindern stella 12/ 2001 und gesund sowie sammy 07/2003 Dysmeliesyndrom (beide Daumen fehlen und der linke Arm ist etwas verkürzt) sowie konstantin maurice 25.09.2008

Werbung
 
Benutzeravatar
RA Philip Koch
Rechtsanwalt
Rechtsanwalt
Beiträge: 224
Registriert: 07.03.2005, 14:28
Wohnort: Krombach
Kontaktdaten:

Beitragvon RA Philip Koch » 09.03.2005, 15:27

Hallo Kathrin!

Die Begutchtungsrichtlinien sehen für ein ein- bis zwei Jahre altes Kind einen Abzug von pauschal vier Stunden für die Grundpflege vor.

Problematisch ist aber meistens zusäzlich, daß bei der Hauswirtschaftlichen Versorgung entgegen den Begutachtungsrichtlinien dieser nicht als erfüllt angesehen wird, sondern insoweit nur ein fstgzustellender Mehrbedarf berücksichtigt wird. Das führt dann dazu, daß man enorme Zeiten im Bereich Grundpflege benötigt um eine Pflegestufe zu bekommen.

Habe hier schon mal was dazu geschrieben. Kannst ja mal nachlesen.

Viele Grüße

Philip
Rechtsanwaltskanzlei Philip Koch


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste