Mein Sohn hat hohes Fieber! Wann ins KH?

Mit einem besonderen Kind sind Eltern oft Dauergäste beim Kinderarzt. Hinzu kommen Krankenhausaufenthalte und Besuche bei Spezialisten und im Sozialpädiatrischen Zentrum.
Welche Untersuchungen machen Sinn? Wo ist mein Kind in guten Händen? Zahlt die Krankenkasse alle Behandlungen? Fragen über Fragen...

Moderator: Moderatorengruppe

KleinNRW
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 393
Registriert: 08.12.2005, 18:56

Mein Sohn hat hohes Fieber! Wann ins KH?

Beitragvon KleinNRW » 11.02.2007, 18:49

Hallo ihr Lieben !
Ich weiß nicht, ob ich in der richtigen Rubrik bin, habe nämlich eine Frage.
Unser Sohn hat seit Tagen ein wenig Fieber.
Heute abend aber ist es auf 40 Grad hochgeschossen und ich habe ihm ein Paracetamol Zäpfchen verabreicht.
Ich hoffe das es wirkt im Moment sieht es nicht danach aus.
Es ist jetzt ca. 15 Min. im Körper.
Habe irgendwie ein mulmiges Gefühl. Er ist sehr sehr schlapp trinkt nicht gut essen tut er garnicht.
Ihm tut alles weh, aber das tut es uns ja auch bei so hoch Fieber.
Wann fahrt ihr mit euren Kindern ins KH oder ruft den Notkinderarzt an ?
Ich bin irgendwie total verzweifelt, weil das Fieber eigendlich sonst immer relativ schnell in den Griff zu bekommen war.
Zudem hat er noch eine dicke Erkältung mit Husten und seine Neurodermitis bricht auch wieder nal durch.
Vielen Dank für´s Lesen und ich hoffe auf eine bruhigende Antwort
Sandra
Nicklas Kai geb. 11/04 Hemiparese li. seitig viel zu spät erkannt, Schlaganfall im Mutterleib+schwere Neurodermitis Stufe 2-3

Benutzeravatar
Kerstin P.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 15.07.2006, 01:49
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitragvon Kerstin P. » 11.02.2007, 19:04

Hallo Sandra;

ich würde den Kleinen einpacken und in die Klinik fahren... nicht das hinter der vermeintlichen Erkältung eine handfeste Lungenentzündung steckt. Lass das lieber abklären.
Bei so hohem Fieber ist vor allem auch eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr notwendig.

Alles Gute und gedrückte Daumen,
Kerstin
Marius, *16.11.'00... SMS, Epilepsie, tiefgreif. Entw.-störungen,hypoton, Sprachentwicklungsstörung, wahrnehmungsgestört... mehr auf Marius HP
---> unsere Photos, ---> Marius Homepage

Benutzeravatar
MandyN
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1427
Registriert: 29.08.2006, 11:52
Wohnort: Mering
Kontaktdaten:

Beitragvon MandyN » 11.02.2007, 19:18

Hi Sandra,

also ich würde den Kleinen auch einpacken und in die Klinik fahren - sicher ist sicher. Dort kann man professionell helfen.

LG und gute Besserung für den kleinen Mann,
Mandy
Ben *21.09.2005, part. Monosomie 3p25-p26 und part. Trisomie 8q24.3
Amy *06.09.2009, Träger, aber kerngesund
Lea *16.02.2011, genetisch unauffällig, seit 05/2017 Epilepsie und Verdacht ADHS

Unsere Vorstellung
Meine Galerie

Benutzeravatar
koca
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 238
Registriert: 14.09.2006, 13:06
Wohnort: Wesseling

Beitragvon koca » 11.02.2007, 19:21

Hallo Sandra

Ehrlich gesagt würde ich es auch abklären lassen

Liebe Grüße
Koca
Steffi(40) mit Pappa Isi(41),Jaqueline(Allergien und asthma seit 2007(16);Denise(15LRS) und Kevin 18 ( Schädel-Hirn-Trauma nach Trampolinspringen okt 05 (Unentdeckte Venenanomalie lag vor)

Benutzeravatar
MarenRuth
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3599
Registriert: 19.12.2005, 12:56
Wohnort: Karlsfeld

Beitragvon MarenRuth » 11.02.2007, 19:24

Hallo Sandra,

ich habe da auch gelernt auf mein Gefühl zu hören! Ich gehe immer mit dem Gedanken, wenn nichts ist schicken sie mich eben wieder nach Hause. Da habe ich dann auch keine Probleme damit, weiss aber, dass die Lunge sich gut anhört. Seit wann trinkt er denn so wenig? Wenn das auch schon ein paar Tage so geht, ist Flüssigkeit jetzt das allerwichtigste!

Gute Besserung! ach ja, wenn das Zäpfchen nicht so gut anschlägt, dann mach doch nochmal Wadenwickel dazu, dass hilft bei Felix immer ganz gut nach.

Maren
Maren und Felix (*05/02, ✝08/16) Mukolipidose Typ II, entwicklungsverzögert, kleinwüchsig, extrem weitsichtig, muskuläre Hypotonie, schwere Lungenbelastung, Tracheostoma, Heimbeatmung, PEG und Mila (09/04) gesund

KleinNRW
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 393
Registriert: 08.12.2005, 18:56

Beitragvon KleinNRW » 11.02.2007, 19:40

Hallo !
Vielen Dank erstmal für eure Antworten.
Ich habe mich an der Dattelner KK erkundigt un dort mit einem Arzt gesprochen, der sagte, wenn das Fieber bis um 19.45 nicht runter ist soll ich kommen.Das Zäpfchen brauchte manchmal ein wenig länger um zu wirken.
Ich sollte mal in Nicklas Mund fühlen, ob er zahnt.
Es sieht fast danach aus, obwohl ich mir da nicht ganz sicher bin.
Also warte ich noch die paar Minuten und fahre dann los.
Er hat sich mal gerade eben 200 ml Tee weggezogen.
Das ist schonmal gut sagte er.
Ich hoffe das sich alles zum Guten wendet.
Bin nämlich auch voll groggi weil er im Moment einfach nur anstrengend ist, aber er kann ja nichts dafür.
Danke euch allen
Sandra
Nicklas Kai geb. 11/04 Hemiparese li. seitig viel zu spät erkannt, Schlaganfall im Mutterleib+schwere Neurodermitis Stufe 2-3

Benutzeravatar
Reiner
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1399
Registriert: 14.07.2004, 22:29
Wohnort: LK Osnabrück
Kontaktdaten:

Beitragvon Reiner » 11.02.2007, 20:04

Hallo Sandra,

ich würde mich auch auf den Weg zum Arzt begeben, bzw. anrufen.
Aus meiner Erfahrung kann ich dir sagen, dass bei unseren Kindern das Fieber nachts immer noch weiter steigt.

Falls du dich anders entscheiden solltest, hier noch ein Link zu fiebersenkenden Wadenwickeln.

http://www.REHAkids.de/phpBB2/viewtopic ... 518#227518

Gruß

Reiner
Zuletzt geändert von Reiner am 11.02.2007, 20:36, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Stefan mit Familie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 441
Registriert: 14.06.2006, 01:43
Wohnort: Frankenthal
Kontaktdaten:

Beitragvon Stefan mit Familie » 11.02.2007, 20:24

Hallo Sandra,

wir fahren mit unseren Kindern immer dann ins Krankenhaus, wenn das Fieber eine gewisse Höhe übersteigt und /oder das Fieber sich nicht mit Medikamenten senken läßt. Bei 40° würde ich schon mal alles fürs Krankenhaus richten. (Dort haben sich auch andere Medikamente (z.B. Novalgin), die man zuhause nicht einfach so Kindern geben soll.)

Gruß und gute Besserung
Stefan
Nicolette & Stefan und Kindern
Johanna (`98) partieller Dyslalie auditiven Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörung, visuo-motorischen Sequenzierungsschwäche,
Isabelle (`99) 24. SSW mehrfach Schwerbehindert, entwicklungsverzögert, ICP und
Jérôme (`03) gesund :-)
Galerie ---> http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... er_id=6293

KleinNRW
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 393
Registriert: 08.12.2005, 18:56

Beitragvon KleinNRW » 11.02.2007, 20:53

Puh nochmal Glück gehabt !
Das Fieber ist runter auf 38 Grad.
Mal sehen ob es so bleibt.
Stehe aber weiterhin telefonisch mit dem Arzt in Kontakt.
Ich soll jede Stunde Fieber messen und wenn es wieder so rapide hoch geht sofort kommen und morge auf jeden Fall zum Kinderarzt fahren.
Vielen Dank Reiner für den Link, aber mir hat damals mal der Kinderarzt gesagt, das ich um Gotteswillen keine Wadenwickel machen soll, weil Nicklas sonst zu schnell auskühlen würde.
Mh, da kann mal mal sehen, wie unterschiedlich da die Meinungen sind.
Meine Mutter meinte nämlich auch ich sollte wenn es ganz schlimm wird Waden wickel machen...
Ich danke euch, denn jetzt bin ich ein bisschen beruhigter.
Ich wünsche allen eine gute ruhige Nacht und danke für die Hilfe.
Manchmal denke ich, was würde ich nur ohne euch machen.
Lieben Dank
Sandra
Nicklas Kai geb. 11/04 Hemiparese li. seitig viel zu spät erkannt, Schlaganfall im Mutterleib+schwere Neurodermitis Stufe 2-3

Benutzeravatar
Rachael
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3903
Registriert: 24.10.2004, 20:41
Wohnort: Neuruppin

Beitragvon Rachael » 11.02.2007, 21:05

Hallo Sandra,

Wadenwickel darf man nur machen, wenn das Kind (oder das Fieber?) nicht zentralisiert, also nur, wenn auch die Gliedmaßen heiß sind. Bei kalten Armen und Beinen nur Rumpf-/Brustwickel.

Ich wünsche gute Besserung und dass es sich nicht doch noch als Lungenentzündung entpuppt :(.

LG Rachael
Florian (*04/2002): Pitt Hopkins Syndrom; ein fröhliches Schulkind mit dem Schalk im Nacken :D, Felix (*6/2008).

Unsere Galerie


Chatkalender


Zurück zu „Krankenhausaufenthalte, Arzttermine etc.“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste