Probleme mit dem Lernen wegen Hydrocephalus?

In dieser Rubrik könnt ihr euch über diverse Krankheitsbilder austauschen - z. B. Skoliose, Kyphose, Cerebralparese usw.

Moderator: Moderatorengruppe

Karin B.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1463
Registriert: 01.03.2006, 17:35
Wohnort: Stuttgart

Probleme mit dem Lernen wegen Hydrocephalus?

Beitragvon Karin B. » 05.02.2007, 15:25

Hallo!!!

Ich gehe ins Gymnasium, 10 Klasse und mir fällt es in letzter Zeit extrem schwer zu lernen (seit ca. 1 1/2 Jahren)! Ich habe schon viele Dinge ausprobiert, wie ich besser lernen könnte, ich habe auch Tipps von Lehrern bekommen, es hilft alles nichts, ich kann mir zum Beispiel Vokabeln nur sehr sehr schwer merken! Ich habe ja fast die ganze Zeit Kopfweh und ich nehme an, dass ich deswegen so schlecht lernen kann.... Aber irgendwie kommt es mir auch so vor, dass ich seitdem ich das letzte Mal sehr starken Hirndruck hatte (im Sommer 2005,wegen Schlauchabriss) insgesamt vieles vergessen habe, ich kann mich an viele Dinge von früher nicht mehr erinnern kann,die gar nicht so lange zurück liegen! Kann es auch sein, dass ich durch den Hirndruck einfach vieles vergessen habe ? Und durch den starken Druck eben mein Gehirn etwas geschädigt wurde ?

Ich habe keine Ahnung, ob das alles auf den Hydrocephalus zurück
zu führen ist, ich versuche nur heraus zu finden, warum ich mir nichts mehr merken kann und so vieles von früher vergessen habe!

Habt ihr ne Idee, was mit mir los ist ?

Liebe Grüße,Cosima
ich :D *04/91
Hydrocephalus occlusus aufgrund einer Aquäduktstenose
(ventrikulostomiert seit 10/08;
10/09: erneute Ventrikulostomie, wegen Verschluss des Stomas, RLS (Restless Legs Syndrom)

Werbung
 
Benutzeravatar
MelanieL.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1941
Registriert: 07.11.2006, 14:54
Wohnort: Grafschaft Bentheim

Beitragvon MelanieL. » 05.02.2007, 17:48

Hallo Cosima.
Leider kann ich Dir auf gesundheitlichem Wege nicht weiterhelfen aber vielleicht ein paar Tips zum Lernen geben.
Meine Große(fast 15)geht auch aufs Gymnasium(9.Klasse)und hat manchmal auch Probleme mit dem Lernen von bestimmten Vokabeln oder so.
Du könntest die Vokabeln z.B auf ein Blatt schreiben und an die Wand heften,so siehst du sie oft und lernst sie so nebenbei oder auf Karteikärtchen schreiben und wenn es Dir gut geht und Du entspannt bist,sie dann anschauen,wenn du einen PC hast und es Deine Kopfschmerzen erlauben,gibt es tolle Lernprogramme,die nicht zu teuer sind,mit denen man auch Vokabeln lernen kann.
Wie lernst Du denn?
Am Schreibtisch oder eher im Bett?
Suche Dir am besten den Ort aus,wo Du entspannt sitzen kannst oder kaum abgelenkt wirst,einfache Sachen bringen schon einiges.
Meine Tocher hat durch die Pubertät(muß ich mal ansprechen)mehr Probleme bekommen,weil sie öfters müde war,die Hormone doch etwas durcheinander waren udn sie bekam ein Homöopatisches Mittel,was gut geholfen hat.
Wenn Du mehr Fragen hast,dann kannst Du Dich auch direkt am meine Tochter wenden,sonst wünsche ich Dir viel Erfolg und hoffen,das es bei Dir schnell besser wird.
lg von Melanie.
Melanie(04/73)Ehlers-Danlos Typ3+Fibromyalgie,mit Jana(04/92)EDS, Aljoscha (02/97),Moritz unser Sorgenkind (07/00) Frühgeburt,EDS,schwere Lungenerkrankung(+ intrinsic-asthma),Franziska(02/05)EDS
https://www.facebook.com/groups/239069242793129/

Alex82
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1100
Registriert: 06.06.2006, 09:01
Wohnort: Braunschweig

Beitragvon Alex82 » 05.02.2007, 18:36

Hallo,

du hattest ja auch mal geschrieben, dass du auch noch andere Probleme (Mutter usw.) hast. Ich kann dir nur aus eigener Erfahrung erzählen, dass diese auch dafür sorgen können, dass man viel viel schlechter lernen kann als man denkt -.-

Zu dem anderen kann ich aber nichts sagen.

LG
Alex
Wer kämpft kann verlieren.
Wer nicht kämpft hat schon verloren.

Sabine Z
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2077
Registriert: 16.09.2006, 20:25

Beitragvon Sabine Z » 05.02.2007, 19:48

hallo ,

vielleicht hast Du momentan auch einen Eisenmangel.
Klär das doch mal ab.
Meine (sonst kerngesunde) Miriam konnte sich nämlich in der 5.Klasse innerhalb von 2 Stunden keine 10 Vokabeln merken und wir dachten schon , sie sei auf der falschen Schule (Gymnasium) , bis der niedrige Eisenwert erkannt und behandelt wurde. Jetzt schafft sie 50 Vokabeln in einer Viertelstunde.

LG , Sabine

Benutzeravatar
Doreen mit Friederike
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3952
Registriert: 06.10.2005, 19:51
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Doreen mit Friederike » 05.02.2007, 20:52

Sabine Z hat geschrieben:hallo ,

Jetzt schafft sie 50 Vokabeln in einer Viertelstunde.

LG , Sabine


Das ist ja irre viel :shock: :shock: :shock:

Rätselnde Grüße
Doreen
Charlotte, 16.08.2000, ehem. Frühchen 31.SSW und Friederike, 15.07.2004. extrem. Frühgeb. in der 24.SSW (720g., 33 cm), nach Hirnmittellinienzyste HC, shuntversorgt , entwicklungsverz., sehbehindert, Minderwuchs, Balkenagenesie
Meine Galerie

Karin B.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1463
Registriert: 01.03.2006, 17:35
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Karin B. » 05.02.2007, 21:04

Wenn ich so viel lernen könnte in einer Viertelstunde, dann würde ich Luftsprünge machen! Ich kann mir dieser zeit höchstens 10 merken :(

Ich nehme so Vitamintabletten, ist da kein Eisen drin?

Lg,Cosima
ich :D *04/91

Hydrocephalus occlusus aufgrund einer Aquäduktstenose

(ventrikulostomiert seit 10/08;

10/09: erneute Ventrikulostomie, wegen Verschluss des Stomas, RLS (Restless Legs Syndrom)

Benutzeravatar
MelanieL.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1941
Registriert: 07.11.2006, 14:54
Wohnort: Grafschaft Bentheim

Beitragvon MelanieL. » 06.02.2007, 12:06

Hallo.
Also einfach so Eisentabletten nehmen sollte man nicht,die haben schon Nebenwirkungen aber es stimmt schon was Sabine geschrieben hat,das auch mit daran liegen kann.
Wie gesagt,bei unserer waren es mit die Hormone(körperliche Umstellung,etc.) und alles was da so auf sie zukam,dann schlief sie schlecht,abends topfit,morgends hundemüde und so klappte das mit dem Lernen nicht so gut.
lg von Melanie.
P.S.Einen Bluttest würde ich aber vielleicht machen lassen?
Melanie(04/73)Ehlers-Danlos Typ3+Fibromyalgie,mit Jana(04/92)EDS, Aljoscha (02/97),Moritz unser Sorgenkind (07/00) Frühgeburt,EDS,schwere Lungenerkrankung(+ intrinsic-asthma),Franziska(02/05)EDS

https://www.facebook.com/groups/239069242793129/

Werbung
 
Karin B.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1463
Registriert: 01.03.2006, 17:35
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Karin B. » 06.02.2007, 12:39

Ja,ich morgen einen Bluttest, weil ich seit einiger Zeit tabletten nehme und man da ab und zu das Blut kontrollieren lassen muss!

Lg,Cosima
ich :D *04/91

Hydrocephalus occlusus aufgrund einer Aquäduktstenose

(ventrikulostomiert seit 10/08;

10/09: erneute Ventrikulostomie, wegen Verschluss des Stomas, RLS (Restless Legs Syndrom)


Zurück zu „Krankheitsbilder - Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste