Behindertengerecht bauen

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

KerstinE.

Behindertengerecht bauen

Beitragvon KerstinE. » 05.03.2005, 19:24

Hallo,
ich habe mal eine Frage,hat jemand schon mal Behindertengerecht gebaut?
Wenn ja wo kann man sich danach Erkundigen?
Wie ist das dann mit den Fördermittel?
Wer hat da Anspruch drauf?
Wir wollen so wie es Aussieht behindertengerecht bauen.
Ich würde mich über jeden Tipp freuen.
Liebe Grüße KerstinE.

Werbung
 
benni
Moderator
Moderator
Beiträge: 5637
Registriert: 25.04.2004, 11:32
Wohnort: Sachsen

Beitragvon benni » 05.03.2005, 22:55

Hallo Kerstin,

wir bauen dieses Jahr behindertengerecht.
Ich habe diese Woche bei der KK wegen Umbaumaßnahmen für Behinderte Angehörige nachgefragt und folgende Auskunft erhalten :

Pro Jahr gibt es dafür um die 2500 € und der MDK im Auftrag der KK benötigt dafür einen Kostenvoranschlag mit den geplanten Maßnahmen. Bei uns sind das breitere Türrahmen, eine ebenerdige Dusche sowie wahrscheinlich auch eine Rampe im Eingangsbereich. Ein Treppenlift ist am Anfang noch nicht nötig, da das Zimmer unseres Sohnes im EG liegt, kann aber auch mal ein Thema werden. Wir hoffen dass alles genehmigt wird, auch wenn der Zuschuss der KK vermutlich nicht ausreichen wird, weitere Möglichkeiten sind mir nicht bekannt. Die KK gewährt es aber für Neubauten sowie ebenso für ältere Häuser, in dem Falle wird der MDK wahrscheinlich auch ins Haus kommen um sich ein Bild zu machen.


Gruß Anja
Anja mit Benjamin 03/97- schwere Mehrfachbehinderung wahrscheinlich durch 6- fach-Impfung, Muskelhypotonie,Wahrnehmungsstörungen/aut. Züge, Grand-mal-Epilepsie, Skoliose, Gastrotube, Tracheostoma, Sondennahrung
Benjamin hat 1 grossen und 3 kleine Brüder

Benutzeravatar
Karin65
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1691
Registriert: 24.10.2004, 22:11
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Beitragvon Karin65 » 06.03.2005, 11:13

Hallo,

habt ihr denn schon mit dem Bauamt gesprochen. Da habe ich mal gehört, soll es doch auch Zuschüsse für behindertengerechtes Bauen geben.
Einfach mal nachfragen. Oder vielleicht kann man euch beim Landkreis nähere auskünfte geben.

Gruß karin65

Benutzeravatar
Thomas
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 6914
Registriert: 20.03.2004, 16:00
Wohnort: Menden-Lendringsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Thomas » 06.03.2005, 11:18

Hallo,

hier finder ihr auch reichtlich Infos:
http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic736.html


Schönen Gruß
Thomas
Unsere Vorstellung? -> hier klicken
Jan-Paul (10/01), schwer mehrfachbehindert ohne Diagnose, Tim-Henrik (03/05), Lea-Kristin (01/11)
REHAkids - Das Forum für besondere Kinder

Benutzeravatar
Sandra76
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 174
Registriert: 18.06.2004, 13:31
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Sandra76 » 06.03.2005, 11:39

Hallo,

in Niedersachsen ist es so, dass man für behindertengerechtes Bauen vom Land (LTS, Landestreuhandstelle) zinsgünstiges Darlehen, in unserem Falle bis zu 35.000,- € beantragen kann. Da sind wir nämlich gerade bei, wir bauen dieses Jahr auch behindertengerecht. Ich weiß nicht wo Du wohnst, aber vielleicht gibt es sowas in Eurem Bundesland auch.

Liebe Grüße

Sandra
Finn, *11/2002, Rollstuhlkind, Epilepsie

KerstinE.

Beitragvon KerstinE. » 06.03.2005, 20:59

Hallo,
ich danke euch für die Antworten.Habe den Beitrag erst nicht wiedergefunden aber da ist er ja (HA;HA).Wir kommen auch aus Niedersachsen eher gesagt aus Ostfriesland.
Was ich darüber jetzt schon alles gelesen habe das ist ja echt ne Menge was man da an Papierkrieg machen muß.Wir haben vor 8Jahren dieses Haus gebaut wo wir jetzt wohnen,das konnten wir aber noch nicht abschätzen wie es mal mit Annika wird.Bei Annika ist es jetzt so das sie die Treppen nicht mehr alleine hoch kann wir müssen sie entweder an der Hand halten oder sie wenn es ganz schlecht ist hochtragen.Sie wird auch ja nicht leichter.Genauso ist es mit der Badewanne wenn sie Baden soll und ich sie abtrocken möchte dann ist das immer ein kampf weil sie sehr schlecht alleine hoch kommt und rausheben muß ich sie.Für die Dusche haben wir jetzt ein Drehstuhl bekommen der ist echt klasse sie kann lebständig raussteigen.Wir wissen ja auch nicht ob es noch schlimmer wird.
Liebe Grüße KerstinE.


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste