Wickeltisch für "Große"?

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

ehemalige Userin

Wickeltisch für "Große"?

Beitragvon ehemalige Userin » 05.03.2005, 12:13

Hallo ihr Lieben,
sind grad mächtig im Renovierungs- / Umzugsstress. Nun stellt sich für uns die Frage, welche Art von Wickeltisch wir nun für Maya für die Zukunft selber bauen.
Was habt ihr für eure Süßen für eine Lösung gefunden?
Könnte mir vorstellen, dass wir eine Holzlpatte, die zusammenklappbar an die Wand dübeln und dann eben bei Bedarf (weil das Bad nicht so groß ist) zusammenklappen..... :roll:

Aber bevor wir hier ans Eingemachte gehen, wollte ich mal bei euch nachfragen, wie ihr das Problem gelöst habt....

Danke schon mal
Gruß Myri

Werbung
 
Benutzeravatar
Dirk K
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2070
Registriert: 11.12.2004, 10:44
Wohnort: Hauset, Belgien, nah bei Aachen

Beitragvon Dirk K » 05.03.2005, 13:02

Hi Myriam,

noch haben wir das Problem gar nicht gelöst, es wird aber wohl am Ende auf ein Pflegebett rauslaufen...

Liebe Grüsse und bis bald
Dirk
Papa von den 09/01 geb. Zwillingen Rebecca, gesund, und Nadja, ehem. eutrop. Frühgeb., blind, periventrikuläre noduläre Heterotopie, Hydrocephalus mit Shunt versorgt, Balkenagenesie, Kleinhirndisplasie, unterschiedlich schwere Epilepsie, geistig und motorisch retardiert, nach Unfall 2005 posttraumatischer ADH-Mangel und Diabetes Insipidus

ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 05.03.2005, 13:33

Hallo Dirk,
mmh, Pflegebett wäre eine gute Alternative, aber wir möchten Samstag nä. Wo. umziehen und bis dorthin habe ich das Bett wohl nicht beantragt.. :roll: :wink:

Wie alt ist Nadja (und Rebecca natürlich?). Maya ist ja nun noch in einem Alter, wo andere auch noch auf dem Wickeltisch gewickelt und gepflegt werden, aber wenn wir nun schon mal am renovieren und bauen sind.....

Danke
Myri

Stanze
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 385
Registriert: 29.09.2004, 09:15
Wohnort: Gengenbach

Beitragvon Stanze » 05.03.2005, 13:45

Hallo Myri,
auch wir haben,als nötig, im Bett gewickelt, weils einfach am sinnvollsten ist.
Auch was ich so bei "Patienten" so sehe ist, daß die eigentlich ausnahmslos im Pflegebett pflegen, wie der Name schon sagt.
Im Moment ist es so, daß Anne zur Zeit gut stehen und laufen kann und nur zur Nacht ne Pans anbekommt. So haben wir das Problem zur Zeit nicht. Kann sich aber schnell wieder ändern.
So liebe Grüße und wenn du hilfe brauchst beim Umzug ect. scheue dich nicht hier anzurufen.
LG Constanze
Constanze mit Anne, 1990, Sarkoidose mit Nierenbeteiligung, Niereninsuffizienz, Hydrozephalus,Kleinwuchs, seit 28.07.2010 Dialysepflichtig:(
seit August 2014 V.a.Schimkesyndrom
Epilepsie nicht einstellbar
Hypertonie schlecht einstellbar
Mai 2015 Hirnblutung rechts, Sauerstoffpflichtig

Beate
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 233
Registriert: 04.05.2004, 14:34
Wohnort: Landkreis Osnabrück

Beitragvon Beate » 05.03.2005, 14:07

Hallo Myriam,

Sarah wird im Pflegebett gewickelt (9J/28kg). Das hat den großen Vorteil, das die Höhe verstellbar ist. Das möchte ich nicht missen.

Bis ihr das Pflegebett bekommt, finde ich deine Idee mit dem klappbaren Brett nicht schlecht. Das lässt sich später (wenn das Bett da ist) sicher gut nutzen.

Viele Grüße

Beate
Sarah *02.96 Lissenzephalie Typ I (läuft leider nicht mehr - spricht ca. 40 Worte - schwere Wahrnehmungsstörungen - globale Entwicklungsstörungen - resistente Epilepsie(inzw. fast anfallsfrei - Ataxien)
Sie ist glücklich und hat viel Spaß!

Benutzeravatar
Dirk K
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2070
Registriert: 11.12.2004, 10:44
Wohnort: Hauset, Belgien, nah bei Aachen

Beitragvon Dirk K » 05.03.2005, 14:24

Hi Myriam,

Nadja und REbecca sind 3,5, Nadja wiegt 26 KG, also ein Brocken....
In der Regel liegt Nadja auf einer Decke (darunter ein Teppich und ne Isomatte)am Boden, dort wickeln wir sie auch.

Wie groß müsste eure Wickelmöglichkeit denn letztlich sein? Machs nicht zu groß, sonst kommst Du nicht mehr richtig an alles drann, also nicht mehr als Deine Armlänge.

Liebe Grüße
Dirk
Papa von den 09/01 geb. Zwillingen Rebecca, gesund, und Nadja, ehem. eutrop. Frühgeb., blind, periventrikuläre noduläre Heterotopie, Hydrocephalus mit Shunt versorgt, Balkenagenesie, Kleinhirndisplasie, unterschiedlich schwere Epilepsie, geistig und motorisch retardiert, nach Unfall 2005 posttraumatischer ADH-Mangel und Diabetes Insipidus

Benutzeravatar
Annett
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 12.02.2005, 12:07
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitragvon Annett » 05.03.2005, 14:24

Hallo Myriam,

also wir wickeln und waschen Pia auch in ihrem Pflegebett. Das macht sich bestens, da es ja auch höhenverstellbar ist und man sich nicht so abmühen muß.

Schöne Grüße

Annett
Pia, 04.01, mehrfachbehindert mit autistischen Zügen; muskelhypoton; kein Sprechen, Epilepsie

Davids_Mama

Beitragvon Davids_Mama » 05.03.2005, 21:29

Hi,

ich selber kann nicht aus Erfahrung sprechen. Aber bei einer Freundin habe ich gesehen das sie ein Schreibtisch (etwas stäbilier) genommen hat und den später wieder als Tisch, Ablage oder als Maltisch benutz. Das gute daran, das dieser nicht so hoch ist und sie das schwere Kind nicht so hoch hiefen muss und es einfach beim Pflegen ist.

LG Kathrin

ehemalige Userin

Beitragvon ehemalige Userin » 06.03.2005, 11:17

Hallo zusammen,
Ohhh, Danke für eure Tips.... Waren gestern wieder den ganzen Tag am Tüfteln und Schuften - naja, Renovierungsarbeiten halt.
Das Pflegebett stelle ich mir schon sehr sinnvoll vor, allerdings haben wir da noch ein Problem.... oder mehrere:
1. Problem: Mayas Kinderzimmer ist außerhalb der Wohunung :shock: (wurde vorher als Ferienwohnung und dieses Zimmer als zusätzliches Gästezimmer genutzt)

2. Problem: Maya schläft in Zukunft immer noch bei uns im Schlafzimmer (welches auf ggüber vom Bad ist).

3. Problem: Mayas Bett ist über 100 Jahre alt - könnte es eigentlich mal fotografieren und reinstellen, gell? - daher hat es auch keine Normgröße und die Liegefläche ist ganz unten... meinem Rücken macht das schon jetzt bei 10kg viel Freude ( :wink: )....

Zusammengefasst werden wir nun über dem Bidet im Bad, welches direkt zwischen Wand und Waschbecken steht und von uns nicht gebraucht wird, eine Fläche entwerfen (wobei ich den Schreibtisch auch nicht übel finde), die als Wickeltisch dienen soll. Da kommt ja schon das nächste Problem hinzu! Wenn ich Maya im Schlafzimmer wickeln würde, wo soll ich sie dann abtrocknen nach dem Baden? Das Bad ist somit das wärmste Zimmer und gleichzeitig hätten wir dann die Stinkbomben nicht mehr im Schlafzimmer.... :roll: (meine natürlich den Windeleimer).
Hach, ich werde auf jeden Fall weiter berichten, möchte mich trotzdem für alle Tips bisher bedanken....
Constanze - das kann gut möglich sein, dass ich mich noch bei dir melde!!! :wink:
Danke für das Angebot (Apropos: in OHlsbach habt ihr ja auch ne Niederlassung von PIK, oder? Haste eigentlich gewusst, dass mein lieber Papa das PIK in Gengenbach gebaut hat???)

seid lieb gegrüßt
Myri

Werbung
 
Stanze
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 385
Registriert: 29.09.2004, 09:15
Wohnort: Gengenbach

Beitragvon Stanze » 06.03.2005, 11:25

Hallo Myri,
kein Problem,hab schon lange kein "Baby" menr auf dem Arm gehabt und unsere Lotte ist "Nebenberuflich" Babysitter aus Leidenschaft(klappt nur bei den eigenen Geschwistern nicht ohne Meckern.
Ohlsbach war früher das Büro, heute wohnt da nur noch der Chef(übrigens der Beste von der Welt).
Das dein Papa so dolle Büros baut, wußte ich nicht-aber jetzt.
Wir breuchten mal Patientennachschub,haste da nicht was auf Lager?Die "Krankheitsreform" hinterlaßt überall ihre Spuren.
Also,wenn de Hilfe brauchst melde Dich.
LG Constanze
Constanze mit Anne, 1990, Sarkoidose mit Nierenbeteiligung, Niereninsuffizienz, Hydrozephalus,Kleinwuchs, seit 28.07.2010 Dialysepflichtig:(

seit August 2014 V.a.Schimkesyndrom

Epilepsie nicht einstellbar

Hypertonie schlecht einstellbar

Mai 2015 Hirnblutung rechts, Sauerstoffpflichtig


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste