Urlaub vom Arbeitgeber für eine Kur

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Christian Hölscher

Urlaub vom Arbeitgeber für eine Kur

Beitragvon Christian Hölscher » 01.03.2005, 18:36

Hallo Zusammen

irgendwie bin ich mir unsicher wie ich die drei Wochen, für eine Kur, bei meinem Arbeitgeber frei bekomme. Muss ich da ganz normal meinen Urlaub nehmen oder muß mein Arbeitgeber mich als Begleitperson freistellen für die Zeit, in der ich mit meinem Kind auf Kur bin?

Kann mir jemand sagen in welchem Oaragraphen das wohl geregelt ist.

Werbung
 
AndreaK.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 22.12.2004, 13:30
Wohnort: Velbert

Beitragvon AndreaK. » 02.03.2005, 10:10

Hallo,

ich war mit meinem Sohn (3 Jahre) schon 2 Mal als Begleitperson mit zur stationären Reha und bin teilzeitbeschäftigt. Bei der Beantragung der Reha habe ich das jeweils bereits mit angegeben. Ich habe dann unbezahlten Urlaub genommen und eine Erstattung meines Verdienstausfalles bekommen. Die erste Reha lief über die KK, die hat dann in Höhe des Krankengeldes erstattet. Die zweite Reha lief über die BfA, dort wurde der gesamte Verdienstausfall erstattet. In der Bewilligung der Maßnahmen stand aber jeweils drin, dass eine Begleitperson erforderlich ist.

Ich hoffe, ich konnte die helfen.

Viele Grüße

Andrea
Mama von Jan
(*03/01, Frühgeburt 27. SSW, Gehirnblutung IV. Grades, Hydrocephalus mit Shunt, Hemiparese)


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste