Schulbegleitung - wie geht das?

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Stephanie mit Linus
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 22.02.2005, 15:56
Wohnort: Pattensen bei Hannover

Schulbegleitung - wie geht das?

Beitragvon Stephanie mit Linus » 22.02.2005, 18:46

Ein herzliches Hallo!
Habe mich und Linus gerade in der Vorstellungsrubrik vorgestellt und möchte nun gleich eine Frage loswerden...
Nächstes Jahr geht es für Linus ( Frühchen aus der 25 SSW) darum eine geeignete Schule zu finden.
Nun wird in diesem Sommer in unserer Nähe eine Montessorischule gegründet und ich würde Linus gerne dorthin schicken, aber...
Er ist ja seit gut einem Jahr im heilpädagogischen Kindergarten in einer Gruppe mit 6 Kindern, zwei Erzieherinnen und einem Zivi, also absolute "Luxusbetreuung".
In der Schule wären es dann aber gut 20 Kinder und so würde ich mir für ihn, gesetz den Fall er ist schulfähig, wovon ich ausgehe, eine Person wünschen, die ihn in der Schule begleitet.
Wie läuft das mit der Integration an der Schule und- wie an einer Privatschule, gibt es da überhaupt Unterstützung vom Staat oder haben wir gar keine Chance????
Bin für jeden Tipp dankbar, möglichst das Bundesland Niedersachsen betreffend, denn das ist doch bestimmt Ländersache....
Vielen Dank Euch und alles Gute
Stephanie

Werbung
 
Benutzeravatar
Cerstin
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1402
Registriert: 29.06.2004, 10:29
Wohnort: Buchholz in der Nordheide

Beitragvon Cerstin » 23.02.2005, 09:08

Hallo Stephanie,

so viel ich bis jetzt weiß, ist es so, daß Du an einer Privatschule gar keine Chance hast, einen I-Platz zu bekommen. Da in Niedersachsen kein Geld da ist.
Auf normalen Schulen hast Du nur Ansruch auf ein paar Stunden pro Kind (ich glaube 15 oder 20 Pro Monat)
Und das ist nicht viel. Besteht eine I-Klasse im Nachbarort, hast Du kaum Chancen dort hin zu kommen, da es einen INTEGRATION sein soll und die muß WOHNORT nah sein. (O-Ton von unserem Schuldezernenten)
Rückstellungen gibt es auch nicht mehr (kaum), wenn nicht absehbar ist, das das Kind im Jahr darauf eine Regelschule besuchen kann. :roll: :evil: :twisted: :cry:
Ist Linus schon getestet, wart Ihr schon beim Gesundheitsamt???
Hattet Ihr schon die Überprüfung zum Sonderpädagogischen Förderbedarf? Ist bei uns nächste Woche.

Ich hoffe Dir ein bisschen geholfen zu haben. Kannst mich gerne mehr fragen, da wir ja gerade voll in den Thema stehen.
Liebe Grüße Cerstin
Mascha 5/99 leichte geistige Behinderung, Rolando Focus, Entwicklungsverzögert ca. 2 Jahre. KISS Syndrom. und Hannah 5/01 ADS-Träumer
Cerstin66 nach Depr./Angstat.nun ADS Gemischter Typ
unsere Vorstellung

Benutzeravatar
Cerstin
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1402
Registriert: 29.06.2004, 10:29
Wohnort: Buchholz in der Nordheide

Beitragvon Cerstin » 23.02.2005, 09:10

Ach ja es besteht die möglichkeit einer Schulbegleitung, wenn Linus einen Ziwi bekommt, sprich, wenn er ihn für Toiletten und Pausen Gänge braucht.
In der Elias Schule (Private Sonderschule) hat ein Kind auch einen Ziwi.
Cerstin
Mascha 5/99 leichte geistige Behinderung, Rolando Focus, Entwicklungsverzögert ca. 2 Jahre. KISS Syndrom. und Hannah 5/01 ADS-Träumer

Cerstin66 nach Depr./Angstat.nun ADS Gemischter Typ

unsere Vorstellung

Stephanie mit Linus
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 22.02.2005, 15:56
Wohnort: Pattensen bei Hannover

Beitragvon Stephanie mit Linus » 23.02.2005, 09:16

Hallo Cerstin,
habe dir eine pn geschickt!
Stephanie
Stephanie mit Linus, 01.2000, 25.SSW, Hirnblutung, HC, leichte ICP, ausgeheilte Epi, bis vor kurzem noch PEG
Wer im Leben keine Ziele hat, verläuft sich.
Abraham Lincoln

Benutzeravatar
dieMeike
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1094
Registriert: 04.11.2004, 12:43
Wohnort: Sachsen-Anhalt

Beitragvon dieMeike » 23.02.2005, 12:02

Hallo Stephanie,

unsere Montessorischule, in freier Trägerschaft, versteht sich als Schule mit Integration und nimmt auch behinderte Kinder auf. Je nach Behinderung auch mit Integrationshelfer.

In Sachsen-Anhalt gilt nicht mehr die Schulbindung an die nächst gelegene Schule. Die Eltern können frei wählen welche Grundschule für Ihr Kind die richtige ist. Bei uns muss der Integrationshelfer neuerdings über die Sozialagentur (Land Sachsen-Anhalt) beantragt werden. Früher hat es das kommunale Sozialamt gemacht.
Dabei ist es unerheblich ob die Schule in staatlicher oder in freier Trägerschaft ist.

Die Schulen müssen beweisen das Integrationsmöglichkeiten vorhanden sind, speziell für jedes Kind.
Aber das kann in Niedersachsen schon wieder völlig anders sein.

Liebe Grüße
dieMeike mit

der Große, an der Grenze zur leichten Schwerhörigkeit ADS und LRS

Der Kleine, Muskelhypoton,
unklare Genese, einseitiger HG Träger

"Nicht behindert zu sein, ist kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das uns jederzeit genommen werden kann."

Richard von Weizsäcker

Stephanie mit Linus
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 22.02.2005, 15:56
Wohnort: Pattensen bei Hannover

Beitragvon Stephanie mit Linus » 23.02.2005, 21:59

Hallo Meike,
danke für die Info, das hört sich ja gut an.
Letzenendes kostet eine Schulbegleitung ja das gleiche ob nun privat oder Staatliche Schule, aber die erst mal zu bekommen scheint, auch durch neue Gesetzeslage in Niedersachsen sehr schwer zu sein.
Ein bischen Zeit haben wir ja noch...
Liebe Grüße
Stephanie
Stephanie mit Linus, 01.2000, 25.SSW, Hirnblutung, HC, leichte ICP, ausgeheilte Epi, bis vor kurzem noch PEG

Wer im Leben keine Ziele hat, verläuft sich.

Abraham Lincoln


Zurück zu „Kindergarten und Schule“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste