Frage wegen Gehstöcken/Vierfußgehhilfe

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Zwillingsmama77
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 10.08.2004, 00:00
Wohnort: Nürnberg

Frage wegen Gehstöcken/Vierfußgehhilfe

Beitragvon Zwillingsmama77 » 18.02.2005, 22:37

Hallo zusammen,

unser Dominik läuft inzwischen 3-6 Schritte frei, allerdings mit einem Drall nach rechts und er kippt schliesslich nach vorne um. Wir haben zwar auch einen Rollator, aber dieser kann kaum mit. Zum einen schafft Dominik damit keine langen Strecken, ausserdem ist das Ding wirklich schwer :? Nun hab ich in einem Kiga Vierfussgehhilfen für ganz kleine gesehen und bin am überlegen.

Bild

Die wären eben nicht so sperrig. Dominik hat eine Diparese, ist aber inzwischen sehr mobil, er krabbelt, zieht sich überall hoch. Vielleicht hat ja hier jemand Erfahrung und kann mir berichten?

LG, Melanie

Werbung
 
Sabine2
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 496
Registriert: 06.04.2004, 10:45
Wohnort: Karlsruhe

Beitragvon Sabine2 » 19.02.2005, 10:42

Hallo Melanie,

in unserem Petö-Kurs hatte eine Kind normale Wanderstöcke umfunktioniert mit kleinen Vierfüßen. Die in Deiner Abbildung sind ja so sperrig. Diese Stutzen waren unten aus Gummi und sahen wirklich fast so aus wie Wanderstöcke. Das Kind war 6 und kam sehr gut damit zu recht. vor allem konnte er im Kiga auch auf dem unebenen Gelände laufen.
Viele Grüße
Sabine mit Stella (06/2002, fröhliches Rollikind, globale Entwicklungsverzögerung unbekannter Ursache, spricht nicht, hat aber ein gutes Sprachverständnis, Schluckstörung)

Benutzeravatar
Tobias
Kinder-<br>physiotherapeut
Kinder-<br>physiotherapeut
Beiträge: 2432
Registriert: 28.06.2004, 13:17
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Beitragvon Tobias » 19.02.2005, 10:56

Hallo,
da gibt es kein "Patentrezept".

Wichtig wäre: ausprobieren! Entweder im Kiga oder bei einem Sanitätshaus des Vertrauens. Einem "potentiellen Kunden" muss man soetwas möglich machen!

Gruß,
Tobias Bergerhoff / Kinderphysiotherapeut

Physiotherapie bei Hüftreifungsstörungen
http://www.kinderhueftdysplasie.info
Physiotherapie in Indien - ein persönlicher Erfahrungsbericht
http://www.patengemeinschaft.de/seiten/projekte/COC/images/a_pt_09_08_magazin01.pdf
Die Patengemeinschaft
http://www.patengemeinschaft.de/seiten/projekte/orthopaedie.htm
jetzt auch auf Facebook:
https://www.facebook.com/pages/Praxis-Therapie-f%C3%BCr-Kinder/226091370765780?sk=wall

meine Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic452.html

>>>Und du fühlst, dass du lebst
Weil du tanzt und fliegst, du schwebst
Weil du lachst, weil du weinst und liebst
Du bist ein Wunder
Du bist ein Wunder<<<
Andreas Bourani "Wunder"


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste