Rehabuggy "Merlino" v. Rehapartner

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

kerstinm
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 907
Registriert: 24.11.2004, 16:58
Wohnort: Bad Camberg

Rehabuggy "Merlino" v. Rehapartner

Beitragvon kerstinm » 18.02.2005, 14:19

Hallo,

auch wir beginnen den Kampf um einen Rehabuggy. Ich möchte mir gerne den "Merlino" von Rehapartner anschauen. Hat jemand Erfahrungen mit diesem Rehabuggy?
Laut Beschreibung ist er auch für sehr kleine Kinder geeignet (2,5 Jahre, 8,5 kg, knapp 80 cm). Mir gefällt, dass man den Vorbau schnell auswechseln kann (vom Jogger zum Buggy) und die Sitzeinheit angeblich schnell in der Blickrichtung zu wechseln ist. Unsere Tochter ist unter anderen blind und beginnt gerade ihre Umwelt zu ertasten, wenn sie denn nahe genug herangefahren wird. Da wir auf dem Land wohnen und es sehr hügelig ist, brauchen wir für Spaziergänge aber auch eine Off-Road-Funktion. Kennt jemand diesen Rehabuggy?
Habt ihr noch Tipps für die Beantragung bei der KK.
Grüße
Kerstin

Werbung
 
Benutzeravatar
jessie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 504
Registriert: 19.07.2004, 14:18
Wohnort: HSK
Kontaktdaten:

Beitragvon jessie » 18.02.2005, 15:32

hallo kerstin

wir fahren den merlino seit fast 2 jahren und sind damit eigentlich immer sehr glücklich gewesen.
das mit den auswechselbaren rädern war auch für uns ein super argument, allerdings kann es sein, das du das 2 paar selber bezahlen mußt (ca. 200eur)
wir haben die "wackelräder" und die großen festen. als "dreirad" lenkt er sich etwas schwer und unhandlich, deswegen haben wir darauf verzichtet. da wir auch sehr viel im wald unterwegs sind, war diese lösung mit den austauschbaren rädern schon sehr praktisch.
das mit der sitzeinheit ist auch richtig, sie ist sehr schnell umgedreht oder auch verstellt.
bordwerkzeug befindet sich in einer aufgesetzten tasche am einkaufskorb.

wir haben den damals schon genehmigt bekommen, obwohl er keine hilfsmittelnr. hat, deswegen kann ich dir zu tips nichts sagen.

gruß jessie
"wir können die kinder nach unserem sinne nicht formen. so wie gott sie uns gab, so muß man sie haben und lieben, sie erziehen aufs beste und jeglichen lassen gewähren." (j.w. von Goethe)

Benutzeravatar
shone
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1717
Registriert: 22.04.2004, 19:30
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Beitragvon shone » 18.02.2005, 15:53

Hallo Kerstin,
den hatte ich mir auch für Dennis ausgedacht, wir haben den aber dann leider nicht bekommen....
DIr viel Glück und lg
Inci
(http://www.inci-auth.de - Mama von Dennis, geboren 28.01.1999;
komplexer Herzfehler (Shone-Komplex) mit Lungenhochdruck, Autismus mit Zwangsstörung, Thorakal-lumbal-Skoliose, Epilepsie mit fokalen Anfällen; unser "kleiner" Sonnenschein)

achim
Orthopädie-<br>technikermeister
Orthopädie-<br>technikermeister
Beiträge: 26
Registriert: 15.10.2004, 09:59
Wohnort: Speyer

Beitragvon achim » 28.02.2005, 13:32

Hallo Kerstin,
wir hatten den Merlino kurz nach Erscheinen auch mehrmals eingesetzt. Allerdings gab es mit der primitiven Feststellbremse und den Rädern Probleme. Da die Kulanz der Firma Reha-Partner zu wünschen übrig ließ, haben wir keine weiteren Merlino mehr eingesetzt.
Ob die Mängel an den neuen Modellen beseitigt sind, kann ich leider nicht sagen.

Gruss Achim


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste