Morbus Hodgin

Hier geht es um genetische Syndrome und Stoffwechselerkrankungen.

Moderator: Moderatorengruppe

Mireille
Erzieherin
Erzieherin
Beiträge: 883
Registriert: 31.03.2005, 20:52
Wohnort: Görlitz, Sachsen
Kontaktdaten:

Morbus Hodgin

Beitragvon Mireille » 03.10.2006, 22:29

Kennt sich jemand mit dieser Krankheit aus? Was sind erste Anzeichen? Welcher Lymphknoten ist meist zuerst befallen? usw.
Mireille
Millane 07/01 Balkenaplasie, Hydrocephalus, Hydranenzephalie und noch vieles mehr
Bianca 10/91
Andreas

Werbung
 
Benutzeravatar
Brigitte 1953
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 6845
Registriert: 20.09.2005, 09:57
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon Brigitte 1953 » 04.10.2006, 05:46

Guten Morgen Mireille,

warum stellst Du diese Frage?

http://www.krebsinformation.de/Krebsart ... dgkin.html

Schau mal hier rein, ist recht informativ.

Lieben Gruß

Brigitte :D

Benutzeravatar
Cerstin
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1402
Registriert: 29.06.2004, 10:29
Wohnort: Buchholz in der Nordheide

Beitragvon Cerstin » 04.10.2006, 08:20

Hallo Mireille,

ein Bekannter von mir hatte es vor Jahren.
Wenn Du fragen hast pn einfach, versuche alles zu Beantworten.
LG Cerstin
Mascha 5/99 leichte geistige Behinderung, Rolando Focus, Entwicklungsverzögert ca. 2 Jahre. KISS Syndrom. und Hannah 5/01 ADS-Träumer
Cerstin66 nach Depr./Angstat.nun ADS Gemischter Typ
unsere Vorstellung

Ulli+Liv
Professional
Professional
Beiträge: 431
Registriert: 21.06.2006, 11:26

Beitragvon Ulli+Liv » 04.10.2006, 10:13

Hallo Mireille,

Mb. Hodgkin kann aber auch völlig symptomlos auftreten.
Bei meinem Mann wurde die Diagnose als Zufallsbefund während einer Blinddarm-OP gestellt. Damals war er 18.
Er hatte weder Schmerzen, noch Müdigkeit, keinen Gewichtsverlust - nix!

2 Jahre ist er chemotherapiert, bestrahlt und operiert worden und ist seit 15 Jahren krebsfrei.
Erschwerend sind für uns "nur" die Behandlungs-Nebenfolgen.
Er hat enorme Darmprobleme, keine Milz, ...
Und durch die Bestrahlung im Leistenbereich hatten wir jahrelang eine KiWu-Therapie.

Aber ansonsten: Ist er total fit und keiner merkt ihm etwas an.
Er arbeitet voll und im Schichtsystem, ist völlig normal belastbar.
Meist sind die Leute nur erschrocken, wenn sie beim Schwimmen seine großen Narben sehen.

Ich drücke Euch die Daumen!

Ulli

Mireille
Erzieherin
Erzieherin
Beiträge: 883
Registriert: 31.03.2005, 20:52
Wohnort: Görlitz, Sachsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Mireille » 04.10.2006, 21:14

Hallo Brigitte,

danke für den Link.
Eigentlich bin ich durch eine Bekannte drauf gestoßen. Ich erzählte ihr von dem geschwollenen Lymphknoten, den Millane seit knapp einer Woche im Bereich des Occipitales hat, am seitlichen Hinterkopf. Er ist hart, läßt sich nicht verschieben und scheint ihr auch nicht weh zu tun.
Die Bekannte meinte so nebenbei, dass hört sich ja wie bei.... an und da stellte man dann Hodgin fest...
Ich mach mich jetzt nicht fertig, keine Bange. Aber natürlich kommt man ducrh solche Äußerumngen auch zum Nachdenken.
Mireille

Millane 07/01 Balkenaplasie, Hydrocephalus, Hydranenzephalie und noch vieles mehr

Bianca 10/91

Andreas

Benutzeravatar
Brigitte 1953
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 6845
Registriert: 20.09.2005, 09:57
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon Brigitte 1953 » 05.10.2006, 06:20

Guten Morgen Mireille,

aber zum Doc geht Ihr vorsichtshalber doch sicher???????

So ein Teil habe ich übrigens schon seit vielen Jahren. Es verändert sich nicht und ergibt auch keine Befunde.

Lieben Gruß und ich hoffe, dass die Schwellungen harmlose Gründe haben.

Lieben Gruß

Brigitte :D

Mireille
Erzieherin
Erzieherin
Beiträge: 883
Registriert: 31.03.2005, 20:52
Wohnort: Görlitz, Sachsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Mireille » 05.10.2006, 21:51

Hallo Brigitte,

ja, nächste Woche, wenn das Teil noch immer vorhanden ist, soll der Dok mal ein Blutbild machen.

Neue Hiobsbotchaften bräuchte ich jetzt wirklich nicht....

Ich denke positiv :)
Mireille

Millane 07/01 Balkenaplasie, Hydrocephalus, Hydranenzephalie und noch vieles mehr

Bianca 10/91

Andreas

Benutzeravatar
Brigitte 1953
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 6845
Registriert: 20.09.2005, 09:57
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon Brigitte 1953 » 06.10.2006, 07:23

Guten Morgen Mireille,

wahrscheinlich kannst Du danach ganz beruhigt sein, aber es ist schon besser, nach zu schauen.

Wünsche Euch ein positives Ergebniss

lieben Gruß

Brigitte :D

Mireille
Erzieherin
Erzieherin
Beiträge: 883
Registriert: 31.03.2005, 20:52
Wohnort: Görlitz, Sachsen
Kontaktdaten:

Beitragvon Mireille » 06.10.2006, 21:07

hallo Brigitte,

war heute beim Dok...
Er meinte, es wäre nichts bedenkliches, lobte meine Beobachtung und genaue Beschreibung (grins) und sagte aber, wir sollen weiter aufmerksam sein. Bei Vergrößerung oder wenn weitere hinzu kommen, soll ich sofort kommen. Es ist jedoch wohl eine unbedenkliche Lymphknotenschwellung.

Liebe Grüße
Mireille

Millane 07/01 Balkenaplasie, Hydrocephalus, Hydranenzephalie und noch vieles mehr

Bianca 10/91

Andreas

Werbung
 
Benutzeravatar
Brigitte 1953
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 6845
Registriert: 20.09.2005, 09:57
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Beitragvon Brigitte 1953 » 06.10.2006, 22:55

Puh, Gott sei Dank. Hoffentlich bleibt es so.

Lieben Gruß

Brigitte :D


Zurück zu „Krankheitsbilder - Syndrome / Stoffwechselerkrankungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste