Hilfsmittel

Zum Teil unterscheiden sich die rechtlichen und organisatorischen Strukturen zwischen Deutschland und den verschiedenen Nachbarländern erheblich. Hier in dieser Rubrik sammeln wir alle landesspezifischen Infos.

Moderator: Moderatorengruppe

geli
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 101
Registriert: 21.01.2005, 21:55
Wohnort: Österreich

Hilfsmittel

Beitragvon geli » 19.09.2006, 20:35

Hallo

NAchdem wir Hilfsmitteltechnisch total schlecht ausgerüstet sind . Wollte ich mal fragen was ihr so habt! Wir haben nämlich gar nichts ausser den Rolli

Gibt es eigentlich eine Liste was die KK übernimmt ?


Liebe Grüsse
Geli
Geli mit Martina 06/2003 MMC HC ACM II und Daniela 03/05

Werbung
 
Benutzeravatar
Mariposa
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1453
Registriert: 14.12.2005, 15:12
Wohnort: Höchst bei Bregenz/Vorlbg./Österr.

Beitragvon Mariposa » 20.09.2006, 20:45

Hallo Geli,
da Louisa laufen kann haben wir ausser Gehschiene und Handlagerungsschiene und dem Helm nichts weiter. Wir wollen jetzt einen Antrag auf ein Therapierad oder Familientandem stellen, wissen aber dass es schlecht ausschaut.

Denn zusätzlichen Handlauf im Treppenhaus mussten wir selber bezahlen und kleinere Dinge wie Silikonmatten oder griffiger Trinkbecher bekamen wir von der Lebenshilfe.

Was meinst du denn für Hilsmittel???
Du solltest Dir eine Liste machen von den Dingen die du brauchst und dann verordnen lassen. Bei uns macht das Dr. Ausserer. So wie jetzt auch die Untersuchung in Vogtareuth oder den neuen Helm, das läuft bei uns alles über Dr. Ausserer.
EIne Windelverordnung gibt es erst ab vier oder fünf, glaub ich.
Wie geht es euch sonst?? Ist der Shunt jetzt ok? Was ist mit der Rücken-OP?

Viel Glück!
LGMartina
Martina, Dorian(99) Louisa (01)/Louisa hatte 05 eine Herpes Enzephalitis wobei ihre re. Gehirnhälfte komplett zerstört wurde; li. Defekte; fokale Anfälle/Sturzanfälle/Serien, Hemi li., Aphasie, Ataxie, frontale Enthemmung, Verhaltensstörungen, Hemisphärotomie 8.8.07, VNS 12/2012-seither stabilere Epi-Situation, Verbesserung!

geli
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 101
Registriert: 21.01.2005, 21:55
Wohnort: Österreich

Beitragvon geli » 20.09.2006, 22:35

Hallo MArtina

Bei uns ist soweit alles ok .
Bei uns war gestern ein Vertreter wegen Fahrrädern und hat mir nen Prospekt dagelassen kann ich dir gerne schicken.
Martina ist geradelt wie ne eins und da wär für loisa sicher auch was dabei.

Also wir brauchen eben nen Stehständer, Wannenlifter ect. Was wir mit dem bett machen weiss ich auch noch nicht sicher im moment schläft sie am boden auf ner matraze. da wird sie dann auch kathedert , geturnt ect. nur auf Dauer ist das auch nichts.

Bei uns macht eigentlich auch alles der Dr Aussi (was würden wir nur ohne ihn machen ....).

Liebe Grüsse
Geli


PS über den shunt reden wir lieber nicht sonst .... :evil:
Geli mit Martina 06/2003 MMC HC ACM II und Daniela 03/05

ehemaliger User

Beitragvon ehemaliger User » 21.09.2006, 12:19

Hallo Geli,

also wir haben eine Stehorthese, Orthesenschuhe und Orthopädische Schuhe, einen Rehabuggy mit Sitzschale, ein Pflegebett, und eine Badehilfe.Ich glaub das ist alles.

Wer was bezahlt hat, weiß ich beim besten Willen nimma mehr. Weil ich manche Dinge schon länger habe. Und die Gkk übernimmt auch bundesländermäßig viel zu viel verschieden. Ich weiß das in Oö die Kasse viel mehr übernimmt als hier.

Ich kann Dir nur sagen das es sehr mühsam war, bis alle Bewilligungen durch waren. Und das wir für nichts was bezahlen mußten.

LG Heidi mit Andreas :hand:

Benutzeravatar
Mariposa
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1453
Registriert: 14.12.2005, 15:12
Wohnort: Höchst bei Bregenz/Vorlbg./Österr.

Beitragvon Mariposa » 21.09.2006, 13:15

HAllo Geli,
ja radeln ist super. Louisa hatte bisher ein Rad vom AKS 16 Zoll, evtl. wäre das was für euch?? Wir haben es zurückgegeben....aber Martina braucht sicher eine Rückenstütze, die war da nicht dabei. Evtl kann man aufrüsten.
Ruf doch Helga Ausserer mal an.
Wir haben bei ebay jetzt für Louisa ein 20Zoll Therapierad gekauft, daran muss sie sich noch gewöhnen.
War der Vertreter von ATOFORM? Der hat uns neulich besucht und die Tandems vorgestellt. Wir suchen halt auch eine familientaugliche Lösung :)
Alles Gute
Martina
Martina, Dorian(99) Louisa (01)/Louisa hatte 05 eine Herpes Enzephalitis wobei ihre re. Gehirnhälfte komplett zerstört wurde; li. Defekte; fokale Anfälle/Sturzanfälle/Serien, Hemi li., Aphasie, Ataxie, frontale Enthemmung, Verhaltensstörungen, Hemisphärotomie 8.8.07, VNS 12/2012-seither stabilere Epi-Situation, Verbesserung!

geli
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 101
Registriert: 21.01.2005, 21:55
Wohnort: Österreich

Beitragvon geli » 21.09.2006, 13:28

Hallo MArtina


Martina braucht ein Fahrrad das man mit den Händen bedient. schau mal
www.speedy.de/micro/micro

Bei mir war der Vertreter von pde . Schau mal auf www.draisin.com die haben auch tolle Räder.

LG Geli
Geli mit Martina 06/2003 MMC HC ACM II und Daniela 03/05

Benutzeravatar
Mariposa
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1453
Registriert: 14.12.2005, 15:12
Wohnort: Höchst bei Bregenz/Vorlbg./Österr.

Beitragvon Mariposa » 21.09.2006, 21:27

Hallo Geli,
ja mit dem Herrn Walter (?) von Draisin habe ich mal telefoniert.
Frank wollte auch mal schaun ob so ein handbetriebens Rad was wäre für Louisa, aber ich will zuerst mal ihre Beine stärken....
die speedy-adresse geht nicht bei mir....
LG
Martina
Martina, Dorian(99) Louisa (01)/Louisa hatte 05 eine Herpes Enzephalitis wobei ihre re. Gehirnhälfte komplett zerstört wurde; li. Defekte; fokale Anfälle/Sturzanfälle/Serien, Hemi li., Aphasie, Ataxie, frontale Enthemmung, Verhaltensstörungen, Hemisphärotomie 8.8.07, VNS 12/2012-seither stabilere Epi-Situation, Verbesserung!

Benutzeravatar
Mariposa
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1453
Registriert: 14.12.2005, 15:12
Wohnort: Höchst bei Bregenz/Vorlbg./Österr.

Beitragvon Mariposa » 21.09.2006, 21:31

Hallo Geli,
hab mir den Speedy angeschaut, super!!!!!!!!!! Das ist ja toll dass es sowas gibt!! Und Martina gefällt es gut, oder?
Aber billig ist das sicher nicht! Du brauchst eine Mobilitätsverordnung vom Arzt!
Viel Glück! Ich hoffe, es klappt für euch.
Wir wollten eher ein Fahrrad für Louisa dass mit den Händen betrieben wird um die linke Hand miteinzubeziehen, aber das kostet auch ein Vermögen!!!
LG
Martina
Martina, Dorian(99) Louisa (01)/Louisa hatte 05 eine Herpes Enzephalitis wobei ihre re. Gehirnhälfte komplett zerstört wurde; li. Defekte; fokale Anfälle/Sturzanfälle/Serien, Hemi li., Aphasie, Ataxie, frontale Enthemmung, Verhaltensstörungen, Hemisphärotomie 8.8.07, VNS 12/2012-seither stabilere Epi-Situation, Verbesserung!

geli
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 101
Registriert: 21.01.2005, 21:55
Wohnort: Österreich

Beitragvon geli » 21.09.2006, 22:32

hallo martina
mobilitätsverordnung hilft nichts da martina lt gkk noch zu jung ist. somit werden wir die 2500 euro wohl oder übel selber sammeln müssen( daher auch die frage wie das mit einem spendenkonto funktioniert) aber naja ein fahrrad muss sein .

LG geli
Geli mit Martina 06/2003 MMC HC ACM II und Daniela 03/05

Werbung
 
geli
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 101
Registriert: 21.01.2005, 21:55
Wohnort: Österreich

Beitragvon geli » 21.09.2006, 22:35

Hallo Martina
im November ist eine Hilfsmittelmesse in Dornbirn. Da werden auch Fahrräder ect vorgestellt . vielleicht seht ihr ja da was passendes .

http://www.dornbirnermesse.at/start.php ... 11&sch=800



Lg Geli
Geli mit Martina 06/2003 MMC HC ACM II und Daniela 03/05


Zurück zu „Österreich, Schweiz und Nachbarländer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste