Orthesen kaputt

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Karin65
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1691
Registriert: 24.10.2004, 22:11
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Orthesen kaputt

Beitragvon Karin65 » 06.02.2005, 14:27

Hallo ihr lieben,

ich habe ein großes Problem. Hans seine Orthesen sind kaputt. Die rechte Orthese ist am großen Zeh ca. 7 cm eingerissen!!!
Das haben wir reklamiert und es ist auch geflickt worden. Zweimal jetzt schon! Die Orthesen haben wir erst im November bekommen.
An der linken ist jetzt die Ferse eingeerissen.
Wir wollen jetzt neue haben, weil das rumflicken Hans Laufen doch beeinträchtigt.
Ich habe aber das Gefühl, die nehmen uns vom Sanihaus nicht ernst. Wir waren noch mal dort und man behauptete doch, jemand hätte sich wohl draufgestellt.
Mein Mann hat aber ahnung von Kunststoffen und hat ihm erklärt, weshalb die so kaputt sei könnten. Darüber wurde nur gelacht.
Wir haben aber das problem, das wir auf dieses Sanihaus angewiesen sind, da sie die einzigen sind, die Orthesen zufriedenstellend herstellen können. Alle anderen sind einfach nicht in der Lage.
Was sollen wir tun? hans läuft jetzt mit kaputten Orthesen rum!

Gruß karin65

Werbung
 
Nadine

Beitragvon Nadine » 06.02.2005, 14:35

Boah, das ist ja eine Frechheit vom Sanihaus :evil: Ich wüsste an eurer Stelle auch nicht was ich da jetzt machen sollte. Wie wäre es sich mal bei der KK zu melden, da die ja so einen Sch... bezahlen mussten. Ich könnte mir vorstellen, das die daran Interesse haben!


Liebe Grüße,

Benutzeravatar
-marika-
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5153
Registriert: 08.11.2004, 21:04
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon -marika- » 06.02.2005, 15:30

Hallo Karin65,

hatte auch probleme wegen den orthesen und dem sanihaus.bei uns waren sie zwar nicht kaputt aber das sanihaus hatte es einfach nicht geschafft sie ordendlich
fertigzustellen so das sie passten.habe mich dann an die kk gewannt.und das würde ich dir auch vorschlagen den die orthesen sind ja richtig teuer.
sie dürften normalerweiße nicht so schnell kaputt gehen,das muß ein fehler bei der
herstellung sein.
ich würde mich wirklich an die kk wenden.und wen dein mann ahnung hat von kunststoffen und dann auch noch ausgelacht wird! DAS GEHT NICHT!
wie heißt es "DER KUNDE IST KÖNIG".

LG
marika
Marika 05/72,Markus 02/71,Moritz 09/95 gesund und Martin03/98 shuntversorgter Hydrocephalus,Amaurose bds.blind,Epilepsie und Spastik links.

Benutzeravatar
Christian77
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 105
Registriert: 12.01.2005, 22:00
Wohnort: ErdingObb.
Kontaktdaten:

Beitragvon Christian77 » 06.02.2005, 18:18

Hallo Karin,

ein ähnliches Problem hatte ich mit meinen Orthesen auch schon. Da ich mit Ihnen täglich "unterwegs" bin, müssen sie ständig der Fehlstellung und meinem Körpergewicht standhalten. Obwohl mein Schuhtechniker die Orthesen schon besonders stabil gebaut hat (bis zu 4mm starker glasfaserverstärkter Kunststoff bzw. Polypropylen, zusätzlich mit Leder überzogen), ist eine Orthese im Fersenbereich an der Seite gebrochen.

Nachdem der Fersenbereich im Oktober mit zusätzlichen Laminatschichten verstärkt wurde, hält die ganze Sache jetzt. Zwar sind die Orthesen volumenmäßig jetzt noch etwas größer geworden, jedoch bieten die Orthesenschuhe dafür genügend Platz.

"Gefährlich" ist jedoch das Laufen ohne Orthesenschuhe, weil dadurch die Sohle sehr leicht brechen kann.

LG
Christian
Christian, geboren im Frühjahr 1977, ICP mit dystoner Tetraparese, Sprachstörung und sonstigem Zubehör
Ich auf facebook

Benutzeravatar
Karin65
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1691
Registriert: 24.10.2004, 22:11
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Beitragvon Karin65 » 07.02.2005, 17:45

Danke ihr lieben,

ich war vorhin bei der Krankenkasse. die waren auch ganz erstaunt. Ich soll mich jetzt noch mal mit dem Sanihaus in Verbindung setzen und mit dem Chefe :wink: sprechen.
Wenn das nicht zu unserer zufriedenheit abläuft sollen wir uns wieder bei der Krankenkasse melden. Die Sachbearbeiterin war auch erstaunt, das das Sanihaus das nicht von sich aus zur Zufriedenheit klärt, zumal es sich auch um ein Gewährleistungsanspruch handelt. Die Orthesen sind erst 3 Monate alt und bei einem Preis von über 1400€ kann man verlangen, das die dann auch länger halten.
Wir haben jetzt am montag einen Termin beim Chef vom Sanihaus bekommen. Ich bin ja jetzt mal gespannt und halte euch auf dem laufenden.

Also danke noch mal für den Tipp.

Gruß karin65

Nadine

Beitragvon Nadine » 07.02.2005, 20:24

Jawoll, siehste Karin! Na, dann nimm allen Mut zusammen und sei Königin Kundin :wink: HAU AUF DIE PAUKE; BESCHWER DICH :twisted: Aber bleib freundlich, das macht einen netten Eindruck.

Liebe Grüße,

Benutzeravatar
Karin65
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1691
Registriert: 24.10.2004, 22:11
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Beitragvon Karin65 » 14.02.2005, 21:38

Hallo ihr lieben,

hier nun das Ergebnis von dem Gespräch mit dem Chef vom Sanihaus.

Man wird Hans neue Orthesen machen. Es wird ein Gipsabdruck von seinen Originalorthesen machen.
Aber zugegeben, das es sich um schlechte Verarbeitung handelt, haben die nicht. Uns ist aber zugesagt worden, das uns keine Kosten entstehen.
Nun mußte er zwar dann heute und morgen ohne Orthesen laufen, aber das kriegen wir hin.

Ich danke euch für eure Unterstützung. :icon_cheers:


Gruß karin65

Werbung
 
JudyBlfd
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 998
Registriert: 27.02.2005, 23:05

Beitragvon JudyBlfd » 09.03.2005, 15:14

Huhu
man bin ich froh, das wir momentan immer mit einem orthopädiemechaniker zusammen " arbeiten". Er kommt oft in den Kindergarten den Laura besucht, bezieht mich mit ein in überlegungen wie wir weiter fort fahren und macht seine Arbeit gut. Die Orthesen sind dadurch das Laura immer wieder in den Spitzfuß zurück fällt auch ein paar mal gerissen, aber ohne murren immer wieder repariert worden, ohne das ich etwas sagen musste. Ein HOCH auf unseren Orthopädiemechaniker :D
Herzlichst Eure Judy mit L.*99 Frühchen 28 SSW, spastische Diplegie, Entw. verzögert, eingeschr. Körperwahrnehmung,
Plexusparese li Oberarm


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste