Wie konntest du - Geschichte eines Hundes

Hier könnt ihr Gedichte, Texte und kleine Geschichten zum Thema "besonderes Kind" einstellen und darüber dikutieren.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
majonie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4579
Registriert: 25.07.2006, 10:53
Wohnort: Oberpfalz

Beitragvon majonie » 24.07.2007, 07:42

gerade jetzt wieder zur urlaubszeit sollte die geschichte in jedem supermarkt und in allen parks aushängen. jetzt, wo der urlaub und der einstieg ins flugzeug anscheinend wieder wichtiger ist als das tier. ich verstehe jedes jahr nicht wie mann seine ach so geliebten hausgenossen einfach abschieben kann :twisted:
Liebe Grüße, Michaela

"Ja, ich lebe in meiner eigenen Welt. Das ist okay, da bin ich wer!"

Werbung
 
Benutzeravatar
Jutta mit Jonas
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 11089
Registriert: 23.04.2007, 18:53
Wohnort: Neckar-Odenwald-Kreis

Beitragvon Jutta mit Jonas » 24.07.2007, 10:47

Hallo Michaela,

da kann ich dir nur aus vollstem Herzen zustimmen.
Wie kann man sich einen Hund zulegen und nicht mal soweit denken bis zum nächsten Urlaub :?: :?: :?:
Die Tierheime platzen nach der Ferienzeit wieder aus allen Nähten.
Und Menschen, die vor dem Urlaub ihr Tier irgendwo an der Autobahn ausgesetzt haben, gehen zu einem Züchter und holen sich ein "neues" Tier.
Das ist, gerade für so ein treues Geschöpf, wie den Hund grausam :( :(
selbst, wenn sich neue "Besitzer" für ihn finden.

Liebe Grüße
Jutta
Jonas*23.11.04 :therapieresistente Epilepsie(epileptische Encephalopathie),Z.n. rezidivierendem Status epilepticus, ICP, Skoliose,pulmonale Hypertonie, sauerstoffpflichtig,Pankreasinsuffizienz , chronische Pankreatitis, Fundoblikatio, seit 13.06.2015 gibt es den Mausebärenstern, der schönste, hellste und lustigste, aber hier fehlt das Lachen.

27ronja10
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3847
Registriert: 18.12.2007, 19:15
Wohnort: NRW

Beitragvon 27ronja10 » 29.10.2008, 21:47

:cry: :cry: :cry: las es gerade und es ist so .....!!! Warum? :cry: Maja
Nur wenige Menschen sind wirklich lebendig und die, die es sind, sterben nie.
Es zählt nicht, dass sie nicht mehr da sind.
Niemand, den man wirklich liebt, ist jemals tot.
Ernest Hemingway

* 31. 05. 1952 † 15. 02. 2010


Zurück zu „Gedichte/Prosa“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste