Bezahlt die KK Therapieräder?

Zum Teil unterscheiden sich die rechtlichen und organisatorischen Strukturen zwischen Deutschland und den verschiedenen Nachbarländern erheblich. Hier in dieser Rubrik sammeln wir alle landesspezifischen Infos.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Mariposa
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1453
Registriert: 14.12.2005, 15:12
Wohnort: Höchst bei Bregenz/Vorlbg./Österr.

Bezahlt die KK Therapieräder?

Beitragvon Mariposa » 01.09.2006, 22:50

Hallo
hat jemand in Österreich/Vrlbg. schon mal gehört dass hier Therapieräder bezahlt/bezuschusst werden????? Wir werden demnächst mind. ein Dreirad und evtl. sogar auch ein Tandem anschaffen. Hoffentlich finden wir was Gebrauchtes!
Unsere Physiotherapeutin sagt, wir brauchen es gar nicht versuchen, da wird nichts bezahlt. EIn Hersteller meinte nun man sollte es immer mal versuchen, mit entsprechender Begründung wäre "was drin"...???
Wer hat da schon Erfahrungen gemacht?
LG
Martina
Martina, Dorian(99) Louisa (01)/Louisa hatte 05 eine Herpes Enzephalitis wobei ihre re. Gehirnhälfte komplett zerstört wurde; li. Defekte; fokale Anfälle/Sturzanfälle/Serien, Hemi li., Aphasie, Ataxie, frontale Enthemmung, Verhaltensstörungen, Hemisphärotomie 8.8.07, VNS 12/2012-seither stabilere Epi-Situation, Verbesserung!

Benutzeravatar
Xandi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 10.06.2004, 07:09
Wohnort: Maria Enzersdorf

Beitragvon Xandi » 03.09.2006, 21:36

Hallo Martina,

unsere Lena war 2,5 Jahre alt, als sie ihr Haverich Therapiedreirad bekam. Die KK (wir sind allerdings bei der SVA der Gewerblichen) hat das Dreirad vollständig bezahlt, obwohl wir gleichzeitig einen Rollator und orth. Schuhe eingereicht haben. Das war alles zusammen eine rießen Summe ....

Lenas Orthopäde Dr. Strobl hat das Dreirad als Mobilitätstraining verordnet.

Also einfach probieren !

Liebe Grüße,
Alexandra aus Wien
mit
Lena und Lorenz (*23.09.02, 31. SSW), Lena ICP, PVL, Strabismus, Entwicklungsverzögerung; Lorenz Frontalhirnsyndrom

Benutzeravatar
Mariposa
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1453
Registriert: 14.12.2005, 15:12
Wohnort: Höchst bei Bregenz/Vorlbg./Österr.

Beitragvon Mariposa » 03.09.2006, 21:56

Hallo Alexandra,
ja, ich denke wir kaufen mal eins und reichen dann die Rechnung mit einer Verordnung ein, wenn wir sie bekommen....mal schaun.
Danke
MArtina
Martina, Dorian(99) Louisa (01)/Louisa hatte 05 eine Herpes Enzephalitis wobei ihre re. Gehirnhälfte komplett zerstört wurde; li. Defekte; fokale Anfälle/Sturzanfälle/Serien, Hemi li., Aphasie, Ataxie, frontale Enthemmung, Verhaltensstörungen, Hemisphärotomie 8.8.07, VNS 12/2012-seither stabilere Epi-Situation, Verbesserung!


Zurück zu „Österreich, Schweiz und Nachbarländer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste