Ablehnung Motomed

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Rike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 09.11.2004, 06:38
Wohnort: Sulingen

Ablehnung Motomed

Beitragvon Rike » 26.08.2006, 19:25

...auch nach Widerspruch :cry:

Begründung: ... handelt es sich bei dem beantragen Beintrainer um ein Hilfsmittel für die passive Langzeitanwendung zum Durchbewegen der komplett gelähmten Extremitäten. Die Anwendung kommt in Betracht, wenn kontinuierlich, ggfs. auch tägl. krankengymn. Behandlungen erforderlich ist und das Gerät die Maßnahmen teilweise oder ganz ersätzt...

.... bei Lisa bestehen zwar erhebliche Einschränkungen im Bereich der Muskelkraft und auch Beweglichkeit der unteren Extremität, die Indikationsschwelle des des weitgehend bzw. vollständigen Funktionsverlustes erreicht die Patientin glücklicherweise nicht....

....bei der Gesamtsituation der Beintrainer die tägliche kranekngymnastische Übungsbehandlung weder ganz noch teilweise ersetzten kann...


Mhhh ist das nicht ein Funktionsverlust, wenn Lisa ihre Beine weder zum stehen noch laufen noch irgendwas einsetzen kann, weil sie der Spastik einfach nichts entgegensetzen kann? Gerade DURCH das durchlockern durch den Motomed (bei täglicher Benutzung) wird ihr noch ermöglich die Spastik zu lockern. Das bekommt an doch durch KG überhaupt nicht sooo hin!

Hat noch jemand Ideen für einen erneuten Widerspruch?
Liebe Grüße
Rike mit Anna und Lisa, *23.06.2000 in der 27+2 SSW geboren, beide CP-Kids

Werbung
 
Benutzeravatar
Sigi60
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 100
Registriert: 05.08.2005, 20:23
Wohnort: Mömlingen

Beitragvon Sigi60 » 26.08.2006, 20:11

Hallo Rike,

wir haben für Mario so ein Motomed seit ungefähr eineinhalb Jahren.

Wir konnten es vorher 8 Wochen lang ausprobieren. Unter diesem Link kannst du dich informieren: http://www.motomed.de/medizin_01_de/the ... en_01.html
Die Begründung gegenüber der KK weiß ich nicht mehr genau. Aber das Ausprobieren über 8 Wochen, das haben wir damals mit reingeschrieben und dass es sehr viel gebracht hatte. Auch unser Krankengymnast war/ist begeistert davon und hat uns dazu geraten.

Gruss Sigi
Mario (05/91) Muskeldystrophie Duchenne, Diana (01/90) ADS, Nicole + Nadine (08/95) ADS, KISS, Frühgeborene (29.SSW)

Benutzeravatar
Rike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 09.11.2004, 06:38
Wohnort: Sulingen

Beitragvon Rike » 26.08.2006, 20:15

Hallo Sigi,

bei uns leider nicht, wir haben das Gerät täglich in der Reha probiert und auch eine Stellungnahme der Klinik mit eingereicht...
Liebe Grüße
Rike mit Anna und Lisa, *23.06.2000 in der 27+2 SSW geboren, beide CP-Kids

Benutzeravatar
Sigi60
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 100
Registriert: 05.08.2005, 20:23
Wohnort: Mömlingen

Beitragvon Sigi60 » 26.08.2006, 20:15

Ach, grad fällts mir ein:

Die Dame von der Fa. Motomed hatte uns ein Schreiben mitgeschickt, wo die Begründung an die Krankenkasse drinnen stand und unser Arzt hat uns ein Rezept ausgestellt mit dem Vorbehalt erst mal zur Kostenüberprüfung an die Krankenkasse. Diese hat es dann ohne weiteres genehmigt. Da waren wir auch sehr erstaunt.
Mario (05/91) Muskeldystrophie Duchenne, Diana (01/90) ADS, Nicole + Nadine (08/95) ADS, KISS, Frühgeborene (29.SSW)

Benutzeravatar
Rike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 09.11.2004, 06:38
Wohnort: Sulingen

Beitragvon Rike » 26.08.2006, 20:17

Danke, dann werd ich mich nochmal direkt mit der Firma in Verbindung setzen!
Liebe Grüße
Rike mit Anna und Lisa, *23.06.2000 in der 27+2 SSW geboren, beide CP-Kids

Gesa
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 879
Registriert: 16.09.2005, 10:06
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Gesa » 26.08.2006, 21:26

Hallo Rike,



ich hatte auch Probleme mit der Bewilligung des Motomed. Seit einiger Zeit scheint es ein neues Gesetz zu geben, nach dem der Trainer nur noch sehr selektiv bewilligt wird. Bei mir war es so, dass es darum ging, dass ich weder gehen noch stehen durfte, da es ansonsten eine Überversorgung wäre, und ich auch keine KG nebenbei haben darf. Das war bei mir überhaupt nicht das Problem, weil ich dafür gar keine Zeit hätte in meinem Tagesablauf, für den Bewegungstrainer hingegen schon.


Die Begründung der KK ist auch sachlich nicht ganz richtig, denn es geht keineswegs nur um die passive Durchbewegung, sondern auch gerade darum, vorhandene Muskelkräfte zu nutzen und zu trainieren sowie Spastiken zu lockern.

Hat Euch der Arzt bzw. das Sanitätshaus eine entsprechende Begründung geschrieben?

Es ist halt jetzt auch so ein wenig die Frage, ob Ihr jetzt klagt (wäre doch der weg nach einem Widerspruch, oder?), oder Zeit ins Land ziehen laßt, um es noch einmal neu, und dann gleich mit einer hieb- und stichfesten Begründung neu beantragt.

Ich fands auch total ärgerlich, dass ich fast ein Jahr um das Ding kämpfen musste und kann nur sagen, es hat sich im Nachhinein total gelohnt, und ich bin sehr froh, dass es geklappt hat!


Liebe Grüße und viel Erfolg!

Gesa
Rollstuhlfahrerin mit unklarer Diagnose, vor vielen Jahren Unfall mit Kopf- und Beinverletzungen, über die Jahre Verschlechterung, seit mittlerweile 15 Jahren Rollifahrerin; Erfahrungen in Rollisport, Rollstuhlversorgung sowie behindertengerechtem Autoumbau

Benutzeravatar
Rike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 09.11.2004, 06:38
Wohnort: Sulingen

Beitragvon Rike » 26.08.2006, 21:30

Hallo Gesa,

ja das hatten wir drin in der Begründung. Eigentlich schon in der Verordnung selber und in der Widerspruchsbegründung dann nochmal eingehend.

Ich dachte eigentlich auch das wir jetzt klagen müßten, aber in dem Bescheid nach dem Widerspruch ist wiederrum eine 4wöchentliche Frist zu einem erneuten Widerspruch eingeräumt.

Ich bin ja von dem Motomed und den "Folgen" auch so begeistert gewesen nach der Erprobung in der Reha, deswegen hätte ich ja soooo gerne eins. Selbst schwimmen macht die Spastiken bei Lisa nicht so schön locker.
Liebe Grüße
Rike mit Anna und Lisa, *23.06.2000 in der 27+2 SSW geboren, beide CP-Kids

Benutzeravatar
Rike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 09.11.2004, 06:38
Wohnort: Sulingen

Beitragvon Rike » 03.10.2006, 13:48

DIE BEWILLIGUNG IST DURCH!!!!

Gestern hat mich die Dame der Barmer angerufen und mir mitgeteilt, das nach nochmaligen Gespräch mit dem med. Dienst das Motomed GENEHMIGT ist und sie die Bewillung rausschickt.
Ich bin hüpfend durch die Wohnung - mensch ist das toll.

Wir haben das Gerät gerade wieder 2 Wochen in Hamm zur Verfügung gehabt und es ist einfach genial wie locker Lisa damit wird. Selbst durchs Schwimmen haben wir nicht solche Erfolge gehabt.

Frau Schmidberger von Motomed hat uns sehr mit der Formulieren des erneuten WS geholfen!! Ganz lieben Dank, Sigi60, für den Tipp!
Liebe Grüße
Rike mit Anna und Lisa, *23.06.2000 in der 27+2 SSW geboren, beide CP-Kids

Gesa
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 879
Registriert: 16.09.2005, 10:06
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Gesa » 03.10.2006, 16:51

Hallo Rike,


das ist ja super! Ich hoffe sehr, dass die KK in der Hinsicht etwas Vernunft lernen, denn nicht immer kann sich KG und Bewegungstrainer ausschließen, und die Trainer machen auch für nicht komplett gelähmte Personen Sinn.

Ich wünsch Euch viel Spaß udn vor allem Erfolg beim Trainieren!


Liebe Grüße

Gesa,

die auch fast jeden Tag trainiert.
Rollstuhlfahrerin mit unklarer Diagnose, vor vielen Jahren Unfall mit Kopf- und Beinverletzungen, über die Jahre Verschlechterung, seit mittlerweile 15 Jahren Rollifahrerin; Erfahrungen in Rollisport, Rollstuhlversorgung sowie behindertengerechtem Autoumbau

Werbung
 
Benutzeravatar
Rike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 09.11.2004, 06:38
Wohnort: Sulingen

Beitragvon Rike » 03.10.2006, 18:51

Hallo Gesa,

es ist auch mal was wozu ich Lisa mal nicht motivieren muß (sie ist ansonsten eine "faule Socke" :wink: ).
Ich freu mich auch weil Anna ebenfalls davon profitieren kann. Sie läuft zwar (hat aber den höheren Tonus) und durch die vorgegebene Bewegung durch den Trainer wirkt sich das auch positiv auf das Gangbild aus.

Ich werde berichten wenn wir das gute Stück da haben :D
Liebe Grüße
Rike mit Anna und Lisa, *23.06.2000 in der 27+2 SSW geboren, beide CP-Kids


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Merritjoyce, monil und 8 Gäste