Welchen Therapiestuhl für "Ruderer"?

Hier könnt ihr die Hilfsmittel eurer Kinder vorstellen, z. B. Reha-Buggy, Pflegebett, Stehtrainer, Therapieliege usw. - gerne auch mit Foto.
Ihr könnt hier übrigens auch Fragen bezüglich Technik und Anwendung verschiedener Hilfsmittel stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

else
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 937
Registriert: 07.07.2004, 21:45

Welchen Therapiestuhl für "Ruderer"?

Beitragvon else » 02.02.2005, 20:19

Hallo,
mein Sohn (3 Jahre) hat eine hyperkinetische dystone Bewegungsstörung. D.h. er rudert ständig und unaufhörlich rum, kommt nur zur Ruhe wenn er schläft und hat eine schlechte Kopfkontrolle. Ich habe nun den Therapiestuhl Seatrim (www.kidz-co.de) zum ausprobieren. Darin sitzt er wirklich gut, fühlt sich auch sichtlich wohl nur zum füttern ist es nicht wirklich leichter geworden. Unsere KG findet den Stuhl optimal - schwierig wird es immer sein. Ich habe mir aber schon etwas Erleichterung erhofft. Wer bietet noch Therapiestühle mit viel Halt? Die Kataloge von Otto-Bock, Meyra und Thomashilfen hab ich schon. Hat jemand von Euch noch einen Tipp?
Gruß Else

Werbung
 
Bea F.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1198
Registriert: 04.01.2005, 17:33
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitragvon Bea F. » 03.02.2005, 10:07

Hallo,

Du solltest Dich an Dein Sanitätshaus wenden, denn jeder Therapiestuhl kann individuell angepasst werden. Z.B. zusätzlich zum Beckengurt eine
Weste oder ähnliches zum Anschnallen - Fixierung des Kopfes u.s.w.

Allerdings denke ich, Du tust Deinem Kind keinen Gefallen, wenn Du es festbindest, damit es ruhig sitzen bleibt - ich weiß nicht, ob ihm das gefallen würde.

Kannst Du Dein Kind beim Füttern nicht auf den Schoß nehmen? Die unkontrollierten Bewegungen wirst Du nicht durch Fixieren verhindern können.

Liebe Grüße

Bea

else
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 937
Registriert: 07.07.2004, 21:45

Therapiestuhl

Beitragvon else » 04.02.2005, 20:52

Hallo Bea,
auf dem Schoß füttern schaffe ich nicht mehr. Er ist normal groß und hat unwahrscheinliche Kräfte, da ist es im Therapiestuhl noch das kleinere Übel.
Den Kopf festbinden finde ich schlimm und würde das nie machen. Ich probiere nächste Woche ein neues Sanihaus aus, vielleicht haben die eine Idee.
Gruß Else


Zurück zu „Hilfsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste