Phönix - Aufbautherapie

Hier könnt ihr euch über die unterschiedlichsten Therapiemöglichkeiten (Logopädie, Petö, Cranio Sacrale) für eure Kinder austauschen und Fragen rund ums Thema Krankengymnastik und Frühförderung stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Doreen mit Friederike
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3952
Registriert: 06.10.2005, 19:51
Wohnort: Leipzig

Phönix - Aufbautherapie

Beitrag von Doreen mit Friederike »

Hallo, ich habe aus einem anderem Forum folgende Empfehlung erhalten bei Mangelgedeihen/ Appetitlosigkeit und anderen Indikationen. Seht mal hier:


http://www.kosmetik-shop.info/?katalogi ... %26meta%3D


http://www.phoenix-laboratorium.de/xprax03.htm


Für diese Therapie kommen drei verschiedene homöopathische Globuli-Präparate zum Einsatz:

Mercurius solubilis Phcp®
Dulcamara S Phcp®
Acidium nitricum S Phcp®
Phcp®= Phönocomplex

Indikationen der Aufbautherapie:

Abwehrschwäche des kindlichen Organismus
Infektanfälligkeit (Infekte der oberen Luftwege, rezidivierende Otitis, häufige Anginen, Harnwegsinfekte)
Allergische Erkrankungen der Luftwege und der Haut (z.B. Asthma bronchiale, Rhinitis allergica)
Neurodermitis u.a. Hauterkrankungen
Geistige und körperliche Retardiertheit
Appetitlosigkeit
Neurovegetative Störungen
Nächtliches Einnässen (Enuresis nocturna)
Konzentrationsmangel
Lernschwäche
Rekonvaleszenz nach schweren Erkrankungen (Unfälle, Operationen, Tumoren u.a.)

Die Einnahme der Globuli erfolgt 3 x täglich im 3-tägigen Wechsel der Präparate über einen Zeitraum von mindestens einem Vierteljahr.

Die Dosis richtet sich nach dem Alter des Kindes
(3 x 1 Globulus je Lebensjahr).
Die Globuli sollten vom betroffenen Kind 1/2 Stunde vor dem Essen eingenommen werden (im Munde zergehen lassen!)
Zur Erleichterung der Einnahme stellt die Firma PHÖNIX einen übersichtlichen gedruckten Einnahmeplan zur Verfügung.


LG
Doreen
Charlotte, 16.08.2000, ehem. Frühchen 31.SSW und Friederike, 15.07.2004. extrem. Frühgeb. in der 24.SSW (720g., 33 cm), nach Hirnmittellinienzyste HC, shuntversorgt , entwicklungsverz., sehbehindert, Minderwuchs, Balkenagenesie
Meine Galerie
Werbung
 
Benutzeravatar
Doreen mit Friederike
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3952
Registriert: 06.10.2005, 19:51
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Doreen mit Friederike »

Seht auch mal hier: bei Hyperaktivität:


http://www.allergosan.at/?Rpage=hyperaktivitaet.html


LG
Doreen
Charlotte, 16.08.2000, ehem. Frühchen 31.SSW und Friederike, 15.07.2004. extrem. Frühgeb. in der 24.SSW (720g., 33 cm), nach Hirnmittellinienzyste HC, shuntversorgt , entwicklungsverz., sehbehindert, Minderwuchs, Balkenagenesie
Meine Galerie
Benutzeravatar
Doreen mit Friederike
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3952
Registriert: 06.10.2005, 19:51
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Doreen mit Friederike »

Die Phönix-Aufbautherapie kann man auch in der Apotheke bestellen.

LG
Doreen
Charlotte, 16.08.2000, ehem. Frühchen 31.SSW und Friederike, 15.07.2004. extrem. Frühgeb. in der 24.SSW (720g., 33 cm), nach Hirnmittellinienzyste HC, shuntversorgt , entwicklungsverz., sehbehindert, Minderwuchs, Balkenagenesie
Meine Galerie
Tomas
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 707
Registriert: 02.03.2005, 10:37
Wohnort: Köln

Beitrag von Tomas »

Der Thread ist zwar schon etwas älter aber ich möchte diese Phönix - Aufbautherapie nochmal empfehlen.
Wir haben sie erfolgreich angewendet.
Diagnose war z.B Wasser im Gehör. Der HNO wollte Röhrchen setzen.
Nach der Therpie waren die Ohren wieder völlig in Ordnung.
So haben wir uns diese OP ersparen können.

90 Tage im 3x3 Tage Rhythmus
Mercurius solubilis Phcp®
Dulcamara S Phcp®
Acidium nitricum S Phcp®

LG
Thomas
First comes love and then comes pain. Let the games begin,...
Benutzeravatar
Doreen mit Friederike
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3952
Registriert: 06.10.2005, 19:51
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Doreen mit Friederike »

Super Thomas, dass es bei euch auch geholfen hat. Wir hatten und haben auch bleibenden Erfolg. Friederike hatte die Threapie ja als letzte Rettung sozusagen bekommen, weil ich mir auch nicht mehr anders zu helfen wußte. Sie hatte ja nichts mehr gegessen und stark abgenommen. Es blieb noch die an-den-Tropf-Variante ...... Die sind wir erfolgreich umgangen.

Ich kann die Therapie also auch nur ganz doll empfehlen!


LG
Doreen
Charlotte, 16.08.2000, ehem. Frühchen 31.SSW und Friederike, 15.07.2004. extrem. Frühgeb. in der 24.SSW (720g., 33 cm), nach Hirnmittellinienzyste HC, shuntversorgt , entwicklungsverz., sehbehindert, Minderwuchs, Balkenagenesie
Meine Galerie
Sylvie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1217
Registriert: 30.09.2005, 18:54

Beitrag von Sylvie »

Hallo,
wieviel kostet denn so ein Set?
LG
Sylvie
Sylvie, mit Axel (*2004, hypoton, versch. Fehlbildungen u.a. operierte Klumpfüsse, WH-Mangel, Tachykardie, keine Diagnose)
Unsere Vorstellung
Tomas
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 707
Registriert: 02.03.2005, 10:37
Wohnort: Köln

Beitrag von Tomas »

Hallo Sylvie,

Insgesammt 18€.
Auf http://www.medpex.de kannst du die 3 Globulis bestellen.
Je knapp 6€ und die Menge reicht für 2 Therapien.

LG
Thomas
First comes love and then comes pain. Let the games begin,...
Benutzeravatar
claudia-ddf
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 892
Registriert: 13.04.2005, 15:30
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von claudia-ddf »

Hallo,

wir nehmen auch zur Zeit wieder diese Globulies. Wir versuchen damit Christians Immunsystem zu stärken. Im Oktober brauchten wir schon wieder 2 x Antibiotika. Dabie hat der Winter ja noch gar nicht richtig angefangen :cry: Jetzt hoffe ich, dass die Phönix-Therapie hilft. Letztes Jahr hatten wir damit ganz guten Erfolg.

LG
Claudia
Claudia, Horst und Christian (11/93 - 07/18) CP, Epi, 100 % schwerbeh., unser Sonnenschein und Assistenzhund TOMMY
LIEBE endet nicht mit dem Tod!
Sylvie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1217
Registriert: 30.09.2005, 18:54

Beitrag von Sylvie »

Echt? So wenig?
Meiner ist nicht oft krank, aber deutlich unter jeder Wachstumskurve, vor allem seit der Sondenentwöhnung vor anderthalb Jahren. Mit 3 Jahren ist er so groß wie ein 1-jähriger. Er ißt zwar gern und regelmässig, aber nicht sehr viel.

Ich dachte mir, es könnte vielleicht seinen Appetit anregen....

Danke für die Tipps.... und für eventuelle Zusatzinfos
Und Euch viel Glück, Claudia!
LG
Sylvie
Sylvie, mit Axel (*2004, hypoton, versch. Fehlbildungen u.a. operierte Klumpfüsse, WH-Mangel, Tachykardie, keine Diagnose)
Unsere Vorstellung
Werbung
 
Ineska
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 8
Registriert: 06.02.2008, 11:36
Wohnort: Ober-Ramstadt

Beitrag von Ineska »

Hallo, ich bin Ines mit Christian (5 Jahre alt, entwicklungsverzögert und Muskelschwäche plus gestörtem Essverhalten) und wir sind neu bei euch im Forum :D . Ich wollte mal fragen, ob's die Globuli rezeptfrei oder über den Kinderarzt gibt.Christian isst im Kindergarten angeblich immer alles, was man ihm vorsetzt, zuhause habe ich meine liebe Müh, etwas gescheites in ihn zu bekommen, morgens, mittags und abends. Sogar seine Lieblingsspeisen wie z. B. Milchreis verweigert er manchmal :cry: . Da er mit seiner Entwicklunsverzögerung etwa auf dem Stand eines 2 1/2 bis 3-jährigen Kindes ist,sagt unser Kinderarzt, es läge wohl an der momentanen allgemeinen Trotzphase.Was meint ihr, ob Globuli in diesem Fall wohl was bringen könnten :roll: ???
Ich freue mich über jede Zuschrift
Ines mit Christian
Antworten

Zurück zu „Krankengymnastik, Frühförderung und andere Therapien“