Antrag Einzelintegration und/oder Individualbegleitung Kita Bayern

Integrative Kindertagesstätte oder Sonderkindergarten? Kann mein Kind die Regelschule schaffen oder muss es doch eine Sonderschule besuchen? Hier dreht sich alles um Kindergarten- und Schulbesuch.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Fentje
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 5
Registriert: 18.09.2023, 13:26

Antrag Einzelintegration und/oder Individualbegleitung Kita Bayern

Beitrag von Fentje »

Hallo zusammen, ich hätte ein paar Fragen zum Kitabesuch und welche Möglichkeiten zur Integration es speziell in Bayern gibt.

Unser Sohn wird bald zwei Jahre alt und besucht seit seinem ersten Lebensjahr einen Regelkindergarten. Vor zwei Monaten haben wir das Ergebnis der Humangentik bekommen, da es mit 18 Monaten einige organische Auffälligkeiten (Doppelniere, Hernien) gab. Mittlerweile wurde vom Kinderarzt auch eine Sprachentwicklungsverzörgerung diagnostiziert sowie eine allgemeine Entwicklungsverzögerung und eine sensomotorische Integrationsstörrung. Erste Termine für SPZ und Frühförderung sind im Sommer. Unser Sohn ist trotz milder muskulärer Hypotonie aber motorisch ziemlich fit. Vom Verhalten ist er sehr hyperaktiv und braucht immer etwas länger um Gebote und Verbote zu akzeptieren. Mit den anderen Kindern kommt er aber gut zurecht.

Unser Kindergarten hat jetzt vorgeschlagen beide Anträge einzureichen. Bei einer Einzelintegration würde eine Fachkraft (zum Beispiel Heilpädagogin) für bis zu 8h zusätzlich in die Kita kommen. Im Idealfall würde sie nur für unseren Sohn da sein und den Erzieherinnen auch etwas Input geben. Bei der Individualbegleitung hätte er lediglich eine zusätzliche ungelernte Kraft an seiner Seite, die ihn im Alltag unterstützt.

Jetzt die Frage, macht es Sinn beide Anträge gleichzeitig abzugeben? Uns wäre besonders die Einzelintegration erstmal wichtig, damit auch eine Förderung in der Kita stattfindet. Teilweise arbeiten diese auch sehr eng mit der Frühförderstelle zusammen. Das klingt soweit erstmal gut. Wir haben etwas Angst, dass am Ende nur die Individualbegleitung genehmigt wird und wir niemanden bzw. niemanden kompetenten finden. Wie sind denn so eure Erfahrungen?
Werbung
 
EnaKolumna
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 24.02.2021, 12:46

Re: Antrag Einzelintegration und/oder Individualbegleitung Kita Bayern

Beitrag von EnaKolumna »

Hallo,

Für die Einzelintegration braucht dein Sohn einen Integrationsplatz, d.h. er belegt in der kita-Gruppe 3,5 Plätze und dadurch muss die Gruppe kleiner werden oder entsprechend Personal aufgestockt werden. Da reichen 8h Unterstützung nicht aus. Frag da lieber nochmal nach, nicht, dass es am Ende heißt, dein Sohn kann nur diese 8h pro Woche kommen.
Mit den Anträgen selbst kenne ich mich nicht aus, das hat bei uns alles die Kita organisiert.
Hat der Kindergarten denn Erfahrung mit Inklusion? Unser großer Sohn war in einer ganz normalen Krippe, die ihn damals trotz Bestandsgarantie einfach rausgeworfen hat mit der Begründung, einen i-Platz könnten sie nicht einrichten. Er ist jetzt I-Kind in einer integrativen Einrichtung. 18 Kinder (davon ca. 4 I-Kinder), 3 Erzieherinnen, die Frühförderung kommt einmal pro Woche dorthin. Wärt ihr schon bei der Frühförderung?
Persönliche Assistenten hat bei uns keines der Kinder. Rückblickend war der Wechsel das beste, was uns und ihm hätte passieren können.
VG Verena
Susi1981
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: 17.04.2021, 08:23

Re: Antrag Einzelintegration und/oder Individualbegleitung Kita Bayern

Beitrag von Susi1981 »

Hallo,

ich wohne in Bayern und wir hatten Beides letztes Jahr.

Die Einzelintihration bedeutet mehr Personal in der Kita. Und spezielle Stunden von einer Fachkraft. Das war eine Erzieherin aus der Kita mit entsprechender Ausbildung. Die Stunden lagen an den Randzeiten.

In der Kernzeit war ein Inklusionsbegleiter da und hat meinen Sohn prima unterstützt.

Für uns die beste Lösung. Vier Stunden mit Begleiter. Vier Stunden "normal", wo in kleinen Gruppen gearbeitet werden konnte.

Grüße

Susi
Großer Sohn geb. 2016: Unfall, Teilamputation rechter Rückfuß, Emotionale Störung des Kindesalter, Rolando-Epilepsie, Pflegegrad 3, GdB 90 mit G, H und B

Kleiner Sohn geb. 2020: Sprachentwicklungstörung
Fentje
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 5
Registriert: 18.09.2023, 13:26

Re: Antrag Einzelintegration und/oder Individualbegleitung Kita Bayern

Beitrag von Fentje »

Danke für eure Antworten. :-)
Also ich habe jetzt nochmal bei der zuständigen Stelle im Bezirk angerufen ubd die Auskunft bekommen, dass der Kindergarten das selber sehr flexibel regeln kann. Die Fachkraft würde auf jeden Fall für 3h kommen. Dann gibt es verschiedene Töpfe mit denen die Kita arbeiten kann. Da wird dann wohl im Einzelfall entschieden, was am besten passt. Beides kann auch parallel laufen. Er wäre das erste I-Kind in dem Kindergarten. Ich glaube, man muss dann auch einfach mal abwarten wie es läuft.
Fentje
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 5
Registriert: 18.09.2023, 13:26

Re: Antrag Einzelintegration und/oder Individualbegleitung Kita Bayern

Beitrag von Fentje »

Danke für eure Antworten. :-)
Also ich habe jetzt nochmal bei der zuständigen Stelle im Bezirk angerufen und die Auskunft bekommen, dass der Kindergarten das selber sehr flexibel regeln kann. Die Fachkraft würde auf jeden Fall für 3h kommen. Dann gibt es verschiedene Töpfe mit denen die Kita arbeiten kann. Da wird dann wohl im Einzelfall entschieden, was am besten passt. Beides kann auch parallel laufen. Er wäre das erste I-Kind in dem Kindergarten. Ich glaube, man muss dann auch einfach mal abwarten wie es läuft.
Antworten

Zurück zu „Kindergarten und Schule“