Kind 26 Monate. Hemiplegische ICP was fehlt?

In dieser Rubrik könnt ihr euch über diverse Krankheitsbilder austauschen - z. B. Skoliose, Kyphose, Cerebralparese usw.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
HelenJasper21
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 23.09.2022, 14:29

Kind 26 Monate. Hemiplegische ICP was fehlt?

Beitrag von HelenJasper21 »

Hallo ihr lieben,

Ich weiß dass es hier viele erfahrene Betroffene und Eltern gibt daher meine Frage an euch.

Mein Sohn ist aktuell 26 Monate. Bei ihm wurde mit ca 13 Monaten eine Periventrikuläre Leukomalazie Bzw hemiplegische icp festgestellt.

Seitdem an haben wir sehr sehr viel Therapie gemacht und mein Sohn hat alle motorischen Meilensteine erreicht. Mit ca 25 Monaten hat er seine ersten freien Schritte gemacht zb von mir zu meinen Mann und umgekehrt. Seit ca 1-2 Wochen traut er sich auch vom Sofa lozuslassen und zb zum Tisch zu laufen. Er braucht dabei allerdings sehr sehr viel Überwindung und man sieht ihm a das er Angst hat.

Wir sind vor einer Woche erst aus Warschau von einer Intensivtherapie zurückgekommen und auch da waren alle der Meinung, dass er mehr kann als er sich zutraut.

Im Februar fahren wir ins Adeli zur Reha. Ich würde meinen Sohn so gerne unterstützen weil das freie laufen noch nicht sein Hauptfortbewegungsmittel ist und er es aber eigentlich möchte. oder ist Geduld einfach der Schlüssel?

Nun vielleicht hat jemand Tipps, Erfahrungen etc?

Liebe Grüße
Werbung
 
Susanne Th.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 509
Registriert: 15.03.2015, 10:24

Re: Kind 26 Monate. Hemiplegische ICP was fehlt?

Beitrag von Susanne Th. »

Hallo Helen,

Du sagst es selbst- Geduld ist der Schlüssel.
Und manchmal orientiert sich das Kind auch an den Eltern...keine " Besorgnis" ausstrahlen und wenn er noch so wackelig läuft und Ihr selbst Sorgen habt, dass er fallen könnte.
Eurer Kind ist auf einem sehr guten Weg und mit jedem Schritt wird er sicherer werden...
Liebe Grüße
Susanne
Julika+Martin
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 116
Registriert: 24.08.2021, 09:35
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Kind 26 Monate. Hemiplegische ICP was fehlt?

Beitrag von Julika+Martin »

Guten Morgen Helen,

ich sehe das wie Susanne - gebt ihm Zeit. Vielleicht ist er entwicklungstechnisch grade mit einer anderen Sache beschäftigt, die all seine Aufmerksamkeit und Energie braucht.

Seine Entwicklung ist ja sehr positiv. Freut euch mit ihm und allem, was er schon geschafft hat 😊

Liebe Grüße
Julika
Julika und Martin mit R. (*07/2021).
Z. n. schwerer perinataler Asphyxie
V.a. spastisch-dyskinetische Cerebralparese, Dysphagie, PEG seit 12/21, Hörgerät rechts, CI links seit 04/24, PG 4
Unsere Vorstellung: https://www.REHAkids.de/ftopic141872.html
Lisa Maier
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2765
Registriert: 29.09.2004, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Kind 26 Monate. Hemiplegische ICP was fehlt?

Beitrag von Lisa Maier »

Hallo Hellen,

ob Ihr oder irgendwelche Fachleute meinen, daß er mehr kann, als er sich zutraut, ist unrelevant. Er fühlt sich noch nicht sicher, das ist das Entscheidende. Ihn zu was nötigen, was ihm noch Angst macht, kann absolut kontraproduktiv sein. Ich habe durch die ansich korrekte Überzeugung meines Vaters zu wissen, daß ich schwimmen kann, mir eine dauerhafte Angst vor tiefem Wasser zugezogen. Und ob Dein Sohn ein Vierteljahr früher oder später frei läuft, interessiert später wirklich niemand.

Viele Grüße Lisa
Antworten

Zurück zu „Krankheitsbilder - Allgemein“