Flasche für Babys mit Trinkschwierigkeiten

Hier könnt ihr Fragen rund ums Thema Ernährung stellen. Usern, deren Kinder über eine Sonde ernährt werden, möchten wir hier ebenfalls eine kleine Austauschplattform bieten.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Abit
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 21.06.2023, 16:41
Wohnort: Bochum

Flasche für Babys mit Trinkschwierigkeiten

Beitrag von Abit »

Mein Sohn ist jetzt 7 Monate alt und hatte von Geburt an Probleme damit, Milch zu trinken. (schwache Muskeln, hoher Gaumen und Retrognatie sowie enger Atemkanal sind einige seiner Probleme). Er musste seit seinem vierten Monat mit einer Sonde ernährt werden. Ich möchte alles versuchen, um ihm zu helfen, mehr selbst zu trinken und hoffentlich den Schlauch loszuwerden. Leider hat er sich durch mehrere Krankenhausaufenthalte an die NUK-Sauger gewöhnt, die uns gegeben wurden, und mag andere Sauger nicht. Aber die sind wirklich nicht so gut und verteilen sich nicht in der Luft. Es passiert oft, dass sich ein Vakuum bildet und der Milchfluss unterbrochen wird, was ihn frustriert und dann aufhört zu trinken. Hat jemand einen Vorschlag für eine Flasche für Babys mit schwacher Saugkraft und hohem Gaumen? Am besten etwas, das einen flachen Sauger hat. Er mag keine runden. Ich habe die Spezialflasche von Medela probiert, aber er hat sie nicht akzeptiert. Für jeden Tipp bin ich wirklich dankbar.
Werbung
 
Katja.F
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 254
Registriert: 13.01.2019, 20:47

Re: Flasche für Babys mit Trinkschwierigkeiten

Beitrag von Katja.F »

Es gibt von NUK auch Sauger mit sehr großer Lochung/Kreuz (bei Latex), oder bei den Silikon-Saugern neben den normalen welche, die viel kleine Löcher haben, die heißen nature sense in Gr. L. Da kommt ne Menge raus, auch wenn er nicht saugt fließt etwas. Wäre das ne Option?
Unsere Vorstellung: viewtopic.php?f=19&t=134971&p=2225193#p2225193
Herzfehler, Dystonie, Dysphagie, seltener Gendefekt, Immundefekt, frühkindl. Autismus... wilder Sonnenschein.
Großer Bruder mit Asthma, Asperger-Autismus & ADHS
Lisa-Mariechen
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 123
Registriert: 02.03.2020, 22:47

Re: Flasche für Babys mit Trinkschwierigkeiten

Beitrag von Lisa-Mariechen »

Abit hat geschrieben: 27.06.2023, 19:48 Mein Sohn ist jetzt 7 Monate alt und hatte von Geburt an Probleme damit, Milch zu trinken. (schwache Muskeln, hoher Gaumen und Retrognatie sowie enger Atemkanal sind einige seiner Probleme). Er musste seit seinem vierten Monat mit einer Sonde ernährt werden. Ich möchte alles versuchen, um ihm zu helfen, mehr selbst zu trinken und hoffentlich den Schlauch loszuwerden. Leider hat er sich durch mehrere Krankenhausaufenthalte an die NUK-Sauger gewöhnt, die uns gegeben wurden, und mag andere Sauger nicht. Aber die sind wirklich nicht so gut und verteilen sich nicht in der Luft. Es passiert oft, dass sich ein Vakuum bildet und der Milchfluss unterbrochen wird, was ihn frustriert und dann aufhört zu trinken. Hat jemand einen Vorschlag für eine Flasche für Babys mit schwacher Saugkraft und hohem Gaumen? Am besten etwas, das einen flachen Sauger hat. Er mag keine runden. Ich habe die Spezialflasche von Medela probiert, aber er hat sie nicht akzeptiert. Für jeden Tipp bin ich wirklich dankbar.
Hallo,

vielleicht hilft es, wenn du eine größere Lochung nimmst? Ansonsten finde ich die Sauger von Lansinoh super. Allerdings weiß ich nicht, ob genau das! die falsche Form ist. Die Lansinoh-Sauger passen in die Nuk -Standard-Flaschen rein. Zumindest in die Flaschen die ich 2016 gekauft hatte. Nur dann richtig fest/gut zudrehen.
Ansonsten vielleicht mal bei den Eigenmarken von dm, rossmann und co. schauen.

Lg
Irmengardelisabeth
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 466
Registriert: 27.12.2015, 00:02
Wohnort: Bayern

Re: Flasche für Babys mit Trinkschwierigkeiten

Beitrag von Irmengardelisabeth »

Ich würde bei der nukform bleiben, wenn er die gut akzeptiert und auch damit schnullert. Ev dauert es einfach noch bis er mehr schafft. Geduld.
Man kann versuchen das Loch mit einer heißen Nadel etwas zu weiten. Jedoch Achtung, wenn zuviel rauskommt, kann er sich erschrecken / verschlucken/ aspirieren ...

Er wird die Sonde schon noch los werden, solange er Lust hat kleine Mengen zu trinken und auch viel schnullert, denn dadurch lernt er va auch den Speichel gut abzuschlucken, mit der Luft umzugehen.

Grüße Irmi
Benutzeravatar
HeikoK
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 446
Registriert: 10.02.2011, 15:50
Wohnort: Münster

Re: Flasche für Babys mit Trinkschwierigkeiten

Beitrag von HeikoK »

Hallo Abit,

google mal "Habermann Sauger" von medela. Ist zwar eine andere Form, aber so ziemlich gut auf euere Baustellen zugeschnitten...

LG
Heiko
Logopäde
Kommunikationsanbahnung, Fachtherapeut für kindliche Schluckstörungen

"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)
CarolaBerlin
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 657
Registriert: 28.10.2010, 14:32
Wohnort: Berlin

Re: Flasche für Babys mit Trinkschwierigkeiten

Beitrag von CarolaBerlin »

Hallo abit,
Den Habermann Sauger wollte ich auch gerade vorschlagen.
LG
Susanne1705
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 03.08.2021, 15:00

Re: Flasche für Babys mit Trinkschwierigkeiten

Beitrag von Susanne1705 »

Hallo,
wir hatten anfangs auch Trinkprobleme durch die Hypotonie bedingt-nach ewigen Probieren sind wir dann bei den Avent Saugern geblieben allerdings sind die rund!
Ich dachte auch dass es besser wird wenn ich ein größeres Loch nehme oder reinsteche aber das Gegenteil war der Fall es hat halt einfach gedauert!
Ich hörte dann auch lieber kleines Loch da dadurch das Saugen ja auch trainiert wird!Und daran hab ich mich dann gehalten.
Wie ist es denn mit „Essen“?Bei uns hat sich die Lage deutlich entspannt als wir dann endlich Brei füttern konnten und nicht jede Kalorie über das Trinken kommen musste.
Hab Geduld-im Endeffekt war bei uns die schwierige Zeit rum!Auch wenn ich auch verzweifelt bin mittendrin und immer dachte er bekommt nicht genug!
Viele Grüße Susanne
Werbung
 
Josi1986
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 14.09.2021, 22:23

Re: Flasche für Babys mit Trinkschwierigkeiten

Beitrag von Josi1986 »

Hallöchen,
Ich kenne das. Unsere kleine hat auch Muskelschwäche, einen hohen Gaumen, Retrognatie (so stark, daß es die Luftröhre abgeknickt hat) und wurde in der Klinik an NUK Sauger gewöhnt. Ich hatte in der Schwangerschaft schon MAM Flaschen geholt. Wir haben es einige Male ausprobiert und nach kurzer Zeit hat sie nur noch die genommen.
Viele Grüße
Mini (Baujahr 2021) 46,xx,dup(1)(q21q25) auffällig weiblicher karyotyp mit einer duplikation im langen Arm eines chromosom 1 - Wer weiß was kommt 🤷‍♀️
Antworten

Zurück zu „Ernährung / Sondennahrung / Verdauungsprobleme“