Wie reinigt man den Schlauch einer Ernährungspumpe??

Hier könnt ihr Fragen rund ums Thema Ernährung stellen. Usern, deren Kinder über eine Sonde ernährt werden, möchten wir hier ebenfalls eine kleine Austauschplattform bieten.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Jacqueline&N.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: 12.08.2022, 14:46

Wie reinigt man den Schlauch einer Ernährungspumpe??

Beitrag von Jacqueline&N. »

Hallo in die Runde,

Wie haben heute - endlich endlich- eine Pumpe bekommen, eine Nutricia flocare Infinity. Soweit alles ok, (außer der Lautstärke ich finde sie furchtbar laut) an die Benutzung gewöhnen wir uns sicher. Nur , wie macht man den Schlauch am besten sauber?
Bisher haben wir von Hand oder per Schwerkraft sondiert, danach Spritze und Schlauch mit heißem Wasser gespült, zum trocknen aufgehängt und gut.

Wenn jetzt die Nahrung durchgelaufen ist, spüle ich die Flasche, fülle sie mit wasser und lass die Pumpe nochmal laufen. Aber mich stört, dass das wasser dann darin steht bis zur nächsten Mahlzeit...

Wie macht ihr das? Stelle ich mich einfach nur blöd an? 😅

Im vorraus vielen Dank und liebe Grüße,
Jacqueline
Jacqueline mit N. *12/2021
unbalancierter cAVSD mit single Ventricle, Pulmonalatresie, Rechts-isomerismus mit funktioneller Asplenie. AV-Insuffizienz III°.

Z.n. kardialer Dekompensation 5/22 - seitdem Ernährungsstörung - Nasensonde, PEG in Planung.
Werbung
 
Monimama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 225
Registriert: 04.01.2014, 10:21
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

Re: Wie reinigt man den Schlauch einer Ernährungspumpe??

Beitrag von Monimama »

Hallo Jaqueline,

wir haben die Systeme immer 24 h genutzt und wie vorgeschrieben dann entsorgt.
Spülen, wie du es beschreibst, haben wir nicht gemacht.
Nur nach der Gabe der Sondennahrung mit Tee nachgespült.

Hat eure Maus noch eine nasale Magensonde? Mich würde interessieren wie Ihr es in diesem Fall mit der Aspirationsgefahr handhabt? Bei uns musste dann immer jemand daneben sitzen.

Viele Grüße
Moni
4 leibliche Kinder '88, '91, '92, '00
Pflegesohn *11/2012 +12/2021
mehrfachbehindert, SOD, PEG, 11/2018 Epilepsie
Pflegesohn *12/2015
Dysmelien, Schwerhörig und andere Baustellen

"Nicht die Dinge selbst, sondern ihre Vorstellung von den Dingen beunruhigt den Menschen" Epiktet vor 2000 Jahren
*ANNI*
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 14.06.2021, 11:02

Re: Wie reinigt man den Schlauch einer Ernährungspumpe??

Beitrag von *ANNI* »

Hi ihr zwei,

ich bin so vorgegangen wie Du, habe dann das Wasser im Schlauch stehen gelassen, nach 4 Stunden gabs bei uns die nächste Mahlzeit. Dann Flasche befüllt und über den einen Button (weiß gerade nicht mehr welcher?!) die Nahrung in den Schlauch reinlaufen lassen bis das Wasser raus war. Also so wie wenn du initial einen neuen Schlauch nimmst, da füllst du ja auch erst mal den Schlauch mit Nahrung damit die Luft raus geht. Dann nach 24 Stunden Wechsel des kompletten Sets.

Viele Grüße
Anni
No. 1 - mit renalem Diabetes Insipidus, seit 05/22 endlich PEG-frei dank Markus Wilken

No. 2 - gesund
Helena2016
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 530
Registriert: 21.11.2016, 10:49

Re: Wie reinigt man den Schlauch einer Ernährungspumpe??

Beitrag von Helena2016 »

Schließe mich den Vorrednern an.
Achte nur bei warmen Temperaturen darauf, dass die Nahrung im Schlauch nicht „umkippt“. Wir hatten damals im Krankenhaus oft über 35Grad im Zimmer. Da war die Nahrung logischerweise nach 4h im Schlauch schlecht. An solchen Tagen haben wir tatsächlich nach jeder Nahrung den Schlauch gewechselt.
Zu Hause würde ich an solchen Tagen den Schlauch vielleicht ausspülen oder kühl lagern.
Jacqueline&N.
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: 12.08.2022, 14:46

Re: Wie reinigt man den Schlauch einer Ernährungspumpe??

Beitrag von Jacqueline&N. »

Hallo,

Danke für eure Antworten. Dann werden wir es weiterhin so machen und einfach mit Wasser nachspülen und gut.

An Moni,
Ja wir haben (noch) eine nasale Sonde. Wir haben eigentlich eine Entwöhnung angestrebt, daher haben wir uns immer gegen eine PEG geweigert.
Leider haben wir von unserem Kardiologen jetzt ein ganz klares "jetzt nicht " erhalten, weil ihre Kreislauf Situation einfach noch zu instabil ist. Das ist für uns natürlich ein herber Schlag gewesen, wobei Sicherheit selbstverständlich vor geht. Wir haben nur die Situation wohl anders eingeschätzt...
Somit nimmt das Thema PEG jetzt einen gabz anderen Stellenwert ein.
Aber zu deiner Frage,
Wir sind ja eh immer bei ihr, wenn sondiert wird. Und nachts läuft noch der Monitor, da Schlummer ich dann auch mal weg ;) aber der Gefahr einer Aspiration sind wir uns durchaus bewusst, und achten da sehr darauf.

Liebe Grüße, Jacqueline
Jacqueline mit N. *12/2021
unbalancierter cAVSD mit single Ventricle, Pulmonalatresie, Rechts-isomerismus mit funktioneller Asplenie. AV-Insuffizienz III°.

Z.n. kardialer Dekompensation 5/22 - seitdem Ernährungsstörung - Nasensonde, PEG in Planung.
Antworten

Zurück zu „Ernährung / Sondennahrung / Verdauungsprobleme“