Frage zu Neuem Entlastungsbudget

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Martina78
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1022
Registriert: 30.09.2012, 21:41

Frage zu Neuem Entlastungsbudget

Beitrag von Martina78 »

Hallo,
ich habe ein paar Fragen zu dem neuen Entlastungsbudget, das kurzzeitpflege und Verhinderungspflege zusammenführt. Vielleicht verstehe ich es falsch, aber ich sorge mich, dass es eine faktische Verschlechterung ist zumindest für diejenigen, die bislang beide Töpfe genutzt haben.
Wenn nun beides zusammengelegt wird, könnte das doch dazu führen, dass - wenn man das Glück hat, einen Platz zur Kurzzeitpflege zu finden - das Geld zügig aufgebraucht ist und eben nicht mehr für die Verhinderungspflege zur Verfügung steht. ist bei einem gemeinsamen Jahresbetrag überhaupt noch möglich zu sagen, ich möchte aber diesen Betrag für die Verhinderungspflege zu Hause einsetzen und nicht für die eventuell wochenweise Unterbringung in der Kurzzeitpflege? Aktuell ist es bei uns so, dass wenn wir für eine Woche einen Platz zur Kurzzeitpflege haben etwa im Kupferhof Hamburg, der Topf fast komplett leergeräumt ist. Für die zweite Woche die in einer anderen Einrichtung stattfindet, wird dann schon die Eingliederungshilfe herangezogen. Gäbe es einen gemeinsamen Jahresbetrag zur Entlastung, stünde mir doch am Ende weniger Geld für die Verhinderungspflege zur Verfügung als zur Zeit oder sehe ich das falsch?
Oder kann es sein dass die Verbände, die sich für den gemeinsamen Jahresbetrag stark gemacht haben, das Thema Kurzzeitpflege für Kinder sowieso abgehakt hat, da es zu wenig Angebote gibt? Wir als Familie nutzen allerdings beides: Kurzzeitpflege und Verhinderungspflege. Und deshalb ziehe ich eigentlich zwei verschiedene Töpfe vor, es sei denn es gibt eine Lösung für das geschilderte Problem. Vielleicht kann mir jemand meine Sorgen nehmen…?
Martina.
Martina mit Julia (*1/2012), Pachygyrie und Epilepsie, Pflegegrad 5. Seit 6/15 Ketogene Diät. Kann kurze Strecken laufen. Plus Schwester Franziska (*12/16).
"Das Schicksal mischt die Karten, und wir spielen." (Schopenhauer)

Unsere Vorstellung: phpBB2/viewtopic.php?t=96424&highlight=
Werbung
 
anna h.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1469
Registriert: 16.11.2005, 09:14

Re: Frage zu Neuem Entlastungsbudget

Beitrag von anna h. »

Hallo Martina,
das kann man jetzt nicht wirklich ernsthaft und sachlich diskutieren.
Es ist ja nicht mal die Zusammenlegung beschlossen.
Sollte es dazu kommen, dann werden Ausführungsbestimmungen und Verordnungen zum Gesetz folgen, die solche Fälle regeln werden.
Erst dann kann man fundiert was dazu sagen/schreiben.
LG
Anna H.
Antworten

Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“