Was hilft euren Kindern sich zu beruhigen?

Hier könnt ihr euch und euer Kind bzw. eure Kinder vorstellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Thekla86
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 19.05.2023, 09:59

Was hilft euren Kindern sich zu beruhigen?

Beitrag von Thekla86 »

Hallo ihr lieben,

Habt ihr bestimmte Sachen oder Rituale die eure Kinder in neuen oder Ungewohnten Sitiationen beruhigen?
Wir waren heute und gestern kurz zu Besuch in der Kita, weil sie Tim gerne mal kennenlernen möchten. Gestern war auch alles erstaunlich gut, er hat nur am Anfang etwas geweint, ließ sich aber gut beruhigen und hat den Raum erkundet. Es war überraschend entspannt.

Heute war es allerdings das genauso Gegenteil. Dabei waren wir draußen, das ist sonst kein großes Problem, auch andere Kinder sind sonst kein Problem die ignoriert er in der Regel. Nur hat er sich heute wehgetan und danach war es vorbei, er kam gar nicht mehr richtig runter. Auch Schaukeln hat nicht wirklich geholfen und das hilft eigentlich zu 99%

Gestern hatte er allerdings sein Lieblingspferd dabei ( er kaut da immer drauf rum) Da lief es besser, jetzt frage ich mich, lag es am Pferd also an der Ablenkung Gestern das es besser gelaufen ist? Könnte das sein?
Ich hoffe jemand weiß Rat?!

Schönen Abend und Liebe Grüße,Thekla
Werbung
 
Anne81
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 545
Registriert: 10.04.2016, 14:07

Re: Was hilft euren Kindern sich zu beruhigen?

Beitrag von Anne81 »

Hallo,
vielen Kindern hilft in neuen Situationen ein sogenanntes Übergangsobjekt. Also etwas Vertrautes was in unbekannten oder stressigen Situationen Sicherheit gibt. Es kann also wirklich sinnvoll sein ihm das Pferd mitzugeben, so kann er eine vertraute taktile Wahrnehmung selbstbestimmt einsetzen und sich dadurch leichter selbst regulieren. Weißt du was ich meine?

Herzliche Grüße Anne
Thekla86
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 19.05.2023, 09:59

Re: Was hilft euren Kindern sich zu beruhigen?

Beitrag von Thekla86 »

Hallo liebe Anne,
Danke für deine Antwort.
Ja, ich glaube ich verstehe, dann werde ich ihm das Pferd jetzt immer mitgeben.

Es ist alles noch sehr neu und verwirrend

Liebe Grüße und schönen Abend Thekla
NadineZ
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 25.09.2022, 21:15
Wohnort: Geestland

Re: Was hilft euren Kindern sich zu beruhigen?

Beitrag von NadineZ »

Hallo Thekla,

wir haben auch eine Ablenkung in Form von einem Mosaikspiel. Dieses Spiel hat sich bei den langen Arztterminen besonders gut bewährt.

Unser Sohn lässt ein mal eine Neuigkeit (Neue Räume, neue Wege...) über sich ergehen und beim zweiten mal reagiert er mit Ablehnung - will das Gebäude nicht betreten und weint. Ihn aus der Situation raus zu holen ist schwer.
Nur mit viel Zeit und Geduld ohne Druck erarbeiten wir uns die neue Routine.
Vielleicht könntet ihr mit der Kita es so vereinbaren, dass ihr als Gäste ab und zu vorbeikommen dürft. Bis zum Start gewöhnt er sich an das Gebäude und an die Menschen.
Er reicht manchmal auch einfach nur den Weg immer wieder zu laufen/fahren.

Wenn Tim sein Pferd so gerne zur Beruhigung braucht, würde ich es überall dabei haben und evtl. noch eine kleine Überraschung als Plan B in der Tasche haben :)
Astrid_mit_Fabi
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 300
Registriert: 22.01.2015, 11:32
Wohnort: München

Re: Was hilft euren Kindern sich zu beruhigen?

Beitrag von Astrid_mit_Fabi »

Und definitiv viele dieser Pferde kaufen , wir haben so kuscheltuch Tiere / daran kaut Fabi auch . Die nachzukaufen hat uns schon echt viel Geld gekostet, aber er braucht sie immer noch . Anfangs habe ich sie ausgewechselt damit sie gleichmäßig benutzt werden . Dann hat er mal die Zwillinge gesehen / jetzt liegen meist 4-5 in seinem Bett , tagsüber in die Betreuung gingen so 1-2 mit.
SimoneChristian
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1825
Registriert: 12.04.2014, 18:46

Re: Was hilft euren Kindern sich zu beruhigen?

Beitrag von SimoneChristian »

Hallo,

mein Sohn hat alle angebotenen Übergangsobjekte verweigert.
Die von dir beschriebene Situation könnte ein Meltdown gewesen sein.
Im Kleinkindalter hatten wir das durchaus regelmäßig, weil mir die Überforderung meines Kindes oft nicht klar war.
Gerade noch war alles gut und eine Mini-Verletzung oder ähnliches, haben zum total Ausfall geführt.
Geholfen hat dann nur, auf schnellstem Wege mit möglichst wenig weiteren Außenreizen (geschlossenes Verdeck beim Kinderwagen) nach Hause zu gehen.

Vorbeugend wäre es wahrscheinlich hilfreich, genau zu wissen, in welcher Situation ihr im Kindergarten ankommt und das vorher mit Fotos zu visualisieren.
Außerdem könnte hilfreich sein, mit den Erzieherinnen zu besprechen, wo sich dein Sohn zurückziehen kann und am besten seinem Lieblingsinteresse nachgehen kann.
Für den Anfang muss ihn wahrscheinlich ein Erwachsener aktiv aus dem Geschehen nehmen, bis er irgendwann gelernt hat, sich selber Pausen zu nehmen.
(An dem Thema arbeiten wir immer noch.)
Und ja, gewohnte taktile Reize und gerade auch kauen, helfen oft, ungewohnte Reize zu verarbeiten.

LG
Simone
C. (*9/11) Sprachentwicklungsverzögerung, Regulationsstörungen des Kindesalters
atypischer Autismus (Diagnose 07/15)
Thekla86
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 19.05.2023, 09:59

Re: Was hilft euren Kindern sich zu beruhigen?

Beitrag von Thekla86 »

Hallo Simone,
Tim hat eigentlich in fast allen fremden Gebäuden wo wir nicht regelmäßig ein und ausgehen weinattacken:( Egal ob es nur die Bank ist um kurz zum Geldautomaten zu gehen, oder die Tankstelle ect. Er fängt an zu weinen und zu schreien:( Es bricht mir das Herz das es für ihm so schlimm zu sein scheint auch wenn es oft gar nicht länger als 5 Minuten dauert und wir dann schon wieder weg sind.
Die Kita ist zum Glück super Verständnisvoll und Tim hat auch schon besuchstermine gehabt und wir haben noch weitere :) Beim ersten Termin ist es wie gesagt auch super gelaufen, beim zweiten wars nicht so doll, aber da war das Glück allgemein nicht so auf unserer Seite.

Liebe Grüße Thekla
Werbung
 
Thekla86
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 19.05.2023, 09:59

Re: Was hilft euren Kindern sich zu beruhigen?

Beitrag von Thekla86 »

Hallo Nadine,
Als wir noch beim Kinderturnen waren,hatte ich das gleiche Problem mit Tim. Da hat er noch im Auto auf dem Parkplatz geweint :(. Der Weg der ich gefahren oder bei gutem Wetter auch gelaufen bin war immer der gleiche.
Allerdings glaube ich das es dort auch mit der Turnlehrerin zu tun hatte. Die hat immer alle Kinder bedrängt (alle zwischen 2 und 3 Jahre alt) das sie doch alles auf Befehl mitmachen sollen..... Das ging gar nicht deswegen sind wir auch da raus.

Liebe Grüße Thekla
Antworten

Zurück zu „Vorstellungsrunde“