Knickfuß OP arthrorise mit schraube oder dübel

Hier könnt ihr euch über die unterschiedlichsten Therapiemöglichkeiten (Logopädie, Petö, Cranio Sacrale) für eure Kinder austauschen und Fragen rund ums Thema Krankengymnastik und Frühförderung stellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
anna-mit-ben
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 06.04.2014, 19:42

Knickfuß OP arthrorise mit schraube oder dübel

Beitrag von anna-mit-ben »

Unser fast 10jähriger Sohn hat an einem Bein einen ausgeprägten Knickfuß, so dass der Orthopäde eine OP für sinnvoll hält.

Ich würde gerne eine Zweitmeinung einholen und bin gleichzeitig auf der Suche nach einem auf Kinder spezialisierten Operateur.

Bis jetzt hatte er nur Einlagen. Kann eine Ringorthese helfen?


Könnt ihr mir einen Kinderorthopäden und zusätzlich Fußchirurgen für Kinder , gerne in NRW empfehlen.

Unser Sohn hat(te) eine muskuläre Hypotonie.

Vielen Dank
Werbung
 
Nadine mit Mirko
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 05.06.2017, 20:18
Wohnort: Duisburg

Re: Knickfuß OP arthrorise mit schraube oder dübel

Beitrag von Nadine mit Mirko »

Hey,

Unser Sohn hat auch beidseits sehr ausgeprägte Knick-Senk-Spreiz-Plattfüße.
Unsere Orthopädin hat uns damals für eine Zweitmeinung an Dr. Reza Pasha in der Krefelder Klinik weitergeleitet, weil sie selbst nicht wusste ob Einlagenversorgung ausreicht. Bis jetzt ist er auch nur einlagenversorgt, wird bald 9.

LG Nadine
Michaela.Sandro
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 986
Registriert: 25.08.2008, 21:07
Wohnort: Köln

Re: Knickfuß OP arthrorise mit schraube oder dübel

Beitrag von Michaela.Sandro »

Hallo, Sandro hatte früher sehr extreme Knick-Senk-Füße, das sah wirklich gruselig aus. Er hat Einlagen + orthopädische Schuhe getragen (ca. 4 Jahre lang) und die Knick-Senk-Problematik hat sich komplett gelegt. Er hat einen sehr hohen Fußspann und im Moment läuft er wegen einer SehnenVerkürzung nach Hüft-OP links auf der Fußspitze, aber das hat lt. Orthopäde nichts mit den früheren Fußstellung zu tun. Ich würde erst Einlagen probieren, OP kann man immer noch machen, gehe zu einem guten orthopädische Schuhmacher, das ist manchmal sinnvoller als zum Arzt. L. G. M.
Michaela alleinerziehend, Teilzeit berufstätig (Bj. 12/67) und Sohn Sandro (19.01.07.) Herz-OP nach Geburt, geistige Behinderung, Diagnose, evtl. ein unbekanntes Syndrom. Er kann laufen, einigermaßen sprechen, PG 4 , 100% SB aber ein Schatz!
SarahmitFlorian
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 753
Registriert: 16.03.2015, 12:11

Re: Knickfuß OP arthrorise mit schraube oder dübel

Beitrag von SarahmitFlorian »

Hallo,
bei unserem Kind ist vor einigen Jahren diese OP durcheführt worden. Diesselben Ärzte in Aschau sagten zwei Jahre später, es gab einen Kongress und die Erfolgsquote ist zu schlecht. Jetzt würde man diese OP nicht mehr durchführen. Bei uns war sie auch ohne Erfolg.
Schön, dass auch Ärzte ihre Meinung ändern können.
LG Sarah
SandraMu
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 25.04.2010, 15:16
Wohnort: Celle

Re: Knickfuß OP arthrorise mit schraube oder dübel

Beitrag von SandraMu »

Einlagen fand ich kaun hilfreich Ringorthesen klappten bei mir am betroffenen Fuss aber super. Allerdings dauerts lang und Physio zusätzlich bis Besserung auch ohne Orthese eintritt
Lumoressie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1660
Registriert: 21.03.2008, 15:36
Wohnort: Ba-Wü

Re: Knickfuß OP arthrorise mit schraube oder dübel

Beitrag von Lumoressie »

Unsere PT hat Ringorthesen. Allerdings ist sie zusätzlich zu den Knickfüßen auch noch querschnittsgelähmt...
Ich, 46
mit 6 Pflegekindern,
24, PTBS
23 ganz gesund
16 FAS, Epilepsie, blind, PEG-frei Dank Notube seit
Pfingsten 2014!!! sakrale MMC
15 hörbehindert, Gesichtsfehlbildung
10 FAS
6 Jahre, Spina bifida, Hydrocephalus mit VP-Shunt, Arnold Chiari Typ 2

und J. im Herzen *12.12.06 +28.12.07
Silke Bu
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 189
Registriert: 11.09.2007, 12:52
Wohnort: Unterhaching

Re: Knickfuß OP arthrorise mit schraube oder dübel

Beitrag von Silke Bu »

Hallo,
Unser Sohn trägt beidsets Unterschenkelorthesen, in die gegen die Knickfüsse quasi sensomotorische Fussbetten/ Einlagen eingebaut sind. Auf der einen Seite wird der Knickfüss so halbwegs in Schach gehalten, man könnte operieren muss aber nicht. Auf der anderen Seite war der Knickfuss irgendwann so extrem, dass er Auswirkungen auf die gesamte Körperhaltung (Sprunggelenk, Knie, Hüfte und somit eine Beinlängendifferenz) hatte. Daher wurde die Schraube gesetzt und sie hat wirklich einen enormen Erfolg gebracht. Allerdings wurde sie bislang auch nicht entfernt. So lange sie keinen Ärger macht, bleibt sie drin.
Tipps für NRW kann ich dir nicht geben, da wir in München in Behandlung sind.

Viele Grüße
Silke
Silke mit Martin (07/06, Tibiapseudarthrose beidseits aufgrund NF1 oder Osteofibröser Dysplasie in beiden Unterschenkeln, ADS, LRS
Hannah (01/03), Theresa (07/01) und Elisabeth (03/00, Sternenkind seit der 28. SSW)

Unsere Bilder: http://www.REHAkids.de/phpBB2/album_per ... r_id=13641
Antworten

Zurück zu „Krankengymnastik, Frühförderung und andere Therapien“