Erstattung Encasing durch die LBV BaWü

Für beihilfeberechtigte privat krankenversicherte Beamte gelten besondere Regeln. Fragen rund um diese Themen können hier besprochen werden.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Markus D.
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 1
Registriert: 16.03.2023, 21:31

Erstattung Encasing durch die LBV BaWü

Beitrag von Markus D. »

Guten Abend zusammen,
mein Sohn (8J.) ist Milbenallergiker (durch Bluttest nachgewiesen) und hat
vom Kinderarzt ein Rezept über ein Encasing bekommen,
d.h. über antiallergene Komplettumhüllungen für Bettzeug und Matratze.
Auf dem Rezept ist die Diagnose "allergisches Asthma" vermerkt.
Im Herbst 2022 hatten wir das Encasing daraufhin sowohl über eine Apotheke als auch über ein Sanitätshaus bezogen.
Nun weigert sich allerdings die Beihilfe, das Rezept zu bezahlen (die PKV hat die Beträge jedoch komplett übernommen)!
Da man im Internet sehr viele widersprüchliche Angaben über die Erstattungsfähigkeit findet,
bin ich nun etwas unschlüssig, wie gut die Chancen stehen, um bei der Beihilfe Einspruch zu erheben!?

Kennt hier jemand zufällig die genaue Gesetzeslage (Beihilferecht) in Baden-Württemberg (Stand: Herbst 2022)?
Denn jedes Bundesland scheint ja hier wohl unterschiedliche Regelungen zu treffen.......

Viele Grüße
Markus D.
Werbung
 
Britta70
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1172
Registriert: 11.01.2006, 20:10
Wohnort: Ditzingen

Re: Erstattung Encasing durch die LBV BaWü

Beitrag von Britta70 »

Hallo,
lege auf jeden Fall fristgerecht Widerspruch gegen den Bescheid ein. Beschreibe darin noch einmal die Notwendigkeit der Verordnung und sage, dass du bereit bist, ein amtsärztliches Gutachten erstellen zu lassen. Das haben wir schon oft vorgelegt / vorlegen müssen für alles Mögliche (allerdings nicht Encasing) und dann wurde eigentlich immer zu unseren Gunsten entschieden.
Dass bei Folgerezepten das amtsärztliche Gutachten regelmäßig wieder "vergessen" wird, ist übrigens auch erwartbar... dann legt man halt wieder Widerspruch ein und verweist darauf.
Viele Erfolg
Britta
Amelie (*05), hypoxischer Hirnschaden durch near-missed SIDS, Z. n. BNS-Epilepsie, Button, Tetraspastik, Tetraparese, cerebral blind, Baclofenpumpe (seit 2013), Hüftluxation links (operiert 2014), starke Skoliose (operiert 2016)
Martina Tinchen
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 308
Registriert: 29.12.2015, 17:20
Wohnort: Bayern

Re: Erstattung Encasing durch die LBV BaWü

Beitrag von Martina Tinchen »

Hallo,

hier spreche ich von Bayern.
Bei uns hat sowohl Beihilfe, als auch PKV abgelehnt.
Darf ich fragen, bei welcher PKV du bist?
LG
M
Wir mit 💜 *2014, mehrf. schwerstbehindert, 💗
*2014, 💙 *2018
Antworten

Zurück zu „Rechtliches - Beihilfe (Private Krankenversicherung)“