Bahn zum BER barrierefrei?

Mit einem besonderen Kind in den Urlaub zu fahren ist gar nicht so einfach - schließlich müssen tausend Dinge berücksichtigt werden. Welcher Urlaubsort ist besonders behindertenfreundlich?
Wo habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
Eure Infos sind für so manche Familie mit einem besonderen Kind sicherlich Gold wert!

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Karin D.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 880
Registriert: 14.07.2007, 17:03
Wohnort: Berlin

Bahn zum BER barrierefrei?

Beitrag von Karin D. »

Hallo und guten Tag,

wir ziehen in Erwägung, von Berlin-Gesundbrunnen mit dem FEX zum Flughafen BER zu fahren. Mit zwei Koffern und meinem Sohn im Rollstuhl.
Das ist ganz schön gewagt. Ist ein Fahrstuhl zum Bahnsteig kaputt, verpassen wir das Flugzeug.

Ich konnte auch nicht eindeutig herausfinden, ob der Zug barrierefrei ist.

Weiss das hier jemand mit Sicherheit?
Das Internet verrät nur, dass ab irgendwann im Dezember Züge eingesetzt werden und mit großen Piktogrammen versehen für Fahrräder, Rollstühle.

Liebe Grüße

Karin
Karin (06/67) mit Zwillingen (12/96)
Frühgeborene (SSW 25), 1 Zwilling mit Epilepsie, CP (Rollikind), Kyphose, Skoliose, Hydrocephalus
Werbung
 
maxi-tina
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 24.03.2017, 14:26
Wohnort: Oberbayern

Re: Bahn zum BER barrierefrei?

Beitrag von maxi-tina »

Hallihallo,

ich würde dir raten direkt anzurufen. Es gibt im Servicebereich der Deutschen Bahn eine Abteilung für barrierefreies Reisen. Habe ich bis jetzt zwei bis dreimal benutzt war immer tip top und zuverlässig.

LG und gute Reise
Sohn geb.2011, Tetraspastik beinbetont, Level III, saust mit Rollator, 4-Punktstöcken und Rollstuhl durchs Leben, I-Kind Regelschule mit SB
Michaela W.
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2973
Registriert: 24.06.2011, 13:53
Wohnort: Berlin

Re: Bahn zum BER barrierefrei?

Beitrag von Michaela W. »

Guten Morgen,

es fährt auch ein Bus direkt zum BER. Der X71. Würde der euch was nützen?

LG und gute Reise

Michaela
Kevin, 31, Pseudotumor Cerebri (Shunt seit 01/10, Revision 2020), Hepatosplenomegalie, beinbetonte Tetraspastik, Teilzeitrollstuhlfahrer, Asthma, hoher Blutdruck und noch ein paar andere Baustellen//ungeklärte Diagnose, derzeit ausdiagnostiziert
Michaela, 53, Asthma, Diabetes, hoher Blutdruck+hoher Puls

Live Laugh Love
Karin D.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 880
Registriert: 14.07.2007, 17:03
Wohnort: Berlin

Re: Bahn zum BER barrierefrei?

Beitrag von Karin D. »

Hallo Michaela,

danke für den Tipp!
Mariendorf ist nicht unsere Ecke. Ich bin immer noch am Überlegen, wie wir fahren sollen. Es ist alles mit Risiken behaftet. Stau, Klimaaktivisten, kaputter Fahrstuhl. Jede Variante kann schief gehen :-D

Vielen Dank dir, und liebe Grüße!
Karin (06/67) mit Zwillingen (12/96)
Frühgeborene (SSW 25), 1 Zwilling mit Epilepsie, CP (Rollikind), Kyphose, Skoliose, Hydrocephalus
Lisa Maier
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2580
Registriert: 29.09.2004, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Bahn zum BER barrierefrei?

Beitrag von Lisa Maier »

Hallo Karin,

wenn Dein Sohn umsitzen kann, würde ich einen sehr frühen Zug probieren und, falls das schief geht, ein Taxi nehmen. Wenn Ihr mehrere Fußgänger seid, kann ihn bei Platzmangel im Taxi einer begleiten un der Rest fährt Zug.

Viele Grüße

Lusa
Antworten

Zurück zu „Urlaub und Freizeit“