Vd.a. Komplex Fokale Anfällen

Hier geht es um Epilepsie und die Behandlung verschiedener Epilepsie-Formen mit Medikamenten.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Nickitll
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 2
Registriert: 11.09.2022, 19:10

Vd.a. Komplex Fokale Anfällen

Beitrag von Nickitll »

Liebe alle,

Ich möchte gerne von euren Erfahrungen hören wie sich bei euren Kleinkindern die Komplex Fokale Anfällen geäussert haben.

Ich habe einen 4 Jährigen Sohn der ein "Schreibaby" war. Er war immer sehr anspruchsvoll und anhänglich. Mit 2.5 Jahre konnte er das Alphabet und bis aus 30 Zählen auf 2 Sprachen. Sprach sonst nur einzelne Wörter und keine Sätze. Er hat schon immer mühe gehabt uns zu verstehen. Plötzlich hatte er vieles gelerntes vergessen. Hatte schlimme Wutanfälle und ein starkes Opositionelles verhalten. Abklärungen haben herausgegeben das ein Vd.a. Komplex Fokale Anfälle steht (Sharp-Waves vor allem im linken centro-Temporalen Region).
Mit Therapiebeginn (Orfiril) hat er sich recht gut entwickelt. Das Sprachverständniss ist immer noch sehr schwierig. Alles was Routine ist klapt gut, was nicht, versteht er gar nicht. Mein Problem ist das bei ihm nie klar war das er Anfälle hatte. Er war oft unkonzentriert, hörte nicht auf das 1.mal (Absencenartige zustände), hatte viele Energieschübe, konnte nicht ruhig sitzen und hatte extrem mühe sich auf ein Spiel oder Buch zu konzentrieren. Beim laufen hat er phasenweise mit den rechten Fuss sehr viel gestolpert, phasenweise gar nicht. Er wird schon seit Geburt immer sehr oft wach in der Nacht und bewegt sich sehr viel im schlaf.
Mein problem ist das er ab und zu verhalten zeigt den ich nicht einordnen kann ob es anfälle sind oder Tics. Er hat als Baby plötzlich angefangen sehr viel zu Nesteln mit seinen Doudou. Aktuell macht er es deutlich weniger aber im Schlaf habe ich das ab und zu beobachtet. Plötzlich hatte er vor 1 Woche ca 3 Tage immer wieder den rechten Mundwinkel verzogen. Hat auch klare Anforderungen der Tagesmutter nicht verstanden. Manchmal wacht er Schluchzend auf und bewegt sich sehr unruhig nach links und rechts, überstreckt immer wieder die Beine (rechter Bein deutlich mehr), klagt über Bauchschmerzen (Aura?) und rechter Beinschmerzen. Kann sich erst nach 10min wieder beruhigen. Danach sagt er das es wieder gut ist. Letzte woche habe ich auch Schlafwandel beobachtet (oder Anfall?).
Sein Opositionelles verhalten hat wieder zugenommen. Es kann aber einfach von seinem Alter sein. Er hat manchmal auch plötzlich mehr mühe die Wörter auszusprechen als ob er nicht weiss was er mit der Zunge machen soll. Er hat auch bei einem Spiel 3x hintereinander richtig die Klötze gebaut, ab den 4x wusste er einfach nicht mehr wie. Egal wie wir es ihm erklärt haben. Manchmal stellt er z.b. ein Auto auf den Tisch, nach 1min sucht er den Auto und weiss nicht wo der ist. 24std EEG haben wir noch nicht gemacht. Der Neurolog meint es sei nicht nötig.
Habt ihr auch solche komische Ereignisse bei euren Kinder beobachtet? Wie könnt ihr sagen das es wirklich ein Anfall ist oder nicht?

LG, Nicole
Werbung
 
Ida45
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 18.11.2022, 08:52

Re: Vd.a. Komplex Fokale Anfällen

Beitrag von Ida45 »

Hallo Nicole,

das hört sich an, als wäre dein Sohn nicht richtig eigestellt und es kommen noch kleine Anfälle durch. Das alles kenne ich von meinem Sohn auch, wenn er nicht richtig eingestellt ist.

An deiner Stelle würde ich einen stationären Aufenthalt in einer Epilepsieklinik für Kinder in Betracht ziehen. Davon gibt es mehrere in Deutschland. Es gibt allerdings lange Wartezeiten, deswegen würde ich versuchen, vor Ort schon mal eine zweite Meinung einzuholen, vielleicht in der Nachbarstadt.

LG,
Ida
Nickitll
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 2
Registriert: 11.09.2022, 19:10

Re: Vd.a. Komplex Fokale Anfällen

Beitrag von Nickitll »

Hallo Ida,

Danke für deine Antwort. Leider bin ich in der Schweiz. Hier läuft es eben anders, ich bräuchte eine Überweisung von meinen Neurolog. Eine zweite Meinung habe ich schon beantragt. Muss aber noch 2.5Wochen warten. Genau deshalb habe ich entschieden hier zu schreiben. Diese Nacht war er wieder sehr unruhig. Ich habe ihn gefragt ob etwas weh tut und er hat ja gesagt und zum Oberschenkel rechts gezeigt. Mehr kann er mir nicht sagen. Am morgen wenn man nach fragt antwortet er nur "Bein ist gut".

LG, Nicole
Antworten

Zurück zu „Krankheitsbilder - Epilepsie“