Schulverweigerung Angst Probleme mit Schulleiterin

Hier könnt ihr euch und euer Kind bzw. eure Kinder vorstellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Matti2006
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 08.11.2019, 11:22

Re: Schulverweigerung Angst Probleme mit Schulleiterin

Beitrag von Matti2006 »

Quirin_Mama hat geschrieben: 15.11.2022, 17:01 Hallo Maria,

völlig anderer Ansatz: Freilernen. Hier wirst Du dazu aber kaum etwas finden. Es gibt durchaus die Möglichkeit in D, legal nicht in die Schule zu gehen.

LG Maria
Hallo,
Freilernen für ein zehnjähriges Mädchen mit einer geistigen Behinderung? Das habe ich wirklich noch nie gehört.
Habt ihr Erfahrungen?
Ich glaube ehrlich nicht, dass solche halblegalen Vorschläge in einer derartigen Situation, wie sie die TN schildert, hilfreich sind. Ich bin echt kein Fan der Schulpflicht um jeden Preis, aber während ich meinen hochbegabten Sohn im Freilernen sofort gesehen hätte, weil der jede Jahresabschlussprüfung ohne Unterricht hätte bestehen können, sehe ich hier ein Mädchen mit ganz anderen intellektuellen Voraussetzungen und Bedürfnissen.
Es muss hier doch um eine gute Schulumgebung gehen, nicht um die Durchsetzung von freigeistigen Ideen...
Alles Gute
Matti
Werbung
 
Quirin_Mama
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 327
Registriert: 19.08.2015, 08:54
Wohnort: Bayern

Re: Schulverweigerung Angst Probleme mit Schulleiterin

Beitrag von Quirin_Mama »

Hallo Matti,

wenn es keine geeignete Schule gibt, dann geht dieser Weg. Es geht nicht um die Durchsetzung von freigeistigen Ideen, sondern um die beste Entwicklung eines Kindes - warum darf das nicht für ein Mädchen mit geistiger Behinderung gelten? Wir sind bisher bewusst im Schulsystem, allerdings habe ich mich über diesen alternativen Weg informiert. Und es geht nicht um Konfrontation mit Schulsystem, sondern um Kindeswohl.
Wie geschrieben: völlig anderer Ansatz

LG Maria
HeikeLeo
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1160
Registriert: 18.05.2015, 19:34
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Schulverweigerung Angst Probleme mit Schulleiterin

Beitrag von HeikeLeo »

Liebe Maria,

Ansprechpartner ist in so einem Fall das Schulamt. Das Schulamt kann eine andere Schule vorschlagen oder Hausunterricht genehmigen oder ein Ruhen der Schulpflicht aussprechen. Das Schulamt wird das ärztliche Attest möglicherweise durch ein amtsärztliches Attest überprüfen lassen. Gegebenenfalls könnt Ihr auch selber mit dem Jugendamt Kontakt aufnehmen, bevor es die Schule tut.

Nur, wenn das Kind im Ausland wohnt, gilt nicht mehr die deutsche Schulpflicht. In Sachsen können geistigbehinderte Kinder auf Antrag von der Schulpflicht befreit werden. Kann sein, dass es solche Passagen in anderen Bundesländern auch gibt. Gerade Schulrecht ist sehr stark Ländersache.

Liebe Grüßße
Heike
Antworten

Zurück zu „Vorstellungsrunde“