Intelligenztest und geistige Behinderung

Hier könnt ihr euch und euer Kind bzw. eure Kinder vorstellen.

Moderator: Moderatorengruppe

melly210
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2018, 20:07

Re: Intelligenztest und geistige Behinderung

Beitrag von melly210 »

@MelanieLo ist diese Schule für ganzheitliches lernen eine Förderschule ? Manche Förderschulen verlangen IQ Tests als Aufbahnevoraussetzung. Zb Schulen fpr Kinder mit Sprachförderbedarf die aber ansonsten den Regellehrplan unterrichten. Die nehmen oft keine Kinder mit einem IQ unter 85. Vielleicht deshalb ? Wenn das so ist könnt ihr dem Test wohl nur zustimmen oder euch eine andere Schule suchen.
Söhnchen (02/2015) mit motorischer Dyspraxie und Wahrnehmungsstörungen
Werbung
 
MelanieLo
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 9
Registriert: 06.10.2022, 13:52

Re: Intelligenztest und geistige Behinderung

Beitrag von MelanieLo »

melly210 hat geschrieben: 20.10.2022, 14:20 @MelanieLo ist diese Schule für ganzheitliches lernen eine Förderschule ? Manche Förderschulen verlangen IQ Tests als Aufbahnevoraussetzung. Zb Schulen fpr Kinder mit Sprachförderbedarf die aber ansonsten den Regellehrplan unterrichten. Die nehmen oft keine Kinder mit einem IQ unter 85. Vielleicht deshalb ? Wenn das so ist könnt ihr dem Test wohl nur zustimmen oder euch eine andere Schule suchen.
Ja das ist eine Förderschule für ganzheitliche Entwicklung bzw. geistige Entwicklung.
Ich möchte meine Tochter eben nicht von einem Test zum Nächsten schicken und war eigentlich der Meinung, dass das mit dem sonderpädagogischen Gutachten getan ist?!?
Tochter (2016), Gendefekt - Chromosomentranslokation, entwicklungsverzögert und ausgeprägte Sprachentwicklungsstörung
melly210
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1136
Registriert: 19.02.2018, 20:07

Re: Intelligenztest und geistige Behinderung

Beitrag von melly210 »

@MelanieLo ah ok. Ja in dem Fall dürfen die keine Kinder nehmen die "zu gut" sind geistig. Nachdem dort der Focus auf lebenspraktischen Dingen liegt und nicht auf lesen, schreiben und Co, ist ein Schulabschluß oder ein Wechsel auf eine andere Schulform dann sehr schwierig.

Normalerweise wird im Rahmen der Überprüfung des Förderbedarfs deshalb auch ein IQ Test gemacht.
Söhnchen (02/2015) mit motorischer Dyspraxie und Wahrnehmungsstörungen
Antworten

Zurück zu „Vorstellungsrunde“