Wer kennt sich aus mit dem Schwerbehindertenausweis?

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Benutzeravatar
Carmens
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 15.12.2004, 13:59
Wohnort: Höchberg

Wer kennt sich aus mit dem Schwerbehindertenausweis?

Beitragvon Carmens » 19.01.2005, 21:33

hallo ihr,

meine tochter hat seit dezember einen schwerbehindertenausweis. sie bekam 80% und im ausweis ist ein B für begleitperson erforderlich. bei dem schreiben war ein überweisungsträger für wertmarken dabei.

ich habe schon hin und her telefoniert. nicht mal das versorgungsamt konnt mir sagen, ob meine tochter die wertmarke überhaupt braucht. denn die begleitperson (sprich im hauptfall ich) ist ja grundsätzlich befreit und meine zweijährige tochter muss ja noch garnichts für omnibus oder bahn fahren zahlen. also brauch ich doch auch keine wertmarke, oder?

außerdem ist ja gängig, das man bis zu 50 km umsonst fahren kann.
meine tochter hat im februar einen arzttermin in konstanz. das ist mit dem auto 330 km von uns entfernt. jetzt wollte ich mit dem zug fahren. muss ich jetzt zahlen? ich als begleitperson bin doch befreit, oder? und meine tochter muss wegen des alters doch noch nichts zahlen, oder? Hilfe wer kennt sich damit aus??? ist es egal mit welchen zügen man fährt?
danke für die antworten!!
lg carmen

Werbung
 
Gast

Beitragvon Gast » 19.01.2005, 21:51

hallo da,soweit ich mit dem ausweis inzwischen erfahrungen gemacht habe gilt der wirklich nur 50 km .mein tip ich muss mit unserem sohn öfter von köln nach mainz und da die strecke für uns zu kompliziert alleine zu fahren ist lasse ich mir vom kinderarzt einen taxischeingeben den die krankenkasse ohne probleme genehmigt.
mfg anita

Benutzeravatar
Carmens
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 15.12.2004, 13:59
Wohnort: Höchberg

Beitragvon Carmens » 19.01.2005, 22:09

hallo anita,
fahrt ihr dann soweit mit dem taxi??? das kostet doch unmengen, oder?
auf dem merkblatt zum ausweis steht aber dass die begleitperson im fernverkehr auch frei ist. beziehungsweise, dass die begleitperson generell frei ist also auch im fernverkehr und soweit ich weiß zahlt ein zweijähriges kind doch noch ncihts für die bahnfahrt, oder?
taxischein bekomm ich bestimmt nicht, weil wir den arzttermin auch aus eigener tasche zahlen müssen.
lg carmen

Irmel

Beitragvon Irmel » 19.01.2005, 22:28

Hallo Carmen,
unsere Laura (7) hat einen SBA mit 100 % ebenfalls mit der Eintragung B. Allerdings sagt mir der Begriff "Wertmarke" nichts, was ist das??
Wir fahren öfters mit dem Zug. Jede Fahrt ist für mich, bzw. meinen Mann frei. Kinder unter 14 sind in jedem Fall frei. Wenn wir uns also zu fünft auf Zugreise begeben zahlen, wir nur immer einen Vollzahler.
So long
Irmel

Benutzeravatar
Carmens
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 15.12.2004, 13:59
Wohnort: Höchberg

Beitragvon Carmens » 19.01.2005, 22:35

hallo irmel,
ich glaube die wertmarke wird ab dann benötigt wenn das kind selbst zahlen müsste, d.h. mit 6 jahren oder so.
also ihr habt auch nur diesen ausweis vom versorgungsamt und macht sonst nichts? ihr steigt einfach in den zug und wenn der schaffner kommt ist alles okay? ist es auch egal mit welchen zügen man fährt? wie gesagt: wir haben im februar einen termin in konstanz und müssten mit dem zug mindestens 3 mal umsteigen, man fährt mit RE, ICE und sogar dem CIS. ist das egal?
sorry das ich so blöd fragen muss, aber ich hab echt keine ahnung. bisher sind wir immer mit dem auto gefahren. aber warum soll ich soviel für das benzin bezahlen wenn der zug umsonst wäre.
danke, lg carmen

Katrino_1
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 243
Registriert: 12.11.2004, 01:53
Wohnort: Berlin

Beitragvon Katrino_1 » 20.01.2005, 00:33

Hallo Carmens,

Du steigst einfach ein und los gehts. Wenn Du willst, hole Dir noch eine Platzkarte, auch die ist kostenlos. So bin ich schon durch die halbe Republik Zug gefahren.

Viele Grüße Katrin

Benutzeravatar
Carmens
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 15.12.2004, 13:59
Wohnort: Höchberg

Beitragvon Carmens » 20.01.2005, 09:21

hallo katrin,
also dann werd ich das jetzt auch mal versuchen!
danke!

:wink:

*Beate*
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7435
Registriert: 18.07.2004, 22:33

Beitragvon *Beate* » 20.01.2005, 10:13

Hallo Carmens,

unser Sohn hat seit langem die Wertmarke,einmal wollte ich verreisen,man sagte mir auch eine weitere Entfernung ist ( laut Bahnschalterauskunft okay ),die Platzreservierung ist freu und sollte man sich auf langen Strecken geben lassen,ich hätte den Intercityzuschlag dann nur zahlen müssen.
Gehe doch direkt zum Schalter und informiere Dich dort.

Gruß Beate

Benutzeravatar
Carmens
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 15.12.2004, 13:59
Wohnort: Höchberg

Beitragvon Carmens » 20.01.2005, 11:24

hallo beate,
kurze frage noch, wie alt ist dein sohn? ich hab nämlich keine wertmarke für meine tochter gekauft, weil man bis zum 6. lebensjahr ja noch garnicht für bus und bahn zahlen muss. hab bei unserem nahverkehr angefragt und der hat mir bestätigt, dass sie keine wertmarke braucht, für die deutsche bahn konnte er mir allerdings keine auskunft geben. deshalb dachte ich vor allem dass ich lieber die leute hier frage, die haben es schon eher mal ausprobiert.
muss wohl oder übel doch mal zum schalter.
danke
lg carmen

Werbung
 
Benutzeravatar
Reiner
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1399
Registriert: 14.07.2004, 22:29
Wohnort: LK Osnabrück
Kontaktdaten:

Beitragvon Reiner » 20.01.2005, 18:29

Hallo zusammen

hier mal was von der Bahn Homepage:

http://www.bahn.de/-S:4OBxCN:drLyWtNNdN ... rung.shtml


Schwerbehinderte: Reservierung kostenlos


Wenn Sie zu den Schwerbehinderten zählen, die auf eine ständige Begleitung angewiesen sind und mit einer Begleitperson und/oder einem Blindenhund reisen, können wir für Sie einen oder zwei Plätze kostenlos reservieren.

Legen Sie dazu bitte Ihren amtlichen Ausweis mit Merkzeichen 'B' oder 'BI' vor. Der Vermerk 'Die Notwendigkeit ständiger Begleitung ist nachgewiesen' darf nicht gelöscht sein und der Einsteigebahnhof muss in Deutschland liegen.

-------------------------------------------------------------------------------------
Begleiter reisen mit:

http://www.bahn.de/-S:4OBxCN:drLyWtNNdN ... setz.shtml

in allen Zügen des Nah- und Fernverkehrs, auch in einem DB AutoZug (außer Sonderzügen und -wagen) in der Klasse, für die der Ausweisinhaber einen Fahrschein besitzt; Zuschläge (ICE, EC/IC, IR, D) zahlt die Begleitperson nicht,

auf Buslinien im Nah- und Fernverkehr,
auf Strecken der NE-Bahnen,
auf dem Bodensee, Bereich Überlinger See,
im Nordseeinselverkehr und im Verkehr mit der Insel Wangerooge
in Sitzwagen von Nachtzügen
-------------------------------------------------------------------------------------
Das Stichwort bei der Google Suche ist Nachteilsausgleich bzw. www.bahn.de/handicap


Gruß

Reiner


Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste