Erfahrungen bei Baby ohne Reaktion auf Geräusche

Hier könnt ihr euch über Hör- und Sehbehinderung austauschen.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Ines73
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 318
Registriert: 26.09.2011, 10:48
Wohnort: berlin

Erfahrungen bei Baby ohne Reaktion auf Geräusche

Beitrag von Ines73 »

Hallo Ihr Lieben,
es geht um ein 3,5 monate altes Baby, welches trotz unauffälligem Neugeborenenhörscreening- gerade auch noch einmal wiederholt auf keinerlei akkustische Reize reagiert. Also weder Glöckchen, noch Feuerwehr, noch Ansprache etc. .
Auffällig ist, dass sie sehr genau beobachtete und Blickkontakt sucht und auch schon Zunge rausstrecken usw. nachahmt.

Die HNO Ärztin meint, man kann sehr lange keine anderen Untersuchungen zu möglichen, auch zentralen Hörproblemen unternehmen.

Mein Gefühl sagt mir, dem Baby läuft doch die Zeit davon, falls es wirklich Hörreize nicht verarbeiten kann muss doch die Kommunikationsentwicklung totzdem vorangebracht werden, vielleicht verkümmern ja auch in der Zeit irgendwelche Hörbahnen etc. (denk ich so als absoluter Laie)

Lange Rede kurzer Sinn- wie waren eure Erfahrungen gerade ganz am Anfang mit euren Kindern?

Das Baby war während der Schwangerschaft außerdem auch Drogen und Alkohol ausgesetzt, was ja auch zu Hörproblemen führen kann...

Danke schon mal für eure Ideen und Erfahrungen.
Liebe Grüße ines73
Werbung
 
Katja_S
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2697
Registriert: 15.01.2009, 12:47
Wohnort: B.-W.

Re: Erfahrungen bei Baby ohne Reaktion auf Geräusche

Beitrag von Katja_S »

Hallo Ines,
wenn du den Verdacht hast, dass dein/das Kind nicht auf Geräusche reagiert, dann würde ich das untersuchen lassen. Das geht auch durchaus schon bei kleinen Säuglingen. Bei meinem Sohn (Frühchen) war es (auch) so, dass das Neugeborenenscreening unauffällig war, er aber zu Hause nicht reagiert hat. Wir wurden dann vom Kinderarzt in eine Pädauiologie überwiesen und dort wurde mir einer Bera Untersuchung bestätigt, dass er an Taubheit grenzend schwerhörig ist. Da war er korr. 4 Monate alt.
Ich würde mit der Abklärung nicht zu lange warten!
Viele Grüße
Katja
Katja mit E. (geb. April'08), Frühchen 26. SSW, Hirnblutungen, Hydrocephalus (Shunt-versorgt), gehörlos (2 CIs), Epilepsie, geistige und körperliche Behinderung
kati543
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 5972
Registriert: 12.05.2009, 17:48

Re: Erfahrungen bei Baby ohne Reaktion auf Geräusche

Beitrag von kati543 »

Hallo,
da das Kind ja den BERA schon hatte, gibt es tatsächlich nicht mehr viel.
Mein Ältester hat übrigens ähnlich als Kind reagiert. Nämlich gar nicht. Wir waren uns sicher, dass er nicht hören kann. Damals wurde der BERA noch nicht standardmäßig nach der Geburt durchgeführt und wir mussten deswegen auch extra zum Arzt. Das Ergebnis war einfach er kann durchaus hören.
Erst Jahre später bekamen wir von unserer KJP die Erklärung für dieses Phänomen. Er kann hören - ja, aber durch seinen Autismus nimmt er alles ganz anders wahr als wir.
Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, an denen das Kind erkrankt sein kann ohne dass es nun gleich Hörprobleme haben muss, die der BERA finden würde. Aber auch der BERA ist nicht fehlerfrei. Es gibt auch hier eine ziemliche Fehlerquote. Ihr könnt ihn wiederholen lassen. Mein Jüngster ist auf einem Ohr vollständig taub - das haben 3 BERAs vollkommen übersehen. Erst als er mit 12 Jahren auch soweit mitarbeiten konnte (aufgrund seiner anderen Behinderungen), wurden weitere Hörtests (auch stationär) gemacht. Heute trägt er Hörgeräte.

LG
Katrin
Katrin (Epilepsie)
O. (Frühk. Autismus (HFA), Sprachbehinderung, komor. Depressionen, Hypotonie, AVWS, LRS, Valproatembryopathie)
D. (geistige Behinderung, Frühk. Autismus, Epilepsie, komb. Fettstoffwechselstörung, Esstörung, Taub R, Trigonoceph., Hypertonie, Strabismus, Mikrodeletion 3p26.3, Valproatembryopathie, Z.n. Schädelbasisfraktur)
CathyS
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 29.04.2010, 14:40
Wohnort: Berlin

Re: Erfahrungen bei Baby ohne Reaktion auf Geräusche

Beitrag von CathyS »

Hallo Ines73,

eine kompetente Adresse, wenn Ihr wirklich nichts „verpassen“ wollt, wäre das CIC in Neukölln: https://www.cic-berlin-brandenburg.de/i ... chpartner/

Die beschäftigen sich nicht nur mit CI im engeren Sinne und wären ein Ansprechpartner für Diagnostik.

Liebe Grüße
Cathy
Kati1985
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 70
Registriert: 28.01.2015, 16:42

Re: Erfahrungen bei Baby ohne Reaktion auf Geräusche

Beitrag von Kati1985 »

Hallo Ines,
das Neugeborenen-Hörscreening (=TEOAE) deckt nur einen Teil der für das Hören relevanten Strukturen ab. Eine BERA ist nicht das gleiche wie das Screening, und wäre tatsächlich eine Untersuchung, die auch bei kleinen Babies möglich ist (allerdings in Narkose, das Kind muss dafür ca. 20-30 Minuten völlig still liegen). Eine Vorstellung in der Pädaudiologie (gibt es meist an größeren HNO-Kliniken) wäre das, was ich machen würde, wenn ich mir Sorgen machen würde ob mein Baby hört. Dort gibt es Fachleute, die dich gut beraten können.
Viele Grüße,
Kati
Kati (*85) mit Bruder (*86, Down-Syndrom) und zwei Kindern (*15 und *18)
Katja_S
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2697
Registriert: 15.01.2009, 12:47
Wohnort: B.-W.

Re: Erfahrungen bei Baby ohne Reaktion auf Geräusche

Beitrag von Katja_S »

Hallo Katrin,
das Neugeborenenscreening ist kein Bera-, sondern ein OAE Test.
Der ist lange nicht so aussagekräftig.
Viele Grüße
Katja
Katja mit E. (geb. April'08), Frühchen 26. SSW, Hirnblutungen, Hydrocephalus (Shunt-versorgt), gehörlos (2 CIs), Epilepsie, geistige und körperliche Behinderung
Lisaneu
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3091
Registriert: 27.01.2017, 08:24

Re: Erfahrungen bei Baby ohne Reaktion auf Geräusche

Beitrag von Lisaneu »

Das Neugeborenenscreening misst bis ca. 50db, die BERA bis 120db. Bei meinem Sohn wurde die BERA mit exakt 3 Monaten gemacht, nachdem 5 vorangegangene Neugeborenen-Screenings auffällig waren.

Wenn bei deinem Kind das Screening ok war vermute ich aber keine angeborene Gehörlosigkeit (wie bei meinem Sohn), sondern eher einen Paukenerguss. Ich würde auf jeden Fall mal zu einem Pädaudiologen gehen!
Sohn 3/2010 hochfunktionaler Asperger-Autist + ADHS
Sohn 7/2012, gehörlos + kurzsichtig + frühkindlicher Autist
Mama ADHS (mit 49 diagnostiziert)
Ines73
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 318
Registriert: 26.09.2011, 10:48
Wohnort: berlin

Re: Erfahrungen bei Baby ohne Reaktion auf Geräusche

Beitrag von Ines73 »

Vielen lieben Dank euch allen für eure Erfahrungen und danke für die Tipps.
Das Problem ist, dass die Stelle in der Charite die dafür ztuständig ist erst im Oktober, wenn überhaupt Termine hätte. Das Baby soll aber so schnell wie möglich eine neue Familie bekommen, da es in Bereitschaft ist.

Ich werde jetzt mal das vorgeschlagene Zentrum anfragen, vielleicht gibt es ja eine Möglichkeit.

Liebe Grüße schickt ines73
Werbung
 
Manü20
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 15.10.2021, 11:19

Re: Erfahrungen bei Baby ohne Reaktion auf Geräusche

Beitrag von Manü20 »

Ich stand tatsächlich neben meinem Sohn (kein Meter entfernt) und hab auf nen Kochtopf getrommelt (leise und laut).
Er zuckte nicht mal mit der Wimper.
Auf Grund dessen waren wir in der MHH.dort wurde dann festgestellt das er ausser eines paukenergusses keine Probleme hat.vor der op wurde uns gesagt er bräuchte ein CI.das was er brauchte einfach nur ein Schnitt im trommelfell.
Seit dem hört er 1a.
Zu Diagnostikbeginn war er 5,5 Monate alt und op war mit 9 Monaten.
Sprechen hat er ganz normal erlernt.und hört seit dem auch nimmer auf ;)

Lg
Antworten

Zurück zu „Krankheitsbilder - Hör- und Sehbehinderung“