Pflegegrad Einzelpunkte in Modulen zu wenig

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Jodie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 131
Registriert: 20.01.2021, 10:41

Pflegegrad Einzelpunkte in Modulen zu wenig

Beitrag von Jodie »

Hallo,
Wir hatten diese Woche telefonische Begutachtung durch den MD.
gestern kam der Brief, Pflegegrad 2, um 5 Punkte den 3er verpasst.
Ich habe jetzt nochmal den Pflegegradrechner bemüht. Den 3er werden wir wohl tatsächlich nicht so einfach erreichen, weil ja die Punkte nicht einzeln zählen, sondern man soundsoviel Punkte mehr braucht um 10 Punkte mehr zu bekommen.

Meine Frage aber jetzt:
Wir haben zum Beispiel im Modul 3 "Verhaltensweise und psychische Problemlagen" zwar die Höchstzahl der möglichen gewichteten Punkte (15) bekommen, aber nur durch 10 Einzelpunkte.
Von 7-65 Einzelpunkten gibt es ja diese gewichteten 15 Punkte.
Das bildet aber die Wirklichkeit gar nicht ab...
Da müsste Sohnemann eigentlich viel mehr Einzelpunkte haben. Bei sozial inadequate Verhaltensweisen und Motorisch geprägte Verhaltensauffälligkeiten steht zum Beispiel "nie" obwohl es "täglich" sein müsste.

Sollten wir da Widerspruch einlegen, obwohl es nichts am Pflegegrad ändern wird?
Kann uns das in Zukunft irgendwie auf die Füße fallen? (So in die Richtung 'warum braucht er denn eine Schulbegleitung (etc.), wenn er in diesen Bereichen überhaupt keine Probleme hat?')

Viele Grüße
Jodie
4/16 Ben, Autismusspektrumstörung, Asperger :alien:
Werbung
 
Jodie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 131
Registriert: 20.01.2021, 10:41

Re: Pflegegrad Einzelpunkte in Modulen zu wenig

Beitrag von Jodie »

... Oder falls wir mal eine Wiederbegutachtung oder Höherstufung beantragen, weil sich etwas ändert, weil er zum Beispiel Medikamente bekommt.
Könnte da ein Begutachter stutzig werden, warum man nicht widersprochen hat, oder die Punkte dann wieder verweigern?
4/16 Ben, Autismusspektrumstörung, Asperger :alien:
oy1970
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1202
Registriert: 04.02.2010, 21:29

Re: Pflegegrad Einzelpunkte in Modulen zu wenig

Beitrag von oy1970 »

Hallo,

kurz auf die Schnelle: Oft werden folgende Punkte nicht oder unzureichend bei Autismus gewertet oder angegeben. Manchmal reicht es dann doch zu Pflegegrad 3.

Hast Du das Ergebnis mal mit folgendem Pflegegradrechner abgeglichen?

https://www.mein-pflegegrad-rechner.de/app/basic

Oft wird im Modul 4 auch vergessen die Anleitung und örtliche Gebundenheit der Pflegeperson ausreichend zu berücksichtigen.

zum Modul 5: Hat euer Sohn Ergo oder Logo? Bekommt ihr von den Therapeuten Übungen für zu Hause gesagt, dann zählt das unter "Therapiemaßnahmen in häuslicher Umgebung".

Hat er eine Brille? dann zählt es unter Körpernahe Hilfsmittel.

Geh die Punkte einfach mal durch.

Solltet ihr jetzt noch nicht in die 3 reinfallen, dann kann es ja durchaus sein, dass irgendwann noch etwas dazu kommt. Das würde es dann vielleicht einfacher machen.

LG
Sohn ´05 Frühkindlicher Autist, ADHS
Tochter
Jodie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 131
Registriert: 20.01.2021, 10:41

Re: Pflegegrad Einzelpunkte in Modulen zu wenig

Beitrag von Jodie »

Hallo,
Vielen Dank für die Antwort!
Ich rechne schon viel mit dem Rechner hin und her.
Beim Modul Selbstversorgung könnten wir auch noch ein paar Punkte sammeln, aber für die nächsthöheren gewichteten Punkte fehlen uns 6 Einzelpunkte, das bekommt man ja nicht so schnell zusammen.

Keine Brille, Logo haben wir nicht. Ergo ist gerade fertig, Autismustherapie gilt nicht. Und wir bekommen auch keine Übungen für zu Hause.

Falls er demnächst doch mal Medikamente zum Schlafen bekommt, dann fällt er wahrscheinlich in die 3.

Ich habe nur Sorge, dass diese falschen Angaben ihm irgendwann schaden könnten. Dann würde ich doch lieber gleich Widerspruch einlegen.
Ansonsten könnten wir auch warten, bis sich an der Situation was ändert (eben zum Beispiel diese Medikamente) und eine Wiederbegutachtung anfordern (wenn ich das richtig verstanden habe).

Viele Grüße
Jodie
4/16 Ben, Autismusspektrumstörung, Asperger :alien:
Benutzeravatar
RA Philip Koch
Rechtsanwalt
Rechtsanwalt
Beiträge: 258
Registriert: 07.03.2005, 14:28
Wohnort: Krombach
Kontaktdaten:

Re: Pflegegrad Einzelpunkte in Modulen zu wenig

Beitrag von RA Philip Koch »

Hallo,

Widerspruch einzulegen ist nur dann möglich, wenn sich am Ergebnis etwas ändern würde. Gegenstand des Widerspruchs(verfahrens) ist ja auch der Einstufungsbescheid der Pflegekasse und nicht das MDK-Gutachten.
Wenn Du also glaubst/der Meinung bist, es müßte zu Pflegegrad 3 reichen, dann lege Widerspruch ein.
Wenn Du aber nur Punkte im Gutachten "kritisieren willst, ohne daß dies Auswirkungen auf den Pflegegrad hat, dann laß es bleiben.
Rechtsanwaltskanzlei Philip Koch
Kanzlei für Sozial- und Sozialversicherungsrecht
Benutzeravatar
LasseUndJohannes
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 502
Registriert: 28.03.2015, 11:41
Wohnort: BW

Re: Pflegegrad Einzelpunkte in Modulen zu wenig

Beitrag von LasseUndJohannes »

Hi,
wird rechtlich richtig sein. Ich würde es trotzdem anders abwägen. Das Gutachten vom MDK wird teilweise auch anderswo angefordert oder auch von mir freiwillig mit eingereicht. Und da ist es dann wichtig, dass es stimmt. Ich würde es so machen ... wenn du genug andere korrekte Berichte hast, dann würde ich es gut sein lassen. Ansonsten würde ich einfach widersprechen und begründen, was falsch ist. Das dann am Ende der gleiche PG rauskommt ... Nun, das stellt man dann halt am Ende fest.
VG
Lasse

Johannes 2008, extremes ADHS, Fehldiagnose (?) Autismus
Benedikt 2014, süßeste FraXi-Maus der Welt (Fragiles X), non verbal, früher auto aggressiv, ADHS, v.a. frühkindlicher Autismus
ThorstenK
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 09.01.2021, 03:00

Re: Pflegegrad Einzelpunkte in Modulen zu wenig

Beitrag von ThorstenK »

Jodie hat geschrieben: 14.05.2022, 09:21 Autismustherapie gilt nicht.
Mit welcher Begründung?
Jodie
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 131
Registriert: 20.01.2021, 10:41

Re: Pflegegrad Einzelpunkte in Modulen zu wenig

Beitrag von Jodie »

Unter Modul 5 steht
"Autismusambulanz - aktuell wöchentlich: nicht bezuschussungsfähig"
4/16 Ben, Autismusspektrumstörung, Asperger :alien:
Benutzeravatar
RA Philip Koch
Rechtsanwalt
Rechtsanwalt
Beiträge: 258
Registriert: 07.03.2005, 14:28
Wohnort: Krombach
Kontaktdaten:

Re: Pflegegrad Einzelpunkte in Modulen zu wenig

Beitrag von RA Philip Koch »

LasseUndJohannes hat geschrieben: 14.05.2022, 11:45 Hi,
wird rechtlich richtig sein. Ich würde es trotzdem anders abwägen. Das Gutachten vom MDK wird teilweise auch anderswo angefordert oder auch von mir freiwillig mit eingereicht. Und da ist es dann wichtig, dass es stimmt. Ich würde es so machen ... wenn du genug andere korrekte Berichte hast, dann würde ich es gut sein lassen. Ansonsten würde ich einfach widersprechen und begründen, was falsch ist. Das dann am Ende der gleiche PG rauskommt ... Nun, das stellt man dann halt am Ende fest.
Das bereits vorhandene Gutachten ist aber doch schon in der Welt. Es wird auch nicht geändert. Also wirkt sich ein Widerspruch auf das Gutachten und seinen Inhalt gar nicht aus, so daß die - sicherlich nachvollziehbare - Überlegung, daß das Gutachten auch von anderer Stelle angefordert werden kann oder freiwillig mit vorgelegt werden kann, für die Frage, ob Widerspruch eingelegt werden sollte, nicht weiterhilft.
Rechtsanwaltskanzlei Philip Koch
Kanzlei für Sozial- und Sozialversicherungsrecht
Werbung
 
Benutzeravatar
LasseUndJohannes
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 502
Registriert: 28.03.2015, 11:41
Wohnort: BW

Re: Pflegegrad Einzelpunkte in Modulen zu wenig

Beitrag von LasseUndJohannes »

Hi,
es wird aber, so wie ich es kenne, ein neues Gutachten im Laufe des Widerspruchs erstellt. Und dieses kann man dann zukünftig statt des alten einreichen. Bisher hat bei mir niemand mehr als das aktuelle Gutachten haben wollen.
VG
Lasse

Johannes 2008, extremes ADHS, Fehldiagnose (?) Autismus
Benedikt 2014, süßeste FraXi-Maus der Welt (Fragiles X), non verbal, früher auto aggressiv, ADHS, v.a. frühkindlicher Autismus
Antworten

Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“