Discord Channel für Eltern mit autistischen Kindern

Sonstige informative Websites
(Frühchen, genetische Syndrome etc.)

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
manu.2810
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 23.12.2021, 20:40

Discord Channel für Eltern mit autistischen Kindern

Beitrag von manu.2810 »

Da es bei uns keine Selbsthilfegruppe gibt, habe ich gedacht, ich mache online so etwas ähnliches. Schaut gerne mal vorbei. Man kann schreiben aber auch quatschen, wenn man denn möchte. https://discord.gg/RZk3X9jD

Ich freue mich auf euch.

LG Manuela
Finley, ADHS, Depressionen und Asperger
Werbung
 
Sophie-11
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 516
Registriert: 11.02.2019, 17:04

Re: Discord Channel für Eltern mit autistischen Kindern

Beitrag von Sophie-11 »

Liebe Manuela,

Dein Einsatz ist toll, allerdings bin ich nicht sicher, ob Du dafür die richtigen Mittel gewählt hast. Ich zitiere mal aus wikipedia zu discord:
Discords Datenschutzbestimmungen[55] befugen das Unternehmen, sämtliche Chats, Nachrichten und sonstige Daten unverschlüsselt zu übertragen, zu sammeln und zu verkäuflichen Daten weiterzuverarbeiten.[56] Durch die Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen erlaubt man Discord ausdrücklich, die Informationen aus Direktnachrichten oder versandten Bildern und Sprachchats mitzuverfolgen und abzuspeichern.[57] Außerdem können sämtliche Daten auf amerikanische Server übertragen werden. Damit gewährleistet Discord nicht den in der DSGVO vorgeschriebenen Schutz persönlicher Daten und ist somit nicht DSGVO-konform. Obwohl Discord auch im kommerziellen Umfeld gratis ist, ist es daher innerhalb der EU kaum einsetzbar.[56]
[55] Datenschutzerklärung. Abgerufen am 30. Januar 2021.
[56] Christian Reifert: Discord im Home-Office nutzen: Das müssen Sie wissen. In: Chip. 15. April 2020, abgerufen am 30. Januar 2021.
[57] Discord in der Kinder- und Jugendarbeit. In: Spieleratgeber-NRW. Abgerufen am 30. Januar 2021.
Da es hier um die sehr sensiblen Gesundheitsdaten unserer Kinder geht, sollte eine Teilnahme gut überlegt sein.

LG!
der Große *12/2007 (eher Spektrumsnah)
der Mittlere *09/2010 (Asperger mit Tendenz zu ADHS)
die Kleine *02/2014 (Asperger)
Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4862
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Re: Discord Channel für Eltern mit autistischen Kindern

Beitrag von Alexandra2014 »

Sophie-11 hat geschrieben: 24.04.2022, 15:21 Liebe Manuela,

Dein Einsatz ist toll, allerdings bin ich nicht sicher, ob Du dafür die richtigen Mittel gewählt hast. Ich zitiere mal aus wikipedia zu discord:
Discords Datenschutzbestimmungen[55] befugen das Unternehmen, sämtliche Chats, Nachrichten und sonstige Daten unverschlüsselt zu übertragen, zu sammeln und zu verkäuflichen Daten weiterzuverarbeiten.[56] Durch die Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen erlaubt man Discord ausdrücklich, die Informationen aus Direktnachrichten oder versandten Bildern und Sprachchats mitzuverfolgen und abzuspeichern.[57] Außerdem können sämtliche Daten auf amerikanische Server übertragen werden. Damit gewährleistet Discord nicht den in der DSGVO vorgeschriebenen Schutz persönlicher Daten und ist somit nicht DSGVO-konform. Obwohl Discord auch im kommerziellen Umfeld gratis ist, ist es daher innerhalb der EU kaum einsetzbar.[56]
[55] Datenschutzerklärung. Abgerufen am 30. Januar 2021.
[56] Christian Reifert: Discord im Home-Office nutzen: Das müssen Sie wissen. In: Chip. 15. April 2020, abgerufen am 30. Januar 2021.
[57] Discord in der Kinder- und Jugendarbeit. In: Spieleratgeber-NRW. Abgerufen am 30. Januar 2021.
Da es hier um die sehr sensiblen Gesundheitsdaten unserer Kinder geht, sollte eine Teilnahme gut überlegt sein.

LG!
👍🏻
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, Epilepsie (temporo-okzipitale sharp slow wave Komplexe, primär links mit teilweiser Ausbreitung nach rechts)
__________________________________________________________________
manu.2810
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 23.12.2021, 20:40

Re: Discord Channel für Eltern mit autistischen Kindern

Beitrag von manu.2810 »

Hallo Sophie

danke für den Hinweis, aber wer sich im Internet tummelt, der sollte wissen, dass er ohnehin zu finden ist. Selbst das Forum kann ich öffentlich über google lesen ohne hier angemeldet zu sein. Man ist so oder so ein stückweit transparent. Es steht ja jedem frei, ob er sich anmeldet und was er erzählen möchte.
Finley, ADHS, Depressionen und Asperger
Antworten

Zurück zu „Sonstige Websites“