Pflegegeld bei 24 Stundenpflege

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Josi1986
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 9
Registriert: 14.09.2021, 22:23

Pflegegeld bei 24 Stundenpflege

Beitrag von Josi1986 »

Hallo zusammen,
Unsere kleine ist seit Dezember zu Hause und wird 24 Stunden von einem Intensivpflegedienst versorgt. Der Pflegedienst kümmert sich um die Behandlungspflege und wir machen die Grundpflege. Nun sagte mir der Pflegedienst bereits vor einiger Zeit, das sie das Pflegegeld bekommen, da sie sonst nur ca 21 Stunden hier sind. Aus anderen Richtungen habe ich jetzt gehört, dass der Pflegedienst die 24 Stunden voll über die KK abrechnen kann und wir das Pflegegeld bekommen. Zur Info: Die 24 Stundenpflege beinhaltet auch die konstante Beobachtung und Einleitung der Notfallversorgung.
Kennt sich jemand damit aus?
Stimmt es, dass der Pflegedienst nur noch 21 Stunden da ist, wenn wir das Pflegegeld bekommen?

Viele Grüße
Josi
46,xx,dup(1)(q21q25) auffällig weiblicher karyotyp mit einer duplikation im langen Arm eines chromosom 1
Werbung
 
Vanessa1503
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 13.08.2021, 22:33

Re: Pflegegeld bei 24 Stundenpflege

Beitrag von Vanessa1503 »

Huhu soweit ich weiß, bekommt der Pflegedienst das Pflegegeld, also entweder Pflegedienst oder Pflegegeld, wenn ich mich nicht irre.
Vanessa1503
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 13.08.2021, 22:33

Re: Pflegegeld bei 24 Stundenpflege

Beitrag von Vanessa1503 »

Hab gerade mal gegooglet, ist dann wohl Kombinationsleistung, über Pflegesachleistung und ihr müsstet das Pflegegeld anteilig bekommen
Dani201080
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 316
Registriert: 01.04.2019, 18:45
Wohnort: Halle/Saale

Re: Pflegegeld bei 24 Stundenpflege

Beitrag von Dani201080 »

Hallo Josi.
Ich kann dir den genauen Paragraphen nicht nennen, aber wenn du in der Suche mal schaust, es gibt da wohl Regelungen, dass EU das Pflegegeld zusteht wenn ihr die Grundpflege übernehmt. Kombinationsleistunfen wären es nur, wenn der Pflegedienst auch die Grundpflege übernimmt. Grundpflege die im Rahmen der Behandlungspflege anfällt ist da ausgenommen. Pflegedienste wollen das den Eltern aber wohl gern so verkaufen. Schaut bitte genau auf die bewilligen Stunden im Bescheid der Krankenkasse.
Ich wünsche euch viel Spaß mit eurer Kleinen.
Liebe Grüße
Selbstbetroffen (Jahrgang 1980)- Tetraparese, Psoriasis-Arthritis, Hashimoto, PTBS, Depressionen
Josi1986
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 9
Registriert: 14.09.2021, 22:23

Re: Pflegegeld bei 24 Stundenpflege

Beitrag von Josi1986 »

Hallo,
Vielen Dank schonmal für die vielen Antworten. Auf dem Bescheid hat die Krankenkasse 24 Stunden bewilligt.
46,xx,dup(1)(q21q25) auffällig weiblicher karyotyp mit einer duplikation im langen Arm eines chromosom 1
Dani201080
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 316
Registriert: 01.04.2019, 18:45
Wohnort: Halle/Saale

Re: Pflegegeld bei 24 Stundenpflege

Beitrag von Dani201080 »

Hallo Josi.
Dann wäre die richtige Frage an die PDL wieso sie nur 21h kommen werden sofern ihr das Pflegegeld nicht an sich übertragt. Ansonsten gilt weiter: ihr macht Grundpflege und erhaltet dafür das Pflegegeld. Der Pflegedienst leistet Behandlungspflege und bekommt die 24h dafür von der Krankenkasse vergütet.
Viel Erfolg
Selbstbetroffen (Jahrgang 1980)- Tetraparese, Psoriasis-Arthritis, Hashimoto, PTBS, Depressionen
Irmengardelisabeth
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 369
Registriert: 27.12.2015, 00:02
Wohnort: Bayern

Re: Pflegegeld bei 24 Stundenpflege

Beitrag von Irmengardelisabeth »

Hallo Josi,

Ich möchte dich ermutigen, die 24 h Pflege zu reduzieren.

Ich bin mir sicher, ihr seid nun fit genug nach einem halben Jahr mit Kanüle und co für ein paar Stunden des Tages alleine ohne PD die Aufsicht und ev Notfalltätigkeiten zu übernehmen.

Unser Sohn kam 2015 mit ähnlich stabiler Beatmungssituation nach Hause. Die Klinik wollte gerne für mindestens 1 Monat die 24 h Pflege Zuhause, was für uns auch gut gewesen wäre damals, denn wir hatten nur 5 Wochen, um fit zu werden mit Kanüle und Beatmung usw.
Doch es war wegen Personalmangel nicht möglich. Mein Mann und ich waren mutig genug unseren Sohn mit nur 17 h PD nach Hause zu nehmen.
Und es war gut.
Zwischen 17.00 und 21.30 und 6.30- 8.00 waren wir alleine zuständig und hatten auch mal unsere Ruhe und unser Kind für uns. Und ja, er hat sich auch mal die Kanüle gezogen...

In Notfallsituationen kann man sich auch nicht unbedingt auf die gerade anwesende Schwester/ Pfleger verlassen. Zudem müsst ihr entscheiden in einer Akutsituation und überhaupt.

Ganz liebe Grüße
Irmi
Das würde euer Pflegegeld Problem jedenfalls lösen.
Valentin2014
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 405
Registriert: 21.06.2016, 16:57
Wohnort: 67161 Gönnheim

Re: Pflegegeld bei 24 Stundenpflege

Beitrag von Valentin2014 »

Moin zusammen,
der Pd hat eine 24 std. Über Behandlungspflege, somit hat er auch die 24 std. Behandlungspflege abzuleisten.
Die Grundpflege(Pflegegeld)wird parallel dazu abgeleistet, was ja ihr macht.
Das folgende Urteil dazu: BSG 17.06.2010 -B 3 KR 7/09 R

Lg Valentins Eltern
Werbung
 
Josi1986
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 9
Registriert: 14.09.2021, 22:23

Re: Pflegegeld bei 24 Stundenpflege

Beitrag von Josi1986 »

Hallöchen,
vielen Dank erstmal für die vielen Antworten. Die Klinik verlassen hätte wir auch mit 16-18 Stunden vom Pflegedienst. Es haben 4 Pflegedienste nach Personal gesucht, aber keiner hat welches gefunden. Ein Pflegedienst (der kleinste, auf den ich Tatsache nie gesetzt hätte) hat dann Mitte November angerufen und bescheid gesagt, dass ein festes Team ab Januar stehen würde, sie uns jedoch gerne vor Weihnachten nach Hause holen möchten, dann aber mit Springern arbeiten müssten. Der Dezember war dann auch sehr holprig, denn Pflege ist schwierig, und ein Baby schreckt wohl doch einige ab. Aber es hat sich dort schnell rumgesprochen wie es hier läuft. Jetzt möchten zum Glück mehr zu uns :) Wir werden die 24 Stunden Pflege auch bis auf weiteres behalten denn mein Mann arbeitet in Schichten und eine 5 Jährige rennt hier auch rum. Wir haben mit unserem Pflegedienst sehr viel Glück, sie kümmern sich ganz liebevoll um die kleine und auch mit der großen gehen sie wundervoll um. Dort sind alle sehr engagiert. Natürlich mache ich die Grundpflege selbst, ob wir das Geld bekommen oder nicht. Aber wenn wir es bekommen können und der Pflegedienst keinen Nachteil dadurch hat, warum also nicht.

Das Urteil hilft mir weiter, vielen Dank :)
46,xx,dup(1)(q21q25) auffällig weiblicher karyotyp mit einer duplikation im langen Arm eines chromosom 1
Antworten

Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“