Wohnberechtigungsschein beantragt

In dieser Kategorie geht es um rechtliche Dinge, Fragen zur Krankenversicherung, Pflegegeld etc.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Karin D.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 872
Registriert: 14.07.2007, 17:03
Wohnort: Berlin

Wohnberechtigungsschein beantragt

Beitrag von Karin D. »

Hallo Ihr Lieben,

für meinen Sohn im Rolli habe ich einen Wohnberechtigungsschein (Berlin) beantragt.
Es werden noch Unterlagen nachgefordert, auch der bisherige Mietvertrag. Ich füge den Untermietvertrag bei, den ich mit meinem Sohn abgeschlossen habe über die Ersatzbetreuung.
Wenn ich wirklich unseren Mietvertrag kopieren soll, ist ersichtlich, dass wir in einer WBS-Wohnung wohnen. Zu zweit in einer 3-Zimmer-Wohnung, ein Zimmer mehr wegen Rollstuhl.
Kennt ihr einen solchen Fall, vielleicht sogar aus eigener Erfahrung?

-Muss ich auch ausziehen, wenn mein Sohn eine eigene Wohnung bezieht?
-Ich werde für ihn 24-Stunden-Assistenz beantragen. Außer, wenn er in der Werkstatt ist, braucht er rund um die Uhr Unterstützung. Dennoch bin ich ja da und organisiere bestimmt viel mit, wir werden auch gemeinsam Urlaub machen, mein Sohn wird auch manchmal bei mir übernachten usw. Das Pflegegeld wird aber natürlich ganz für die Assistenz eingesetzt, nehme ich an. Oder habe ich Anspruch auf einen Teil davon?

Ich danke im Voraus für Euren Rat.

Schöne Grüße

Karin
Karin (06/67) mit Zwillingen (12/96)
Frühgeborene (SSW 25), 1 Zwilling mit Epilepsie, CP (Rollikind), Kyphose, Skoliose, Hydrocephalus
Werbung
 
Sanne in München
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 284
Registriert: 05.10.2013, 19:34
Wohnort: München

Re: Wohnberechtigungsschein beantragt

Beitrag von Sanne in München »

Hallo Karin,

wäre es vielleicht denkbar, dass Du ausziehst und Dein Sohn die Wohnung übernehmen kann ?

Mit den Geldern kenne ich mich gar nicht aus, würde aber darauf bestehen, dass das ggf. aufgeteilt wird, vor allem für die Tage, wo Dein Sohn bei Dir ist.

Alles Gute und viele Grüsse
Viele Grüsse

Sanne

mit
Groß-Sohn (2003) Asperger, ADS und Epilepsie (Absencen und GM)
und Klein-Sohn (2005) GM-Epilepsie - nicht mehr ketogen
Karin D.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 872
Registriert: 14.07.2007, 17:03
Wohnort: Berlin

Re: Wohnberechtigungsschein beantragt

Beitrag von Karin D. »

Hallo Sanne,

mein Sohn hat zwar Anspruch auf einen Raum zusätzlich, aber wir wohnen in einer 3-Zimmer-Wohnung. Das ginge also nicht. Und hieraus eine WG zu machen, ist auch ungünstig. Ich habe mich dahingehend beraten lassen (WG-Gründung), und da hieß es, dass dann gern die Assistenz für zwei zu pflegende Menschen eingespart wird und eine Assistenz dann zwei Leute pflegt. Und mein Sohn braucht 24 Stunden, außer, wenn er sich am Arbeitsplatz befindet.
Gerade schreibe und begründe ich wegen zweier abgelehnter Hilfsmittel. Auch das werde ich doch mit Sicherheit auch tun, wenn mein Sohn mal ausgezogen ist.
Wie ist das eigentlich, wenn jemand in einer Einrichtung lebt. Werden dann alle Hilfsmittel von dort beantragt (und vielleicht meist bewilligt, da Einrichtung?), oder macht das die gesetzliche Betreuung, was ich für meinen Sohn ja auch bin.
Karin (06/67) mit Zwillingen (12/96)
Frühgeborene (SSW 25), 1 Zwilling mit Epilepsie, CP (Rollikind), Kyphose, Skoliose, Hydrocephalus
Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 8029
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Re: Wohnberechtigungsschein beantragt

Beitrag von Inga »

Hallo,

geht es bei euch immer zwingend um Räume, nicht um Quatratmeter?
Hier heißt es 50 qm + 10 qm wegen der Behinderung und dann zusätzlich ein Zimmer für die Assistenz.
Wenn man begründete Argumente hat, dass man eine 24 h-Assistenz braucht, wird diese auch in einer WG bewilligt. Wobei es wirklich super selten ist, dass man auch nachts 1 zu 1 braucht und da nicht eine Nachtbereitschaft reicht. Was ist denn nachts alles zu machen? Jetzt betreuust du deinen Sohn nachts, oder? Da schläfst du doch auch, oder?

Gruß, Inga
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
Joshua 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo 96 (FAS), Steven 98 (gB) & Michelle 02 (Apert-Syndrom)

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Karin D.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 872
Registriert: 14.07.2007, 17:03
Wohnort: Berlin

Re: Wohnberechtigungsschein beantragt

Beitrag von Karin D. »

Liebe Inga,

ich würde mich freuen, wenn auf meine Fragen wegen der WBS-Wohnung eingegangen werden könnte.
Dass eine WG nicht beabsichtigt ist, habe ich geschrieben. Daher hat es keinen Sinn, darüber zu schreiben, ob ich nachts schlafe.

Trotzdem herzlichen Dank und viele Grüße

Karin
Karin (06/67) mit Zwillingen (12/96)
Frühgeborene (SSW 25), 1 Zwilling mit Epilepsie, CP (Rollikind), Kyphose, Skoliose, Hydrocephalus
Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 8029
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Re: Wohnberechtigungsschein beantragt

Beitrag von Inga »

Sorry, habe vergessen, dass du diejenige bist, die keinerlei Zwischengedanken, Tipps, allgemeine Infos zum Thema o.ä. haben möchte. Werde versuchen mir zu merken, dass ich auf deine Beiträge lieber nicht mehr antworte.
Gruß, Inga
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
Joshua 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo 96 (FAS), Steven 98 (gB) & Michelle 02 (Apert-Syndrom)

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Karin D.
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 872
Registriert: 14.07.2007, 17:03
Wohnort: Berlin

Re: Wohnberechtigungsschein beantragt

Beitrag von Karin D. »

Ich freue mich auf Antworten auf meine Fragen. Auch gern konstruktive Hinweise. Aber keine Respektlosigkeit, bitte. Herzlichen Dank im Voraus :?: :)
Karin (06/67) mit Zwillingen (12/96)
Frühgeborene (SSW 25), 1 Zwilling mit Epilepsie, CP (Rollikind), Kyphose, Skoliose, Hydrocephalus
Werbung
 
Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 8029
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Re: Wohnberechtigungsschein beantragt

Beitrag von Inga »

Respektlos? Wo? Du hast geschrieben, das WG aus dem Grund nicht geht, ich habe konstruktiv geantwortet, dass dies doch ginge.
Zudem habe ich versucht auf zu zeigen, wie dein Sohn diese Wohnung evtl. auch ohne WG halten könnte.
Wenn dich dies alles nicht interessiert, okay.
Mir ist es bei dir jetzt nicht zum ersten Mal passiert, dass du schreibst, man solle nur ganz konkret auf eine spezielle Frage anworten und auf nix anderes eingehen und auch anderen hast du dies schon mehrfach geantwortet.
Sowas kann ich nicht, ich mache mir gerne allumfassend Gedanken und betrachte Sitautionen aus mehreren Richtungen. Daher habe ich mir schon länger vorgenommen, dir nicht mehr zu antworten, hatte es jetzt leider vergessen.

Gruß, Inga
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
Joshua 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo 96 (FAS), Steven 98 (gB) & Michelle 02 (Apert-Syndrom)

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html
Antworten

Zurück zu „Rechtliches (Krankenvers., Pflegegeld etc.)“