Erste Anzeichen einer Spastik beim Baby

Hier könnt ihr euch und euer Kind bzw. eure Kinder vorstellen.

Moderator: Moderatorengruppe

SophieHotz
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 4
Registriert: 02.09.2021, 21:22

Erste Anzeichen einer Spastik beim Baby

Beitrag von SophieHotz »

Hallo ich bin neu hier und erzähl euch mal etwas zu meinem jüngsten Sohn.
Er ist jetzt genau 8 Monate alt. Er schrie sehr schrill ab dem Zeitpunkt seiner Geburt die meiste Zeit des Tages und auch Nachts, hat sich kaum beruhigen lassen. Er war von Anfang an sehr steif und konnte seinen Kopf nur in eine Richtung drehen. Auch überstreckte er sich beim Schlafen weit nach hinten. Ein Arzt in der Notfallambulanz am Wochenende diagnostizierte eine Tonusassymetrie und verschrieb 10x Physiotherapie. Wir waren als er 3 Monate alt war in Köln beim Dr.
Biedermann, dort wurde er untersucht, geröngt, und eingerengt (Diagnose: KISS Syndrom 2 ). Einen Tag später hat er sich zum ersten mal vom Rücken auf den Bauch gedreht und auch die Beweglichkeit vom Kopf wurde immer besser. Beim nächsten Wachstumsschub kam wieder ein kleiner Rückfall und seid dem sind wir aller 8 Wochen bei einem Orthopäden der sich auf Kinderosteopathie spezialisiert hat in Behandlung. Er kann nun den Kopf in beide Richtungen drehen und auch die überstreckung beim einschlafen ist so gut wie verschwunden. Er macht sich leider immer noch sehr steif (streckt die beine nach vorne). Bei der letzten U - Untersuchung äußerte ich meine Bedenken(siehe Unten "darin hat er Probleme") der Kinderärztin und sie gab mir eine Überweisung für eine Kinderärztin die sich auf Neuropädiatrie spezialisiert hat. Als wir dort waren hat sie sich eine halbe Std lang meinen kleinen angeschaut und dann in den Raum geworfen das er eine angehende spastik in den Händen haben könnte, da er den Daumen in die Innenhandflächen drückt. Sie machte sofort eine Schädelsonoraphie und sagte mir danach sie könne nichts auffälliges finden und große Hirnblutungen ausschließen. Sie verschrieb uns nochmal 10x Physio und sagte wir sollen dann Ende November wieder kommen, da er noch sehr jung ist und mann noch nichts genaues sagen kann und wenn er dann immer noch Auffälligkeiten zeigen würde, bekämen wir eine Überweisung in ein SPZ. Zuhause habe ich gleich gegoogelt und war einfach nur fassungslos und traurig. Ich bin eine Woche später wieder zu ihr gefahren und habe mir die Überweisung für das Spz sofort geben lassen und nun warten wir auf Rückmeldung für eine Terminvergabe.

Das kann mein Baby : greift im liegen nach seinen Füßen und zieht sie zum Mund, dreht sich in beide Richtungen, greift gezielt mit beiden Händen, klatsch beim Singen in die Hände, stützt sich in Bauchlage auf seinen voll ausgestreckten Armen ab, macht Laute wie mamama, babab, namnamnam

Darin hat er Probleme: er fäustelt viel - kann die Hände aber auch Ofen halten, drückt die Daumen in die Handinnenfläche - holt sie aber beim greifen von Spielsachen raus, streckt die beine viel nach vorne und krallt die Fußzehen ein - kann aber auch beides locker lassen, er kann nicht sitzen - hat keine Rumpfstabilität, beim hocheben macht er sich steif
und hält die Arme angewinkelt rechts und links nach oben und hat somit auch keine Stabilität im Rumpf um seinen Oberkörper gerade und aufrecht zu halten, wenn man ihn auf die Füße stellen will zieht er die beine ein, er hat die Hände oft zusammengefaltet vor seinem Bauch oder über seinen Augen liegen.

Wir machen Physio nach Bobath!

Meine Frage: Welche Symptome zeigten eure Kinder als sie noch so junge waren ? Wie haben sie sich entwickelt?

Mich macht das alles so fertig und ich habe soooo viele Fragen. Vielleicht könnt ihr mir ja mal ein bisschen was von euch erzählen, hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht/ erlebt?
Sorry für den langen Text :)
Werbung
 
Lilly288
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 4
Registriert: 01.09.2021, 12:28

Re: Erste Anzeichen einer Spastik beim Baby

Beitrag von Lilly288 »

Hallo SophieHotz,
unglaublich.. habe mich neu angemeldet und wollte die gleiche Frage stellen !!!
Denn..
alles was du beschreibst passt 100 Prozent zu meine Tochter die nun auch 8 Monate alt ist. Meine macht zu dem noch immer wieder die Hände auf und zu aber sonst genau so wie deiner ! Ich bin auch verzweifelt da wir schon im SPZ waren und die sagten ja Fäusteln ist nicht schlimm schließlich kann sie greifen und der Daumen innen kann vorkommen vergeht irgendwann..
kann mir das aber nicht vorstellen weil es sonst kein Baby in meinem Umfeld in dem alter tut.. habe auch schon oft an spastik gedacht jedoch sagen die im SPZ das es keine ist.
SophieHotz
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 4
Registriert: 02.09.2021, 21:22

Re: Erste Anzeichen einer Spastik beim Baby

Beitrag von SophieHotz »

Hey :)
Und hat deine Tochter auch die Probleme das sie beim Sitzen ihren Oberkörper nicht aufrechthalten kann und dadurch umfällt ? Und macht sie auch immer wieder mal ihre Beine steif, also streckt sie nach vorne ? Wenn ja, was haben die im SPZ dazu gesagt ?
Ich kann an nichts anderes mehr denken seitdem eine Ärztin "Spastik" geäußert hat. Ich sehe jeden Tag und den Ganzen Tag nur die Dinge die er nicht machen sollte und mache mir daraufhin sehr große Gedanken:(
Lilly288
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 4
Registriert: 01.09.2021, 12:28

Re: Erste Anzeichen einer Spastik beim Baby

Beitrag von Lilly288 »

Ich versuche dir eine PN zu schicken ( schon 2 mal versucht ) die landen aber immer im Postausgang
Benutzeravatar
*Sally*
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 19971
Registriert: 26.11.2007, 09:33

Re: Erste Anzeichen einer Spastik beim Baby

Beitrag von *Sally* »

Lilly288 hat geschrieben: 03.09.2021, 16:50 Ich versuche dir eine PN zu schicken ( schon 2 mal versucht ) die landen aber immer im Postausgang

die bleiben im Postausgang , nis der Empfänger sie "abholt"
Evi mit Tochter - Maus * 95
Lilly288
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 4
Registriert: 01.09.2021, 12:28

Re: Erste Anzeichen einer Spastik beim Baby

Beitrag von Lilly288 »

Oh danke für die Info :-)
TheaC
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 07.01.2021, 01:09

Re: Erste Anzeichen einer Spastik beim Baby

Beitrag von TheaC »

Hallo ihr Lieben - und willkommen!

Ich reihe mich einfach mal bei euch ein mit dem Daumen. Meine Kleine ist bald ein Jahr alt und hat auch noch manchmal einen eingeschlagenen Daumen. Links mehr als rechts. Linke Seite ist auch motorisch schlechter. Sie kann aber auch normal greifen und die Hand offen halten. Mit 6 Monaten hat sie sich sogar so abgestützt, flache Hand, Daumen unter der Handfläche eingeschlagen. Das tut sie seit sie krabbeln kann nicht mehr.
Wir hatten auch mit Rumpfhypotnie und mangelnder Kopfkontrolle zu kämpfen. Die Physiotherapie hat sehr geholfen. Jetzt mit 12 Monaten ist sie motorisch total fit. Sitzt, krabbelt, steht, geht an der Hand.
Der eingeschlagene Daumen hat sich gebessert, ist aber nicht verschwunden.
Bin gespannt was der Neurologe in 3 Wochen sagen wird. Das Wort "Spastik" ist bei uns aber noch nicht gefallen. Ich wurde lediglich gefragt ob sie auf den Zehen läuft (das geht ja dann in die Richtung) - das tut sie aber nicht mehr als andere Kinder auch.

Lg
Thea
Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4564
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Re: Erste Anzeichen einer Spastik beim Baby

Beitrag von Alexandra2014 »

Hallo!
Ein 8 Monte altes Baby (!) muss noch nicht sitzen können, man sollte Babys auch nicht hinsetzen. Es muss auch noch keine stabile Rumpfkontrolle haben.

Auf der anderen Seite wird so ein Spastik Verdacht im SPZ auch sehr leichtfertig ausgesprochen. Den Ärzten dort scheint nicht klar zu sein, was sie damit den Eltern antun.

Wir waren damals mit 10 Monaten im SPZ zur Kontrolle. Mein Kind hat sich einmal (!) im Stehen auf die Zehenspitzen begeben und schon kam der Spastikverdacht plus Physiotherapie.
Kind ist heute 13 Jahre alt und hat immer noch keine Spastik. 🤷🏻‍♀️
Auch stand seitens des SPZ jahrelang eine leichte Hemiparese im Raum, was aber nur eine leichte muskuläre Dysbalance war.
Meine Erfahrung mit drei verschiedenen SPZ war auf jeden Fall nicht besonders positiv behaftet. Diese permanente, defizitorientierte Testerei hat jedenfalls niemandem geholfen, insbesondere meinem Kind nicht.
Die wirklich wichtigen Dinge (die heute als belegte Diagnose vorhanden sind) hat im SPZ jedenfalls keiner erkannt und wurden selbst auf direkte Nachfrage abgetan.

Gruß
Alex
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, okzipitale Epilepsie mit Ausbreitung nach frontozentral
__________________________________________________________________

Realität ist was für Leute, die Angst vor Drachen haben.
Lilly288
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 4
Registriert: 01.09.2021, 12:28

Re: Erste Anzeichen einer Spastik beim Baby

Beitrag von Lilly288 »

Und darf ich fragen was der Grund mit 10 Monaten für den Besuch im SPZ bei euch war ?
Ganz liebe Grüße
Werbung
 
Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4564
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Re: Erste Anzeichen einer Spastik beim Baby

Beitrag von Alexandra2014 »

Lilly288 hat geschrieben: 03.09.2021, 21:06 Und darf ich fragen was der Grund mit 10 Monaten für den Besuch im SPZ bei euch war ?
Ganz liebe Grüße
Kontrolluntersuchung wegen Sauerstoffmangel vor der Geburt (NapH 6,9).

Gruß
Alex
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, okzipitale Epilepsie mit Ausbreitung nach frontozentral
__________________________________________________________________

Realität ist was für Leute, die Angst vor Drachen haben.
Antworten

Zurück zu „Vorstellungsrunde“