22 Monate | Entwicklung | Autismus?? HILFE

Hier könnt ihr euch und euer Kind bzw. eure Kinder vorstellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Celine
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 29.08.2021, 12:07

Re: 22 Monate | Entwicklung | Autismus?? HILFE

Beitrag von Celine »

Lisaneu hat geschrieben: 02.11.2021, 10:32
Anika14 hat geschrieben: 01.11.2021, 19:41 Glaub mir, der Tag wird kommen, da kannst Du „Mamaaaaa“ nicht mehr hören.

Mein Großer sprach mit 18 Monaten in verschachtelten Sätzen, aber Mama kam erst als gefühlt 1000. Wort. Es war nicht wichtig, ich war ja eh da. Der Kleine sprach mit 3 Mama und nein. Der Rest wurde lautiert und gestikuliert. Trotzdem ist er sprachlich seinen Altersgenossen inzwischen deutlich voraus.

Jedes Kind ist anders und entwickelt sich unterschiedlich schnell. Anzeichen von Dyspraxie oder Autismus findet man bei allen Kindern, wenn man nur intensiv genug schaut. Meine Autisten finden andere Leute toll, den Großen dsrf derjenige aber nicht anfassen, der Kleine umarmt und küsst jeden. Von diesen sbsolu gegensätzlichen Verhaltensweisen könnte ich viele aufzählen und doch sind beide autistisch 😉

Versuch dich mal, eine Stunde am Tag Dein Kind nicht zu bewerten sondern es zu nehmen wie es ist. Du verpasst durch dieses Gedankenkarussell unfassbar viel.
Hallo, lieben Dank für die Antwort ♡ mir fehlt einfach jegliche Erfahrung um mein Kind in gewissermaßen einschätzen. Ich genieße jede Sekunde mit ihr aber sobald sie anfängt zu weinen, aus welchem Grund auch immer & sie mir nicht sagen kann was sie hat, geht meine Welt unter. Ist sie glücklich, bin ich die glücklichste Mama auf der Welt.

Würdet ihr denn als erfahrene Mamis (euch bei meinem Kind) große Sorgen machen? Würdest ihr "Stand heute" bei meiner Tochter direkt an Autismus denken wenn sie eure Tochter wäre & ihr sie so seht wie ich beschrieben habe bzw. bei dem was ich erzählt habe oder verrenne ich mich durch das viele lesen in irgendetwas? Das wäre unfassbar lieb wenn ihr mich hier etwas aufklären würdet. Vielen Dank für eure Mühe.
Werbung
 
Sandra9902
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 393
Registriert: 19.09.2019, 11:19

Re: 22 Monate | Entwicklung | Autismus?? HILFE

Beitrag von Sandra9902 »

Hallo,

wie gesagt, ich finde sie, nach dem Stand, den du jetzt beschrieben hast, altersgerecht entwickelt, das schrieb ich ja schon. An Autismus würde ich tatsächlich nicht denken. Nach dem, was du schreibst, würde ich an gar nichts Auffälliges denken, zumal ihr ja Ergo macht, wo alles soweit ok ist. Ehrlich gesagt, würde ich es jetzt dabei belassen. Sie entwickelt sich weiter, hat letztendlich alles erreicht, was dich noch vor einigen Monaten hat verzweifeln lassen. Sie spielt mit Puppen, hilft im Haushalt usw. , gut, sie sagt offensichtlich nicht Mama, um dich zu rufen. Aber sie interagiert angemessen mit dir, da sehe ich kein Problem. Nicht alles, was nicht absolut stromlinienförmig läuft in der Entwicklung eines Kindes ist gleich eine Behinderung. Die Ergo ist zufrieden, sagst du. Vom Kindergarten hast du noch nichts geschrieben, da war sie damals in der Eingewöhnung, also gehe ich davon aus, dass da alles soweit im Rahmen ist.
Lass sie doch einfach mal sein, wie sie ist. Es macht auf mich, ganz individuell auf mich, den Eindruck, als würdest du etwas suchen, was mit deiner Tochter nicht stimmen könnte. Wie gesagt, ich unterstelle dir keinesfalls etwas, natürlich machst du dir Sorgen, das spreche ich dir nicht ab aber der Gedanke kam mir, weil du irgendwie immer noch nicht zufrieden bist mit dem, was sie erreicht hat in den letzten Monaten. Meine Tochter konnte mit zwei übrigens auch nicht unbedingt sagen, warum sie weint. Ich glaube , dass auch das völlig normal ist.

Ich wünsche dir alles Gute, liebe Grüße, Sandra
Sandra mit Sohn, geb. 1999, frühkindlicher Autist,gb, ADHS, Epilepsie, anfallsfrei
Tochter, geb. 2002
Lisaneu
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2538
Registriert: 27.01.2017, 08:24

Re: 22 Monate | Entwicklung | Autismus?? HILFE

Beitrag von Lisaneu »

Sorry, doppelt!
Zuletzt geändert von Lisaneu am 03.11.2021, 13:20, insgesamt 1-mal geändert.
Sohn 3/2010 hochfunktionaler Asperger-Autist + ADHS
Sohn 7/2012, gehörlos + kurzsichtig + frühkindlicher Autist
Mama ADHS (mit 49 diagnostiziert)
Lisaneu
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2538
Registriert: 27.01.2017, 08:24

Re: 22 Monate | Entwicklung | Autismus?? HILFE

Beitrag von Lisaneu »

Celine hat geschrieben: 02.11.2021, 10:51 Hallo, lieben Dank für die Antwort ♡ mir fehlt einfach jegliche Erfahrung um mein Kind in gewissermaßen einschätzen. Ich genieße jede Sekunde mit ihr aber sobald sie anfängt zu weinen, aus welchem Grund auch immer & sie mir nicht sagen kann was sie hat, geht meine Welt unter. Ist sie glücklich, bin ich die glücklichste Mama auf der Welt.

Würdet ihr denn als erfahrene Mamis (euch bei meinem Kind) große Sorgen machen? Würdest ihr "Stand heute" bei meiner Tochter direkt an Autismus denken wenn sie eure Tochter wäre & ihr sie so seht wie ich beschrieben habe bzw. bei dem was ich erzählt habe oder verrenne ich mich durch das viele lesen in irgendetwas? Das wäre unfassbar lieb wenn ihr mich hier etwas aufklären würdet. Vielen Dank für eure Mühe.
Ehrlich gesagt würde ich bei dem, was du beschreibst, erst mal nicht an Autismus denken. Wenn du so direkt fragst: ja, ich glaube, du verrennst dich da in was. Wobei dir hier natürlich überhaupt niemand seriös sagen kann, dass deine Tochter KEINE Autistin ist. Nur ist es von der momentanen Entwicklung (wie du sie beschreibst) eher unwahrscheinlich. Annika hat auch schon korrekt geschrieben, dass man bei jedem Kind "Anzeichen von Autismus" sehen kann, wenn man speziell darauf fokussiert ist.

Was mir außerdem auffällt ist, dass Autismus dir wie der Weltuntergang erscheinen dürfte, was so auch nicht stimmt. Ich als Mutter von zwei Autisten sehe das hingegen überhaupt nicht so. Ja, einige Dinge sind anders als bei neurotypischen Kindern, aber so ein Drama ist das auch wieder nicht. Viele Dinge laufen bei uns zu Hause genauso ab wie in jeder anderen Familie. Hier schreiben auch einige erwachse Autisten, die das vermutlich bestätigen können :wink: .
Sohn 3/2010 hochfunktionaler Asperger-Autist + ADHS
Sohn 7/2012, gehörlos + kurzsichtig + frühkindlicher Autist
Mama ADHS (mit 49 diagnostiziert)
der kleine kurt
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 515
Registriert: 08.07.2012, 15:06

Re: 22 Monate | Entwicklung | Autismus?? HILFE

Beitrag von der kleine kurt »

Hallo!

Ja, meiner Meinung nach verrennst Du Dich, und WENN Dir schon über etwas Sorgen machen möchtest, dann am besten über das unten Zitierte.
Mein Eindruck ist, dass Du stark in solchen Kategorien denkst, daher formuliere ich es auch so: Ich halte das unten für nicht normal und würde an Deiner Stelle weniger über die tatsächlichen oder vermeintlichen Defizite Deines Kindes sinnieren sondern schauen, dass ich an dem unten arbeite.

Es kann eine enorme Bürde für ein Kind sein, wenn seine Mutter bei allem was es fühlt so extrem mitschwingt und keine souveräne Haltung einnehmen kann.
Und dabei ist es dann auch völlig egal, ob das Kind autistisch ist oder nicht.

Viele Grüße
Kurtine

Celine hat geschrieben: 02.11.2021, 10:51 Ich genieße jede Sekunde mit ihr aber sobald sie anfängt zu weinen, aus welchem Grund auch immer & sie mir nicht sagen kann was sie hat, geht meine Welt unter. Ist sie glücklich, bin ich die glücklichste Mama auf der Welt.
Antworten

Zurück zu „Vorstellungsrunde“