22 Monate | Entwicklung | Autismus?? HILFE

Hier könnt ihr euch und euer Kind bzw. eure Kinder vorstellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Celine
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 29.08.2021, 12:07

Re: 22 Monate | Entwicklung | Autismus?? HILFE

Beitrag von Celine »

Was ich vergessen hatte zu erzählen, sie lässt sich nicht gerne von anderen auf den Arm nehmen, bei mir und beim Papa gab es nie Probleme bei anderen muss sie erstmal richtig auftauen.
Werbung
 
Anika14
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 525
Registriert: 06.12.2016, 11:01

Re: 22 Monate | Entwicklung | Autismus?? HILFE

Beitrag von Anika14 »

Hallo Du,

Für mich liest sich das alles ehrlicherweise vollkommen altersgerecht 😉.

Vergiss nicht, Dein Kind zu genießen, sie werden so schnell groß!!!
Anika mit
Maxi Bub (*04/11) ASS, ADHS & HB
Mini Bub (*11/14) 33+0 SSW, Katarakt, Kleinwuchs, kongenitale Myasthenie, neurosensomotorische Dysphagie, massiv gestörte Körperwahrnehmung, Hypoglykämien, Kamikaze mit viel Verstand, großem Herz & stets gut gelaunt, AMT G-JET-Button, PG 4 und 80% G,B,H
Sandra9902
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 393
Registriert: 19.09.2019, 11:19

Re: 22 Monate | Entwicklung | Autismus?? HILFE

Beitrag von Sandra9902 »

Hallo,

auch ich finde es altersgerecht und die Fortschritte sind doch enorm, denke ich. Die Ergotherapeutin hätte sicher etwas gesagt, so habe ich es immer erlebt, das ist ja ihre Aufgabe.
Sandra mit Sohn, geb. 1999, frühkindlicher Autist,gb, ADHS, Epilepsie, anfallsfrei
Tochter, geb. 2002
Sandra9902
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 393
Registriert: 19.09.2019, 11:19

Re: 22 Monate | Entwicklung | Autismus?? HILFE

Beitrag von Sandra9902 »

Ach ja und dass sie aich nicht von jedem auf den Arm nehmen lässt, finde ich sehr positiv. Sie unterscheidet zwischen bekannten und unbekannten Menschen, das ist super.

Viele Grüße, Sandra
Sandra mit Sohn, geb. 1999, frühkindlicher Autist,gb, ADHS, Epilepsie, anfallsfrei
Tochter, geb. 2002
Celine
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 29.08.2021, 12:07

Re: 22 Monate | Entwicklung | Autismus?? HILFE

Beitrag von Celine »

Anika14 hat geschrieben: 01.11.2021, 14:21 Hallo Du,

Für mich liest sich das alles ehrlicherweise vollkommen altersgerecht 😉.

Vergiss nicht, Dein Kind zu genießen, sie werden so schnell groß!!!
Zuletzt geändert von Celine am 01.11.2021, 16:08, insgesamt 1-mal geändert.
Celine
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 29.08.2021, 12:07

Re: 22 Monate | Entwicklung | Autismus?? HILFE

Beitrag von Celine »

Anika14 hat geschrieben: 01.11.2021, 14:21 Hallo Du,

Für mich liest sich das alles ehrlicherweise vollkommen altersgerecht 😉.

Vergiss nicht, Dein Kind zu genießen, sie werden so schnell groß!!!
Danke meine Liebe für deine Antwort.
Was mich so verunsichert ist das sie mich gar nicht "ruft". Würde ich ihr zb das Essen fürs morgens mittags und abends nicht zu ihren Zeiten fertig machen würde sie das nicht einfordern. Bzw genrell irgendwie äußern das sie Hunger hat. Erwarte ich zu viel? Können das Kinder mit 2 bereits schon? Oder hat sie sich einfach daran gewöhnt nichts sagen zu müssen? Unterwegs zeigt sie aber mittlerweile auf die Pommesbude oder wenn sie eine Caprisonne sieht das sie die haben möchte. Aber ich vermisse es das sie mich nur irgendwie ruft.

Wenn ich mir das Bild dyspraxie/Autismus näher anschaue finde ich das einiges passt. Zb steigt sie immer noch nicht von selbst auf ihr Rutschauto. Wir müssen sie immernoch darauf tragen und mit ihr fahren. Das findet sie auch extrem lustig wenn wir dann gegen ihr Bällebad fahren und alle Bälle rausfallen aber von selbst tut sie es nicht. Oder liegt das vielleicht eher an der Rumpfhypotonie? Sie klettert aber auf Stühle und vom Stuhl auf unseren Boxspringbett. Auch das mit dem Umgang mit Besteck könnte passen , mit Hilfe schafft sie es aber ansonsten isst sie gerne und lieber mit den Händen bevorzugt dabei immer nur die rechte. Sie kann aber aus einem Strohhalmflasche trinken und sauber auch aus einer Tasse. Die Tasse kann sie aber manchmal nicht aufstellen sondern tut es einfach irgendwie. Und die kaum vorhandene Selbstständigkeit einfach. Sie schafft es sich auch nicht sich an und auszuziehen höchstens Schuhe und Socken aus. Sie probiert es auch überhaupt nicht. Genauso spielt sie auch nicht mit Autos hin und her (sie dreht auch nicht an den Rändern, nicht das das jetzt falsch verstanden wird) sie hat einfach keinen Interesse daran. Auch malen will sie nicht. Sie bringt uns gerne ihre Bälle damit wir sie werfen und sie hinterherläuft um sie dann aufzufangen. Oder sie spielt unheimlich gerne mit uns fangen. Also wir brauchen sie nur so angucken als würden wir es tun und sie rennt schon lachend weg. Fädelspiele, Steckpuzzle Steckformen klappen nach wie vor nicht. 🥴 Dafür kann sie gut ihre Überraschungseier öffnen und wieder schließen oder zwei xxl Legos zusammenbauen oder Sticker abziehen.

Was mir auch aufgefallen ist, dass wenn sie nach unserer aufmerksam sucht und wir mit dem Handy zb beschäftigt sind, kommt sie und zieht unser Gesicht zu sich mit ihrer Hand sodass wir gezwungen sind sie anzugucken . Sobald wir sie fragen was sie möchte lacht sie uns nur an. 😁 Das tut sie auch wenn wir schlafen und unser Gesicht weggedreht ist.

Auch wenn der Papa mich umarmt kommt sie direkt zieht mich damit ich ihn loslasse & sie auf dem Arm nehme.

Bei der Ergo lacht sie sich kaputt wenn ich mich zum Hampelmann mache um sie zu animieren. Selbst die Ergotherapeutin hat dabei sehr zu schmunzeln. Manchmal geht sie auch an die Schränke & fordert Memorykarten zum spielen. 😂 und wenn sie kurz vor Ende genug hat, holt sie ihre Schuhe und bringt mir meine gleichzeitig mit, so nach dem Motto "reicht jetzt Mama, wir gehen)

Kann man bei all dem trotzdem von vorhandener Interaktion sprechen? Jeden Tag warte ich darauf das sie Maaaamaaaa ruft. 🥲 wenn wir aber sagen, sag mal mama sagt sie Baba & grinst dabei..
Celine
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 29.08.2021, 12:07

Re: 22 Monate | Entwicklung | Autismus?? HILFE

Beitrag von Celine »

Sandra9902 hat geschrieben: 01.11.2021, 14:26 Ach ja und dass sie aich nicht von jedem auf den Arm nehmen lässt, finde ich sehr positiv. Sie unterscheidet zwischen bekannten und unbekannten Menschen, das ist super.

Viele Grüße, Sandra
Sandra9902 hat geschrieben: 01.11.2021, 14:26 Ach ja und dass sie aich nicht von jedem auf den Arm nehmen lässt, finde ich sehr positiv. Sie unterscheidet zwischen bekannten und unbekannten Menschen, das ist super.

Viele Grüße, Sandra
Anika14 hat geschrieben: 01.11.2021, 14:21 Hallo Du,

Für mich liest sich das alles ehrlicherweise vollkommen altersgerecht 😉.

Vergiss nicht, Dein Kind zu genießen, sie werden so schnell groß!!!
Danke meinen Lieben für eure Antwort.
Was mich so verunsichert ist das sie mich gar nicht "ruft". Würde ich ihr zb das Essen fürs morgens mittags und abends nicht zu ihren Zeiten fertig machen würde sie das nicht einfordern. Bzw genrell irgendwie äußern das sie Hunger hat. Erwarte ich zu viel? Können das Kinder mit 2 bereits schon? Oder hat sie sich einfach daran gewöhnt nichts sagen zu müssen? Unterwegs zeigt sie aber mittlerweile auf die Pommesbude oder wenn sie eine Caprisonne sieht das sie die haben möchte. Aber ich vermisse es das sie mich nur irgendwie ruft.

Wenn ich mir das Bild dyspraxie/Autismus näher anschaue finde ich das einiges passt. Zb steigt sie immer noch nicht von selbst auf ihr Rutschauto. Wir müssen sie immernoch darauf tragen und mit ihr fahren. Das findet sie auch extrem lustig wenn wir dann gegen ihr Bällebad fahren und alle Bälle rausfallen aber von selbst tut sie es nicht. Oder liegt das vielleicht eher an der Rumpfhypotonie? Sie klettert aber auf Stühle und vom Stuhl auf unseren Boxspringbett. Auch das mit dem Umgang mit Besteck könnte passen , mit Hilfe schafft sie es aber ansonsten isst sie gerne und lieber mit den Händen bevorzugt dabei immer nur die rechte. Sie kann aber aus einem Strohhalmflasche trinken und sauber auch aus einer Tasse. Die Tasse kann sie aber manchmal nicht aufstellen sondern tut es einfach irgendwie. Und die kaum vorhandene Selbstständigkeit einfach. Sie schafft es sich auch nicht sich an und auszuziehen höchstens Schuhe und Socken aus. Sie probiert es auch überhaupt nicht. Genauso spielt sie auch nicht mit Autos hin und her (sie dreht auch nicht an den Rändern, nicht das das jetzt falsch verstanden wird) sie hat einfach keinen Interesse daran. Auch malen will sie nicht. Sie bringt uns gerne ihre Bälle damit wir sie werfen und sie hinterherläuft um sie dann aufzufangen. Oder sie spielt unheimlich gerne mit uns fangen. Also wir brauchen sie nur so angucken als würden wir es tun und sie rennt schon lachend weg. Fädelspiele, Steckpuzzle Steckformen klappen nach wie vor nicht. 🥴 Dafür kann sie gut ihre Überraschungseier öffnen und wieder schließen oder zwei xxl Legos zusammenbauen oder Sticker abziehen.

Was mir auch aufgefallen ist, dass wenn sie nach unserer aufmerksam sucht und wir mit dem Handy zb beschäftigt sind, kommt sie und zieht unser Gesicht zu sich mit ihrer Hand sodass wir gezwungen sind sie anzugucken . Sobald wir sie fragen was sie möchte lacht sie uns nur an. 😁 Das tut sie auch wenn wir schlafen und unser Gesicht weggedreht ist.

Auch wenn der Papa mich umarmt kommt sie direkt zieht mich damit ich ihn loslasse & sie auf dem Arm nehme.

Bei der Ergo lacht sie sich kaputt wenn ich mich zum Hampelmann mache um sie zu animieren. Selbst die Ergotherapeutin hat dabei sehr zu schmunzeln. Manchmal geht sie auch an die Schränke & fordert Memorykarten zum spielen. 😂 und wenn sie kurz vor Ende genug hat, holt sie ihre Schuhe und bringt mir meine gleichzeitig mit, so nach dem Motto "reicht jetzt Mama, wir gehen)

Kann man bei all dem trotzdem von vorhandener Interaktion sprechen? Jeden Tag warte ich darauf das sie Maaaamaaaa ruft. 🥲 wenn wir aber sagen, sag mal mama sagt sie Baba & grinst dabei..
Celine
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 29.08.2021, 12:07

Re: 22 Monate | Entwicklung | Autismus?? HILFE

Beitrag von Celine »

Sorry für dieses ganze durcheinander. Komme immernoch nicht wirklich zurecht auf dieser Seite. 🙈🙊
Anika14
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 525
Registriert: 06.12.2016, 11:01

Re: 22 Monate | Entwicklung | Autismus?? HILFE

Beitrag von Anika14 »

Glaub mir, der Tag wird kommen, da kannst Du „Mamaaaaa“ nicht mehr hören.

Mein Großer sprach mit 18 Monaten in verschachtelten Sätzen, aber Mama kam erst als gefühlt 1000. Wort. Es war nicht wichtig, ich war ja eh da. Der Kleine sprach mit 3 Mama und nein. Der Rest wurde lautiert und gestikuliert. Trotzdem ist er sprachlich seinen Altersgenossen inzwischen deutlich voraus.

Jedes Kind ist anders und entwickelt sich unterschiedlich schnell. Anzeichen von Dyspraxie oder Autismus findet man bei allen Kindern, wenn man nur intensiv genug schaut. Meine Autisten finden andere Leute toll, den Großen dsrf derjenige aber nicht anfassen, der Kleine umarmt und küsst jeden. Von diesen sbsolu gegensätzlichen Verhaltensweisen könnte ich viele aufzählen und doch sind beide autistisch 😉

Versuch dich mal, eine Stunde am Tag Dein Kind nicht zu bewerten sondern es zu nehmen wie es ist. Du verpasst durch dieses Gedankenkarussell unfassbar viel.
Anika mit
Maxi Bub (*04/11) ASS, ADHS & HB
Mini Bub (*11/14) 33+0 SSW, Katarakt, Kleinwuchs, kongenitale Myasthenie, neurosensomotorische Dysphagie, massiv gestörte Körperwahrnehmung, Hypoglykämien, Kamikaze mit viel Verstand, großem Herz & stets gut gelaunt, AMT G-JET-Button, PG 4 und 80% G,B,H
Werbung
 
Lisaneu
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2538
Registriert: 27.01.2017, 08:24

Re: 22 Monate | Entwicklung | Autismus?? HILFE

Beitrag von Lisaneu »

Anika14 hat geschrieben: 01.11.2021, 19:41 Glaub mir, der Tag wird kommen, da kannst Du „Mamaaaaa“ nicht mehr hören.

Mein Großer sprach mit 18 Monaten in verschachtelten Sätzen, aber Mama kam erst als gefühlt 1000. Wort. Es war nicht wichtig, ich war ja eh da. Der Kleine sprach mit 3 Mama und nein. Der Rest wurde lautiert und gestikuliert. Trotzdem ist er sprachlich seinen Altersgenossen inzwischen deutlich voraus.

Jedes Kind ist anders und entwickelt sich unterschiedlich schnell. Anzeichen von Dyspraxie oder Autismus findet man bei allen Kindern, wenn man nur intensiv genug schaut. Meine Autisten finden andere Leute toll, den Großen dsrf derjenige aber nicht anfassen, der Kleine umarmt und küsst jeden. Von diesen sbsolu gegensätzlichen Verhaltensweisen könnte ich viele aufzählen und doch sind beide autistisch 😉

Versuch dich mal, eine Stunde am Tag Dein Kind nicht zu bewerten sondern es zu nehmen wie es ist. Du verpasst durch dieses Gedankenkarussell unfassbar viel.
Volle Zustimmung, leibe Anika! Wollte gerade was inhaltlich ähnliches schreiben (hab ja auch zwei sehr gegensätzliche Autisten), aber das hast du vorweg genommen :wink: !
Sohn 3/2010 hochfunktionaler Asperger-Autist + ADHS
Sohn 7/2012, gehörlos + kurzsichtig + frühkindlicher Autist
Mama ADHS (mit 49 diagnostiziert)
Antworten

Zurück zu „Vorstellungsrunde“