22 Monate | Entwicklung | Autismus?? HILFE

Hier könnt ihr euch und euer Kind bzw. eure Kinder vorstellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Celine
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 29.08.2021, 12:07

Re: 22 Monate | Entwicklung | Autismus?? HILFE

Beitrag von Celine »

Sandra9902 hat geschrieben: 04.09.2021, 20:24 Billiane, das hast du schön und feinfühlig ausgedrückt. Der Gedanke schlich sich bei mir auch leise ein.

Lieben Gruß, Sandra
:cry:
Werbung
 
Celine
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 29.08.2021, 12:07

Re: 22 Monate | Entwicklung | Autismus?? HILFE

Beitrag von Celine »

Anjali hat geschrieben: 04.09.2021, 10:52 Guten Morgen,

Ich würde mich nicht auf einzelne Phänomene/Symptome als Indikator für oder gegen irgendetwas „versteifen“.
Das führt zu nichts, da man immer das „Gesamtpaket“ beurteilen muss. Und dies wird am besten jemand beurteilen könne, der Dein Kind selbst und über eine längere Zeitspanne hinweg erleben und beobachten kann.
Ich verstehe aber natürlich, dass Dich die Ungewissheit verrückt macht.


Wenn im Zusammenhang mit Autismus von fehlendem Fingerziehen die Rede ist, dann meist als Indikator für eine mangelnde oder eingeschränkte wechselseitigen Kommunikation/Interaktion.
Für Letzteres sehe ich (als Laie) anhand Deiner Beschreibung keine Anhaltspunkte.

Deine Tochter kommuniziert und interagiert ja mit Dir, insofern ist es für mein Verständnis unwesentlich ob sie mit dem Finger auf etwas zeigt oder dich anschaut (wie bei dem Beispiel mit dem Hund), um Deine Aufmerksamkeit zu erlangen.
Danke für deine Antwort & für deine Zeit die du dafür investiert hast. Mich plagt die Angst einfach, wenn ich hier recherchiere & Mütter sagen " sie könnten schwören das Kind die ersten zwei Jahre komplett unauffällig waren & die Auffälligkeiten nach und nach plötzlich auftauchten und man ihnen quasi dabei zusehen konnte. Diese Vorstellung allein, das meine Tochter, die vorhin ihre Arme nach mir gestreckt hat und mich umarmte, das bald nicht mehr tun könnte, weil sie sich eben sozial-emotional nicht weiterentwickelt wird, tötet mich innerlich. Ich kann das einfach nicht ertragen.

Ein paar Fragen hätte ich noch. Ist das ein Unterschied ob man die Zeigegeste meist in greifbarer Nähe verwendet z.B. Wo ist die Blume, sie läuft hin und zeigt auf die Blume wenn sie sie greifen kann, bei nicht greifbaren Dingen z.b. willst du einen Pudding? Rennt sie zum Kühlschrank, schaut rauf und tippt auf den Kühlschrank sagt "ja" bzw. schaut sie bei entfernten Dingen hin und mich wieder zurück (Triangulieren)? Hat das vielleicht mit der fehlenden Sprache zutun oder MUSS da IMMER was dahinter stecken. Oder gibt es Kinder die das nun mal nicht tun. Genauso beim winken, gibt es Kinder die das nicht tun und trotzdem gesund sind? Es sind halt ein paar Punkte die nicht / kaum vorhanden sind.. wie zb. In eine gewisse Richtung zeigen, fehlendes Winken (hebt höchstens die Hand) , versteht manchmal nicht wenn ich mit dem Finger lautlos irgendwo hin zeige, schaut mir dabei in die Augen, ab und an klappt es und sie schaut in die Richtung manchmal schaut sie dann auf den Finger, esseiden ich sag schau mal da ist eine Taube mit Zeigeste & sie schaut in die Richtung..spricht mit ihren 22 Monaten höchstens 5 Wörter .. reichen diese Kriterien um direkt an Autismus zudenken?
Anika14
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 531
Registriert: 06.12.2016, 11:01

Re: 22 Monate | Entwicklung | Autismus?? HILFE

Beitrag von Anika14 »

Ich wiederhole mich gerne: nein, das reicht nicht.

Sind die Augen in Ordnung?
Anika mit
Maxi Bub (*04/11) ASS, ADHS & HB
Mini Bub (*11/14) 33+0 SSW, Katarakt, Kleinwuchs, kongenitale Myasthenie, neurosensomotorische Dysphagie, massiv gestörte Körperwahrnehmung, Hypoglykämien, Kamikaze mit viel Verstand, großem Herz & stets gut gelaunt, AMT G-JET-Button, PG 4 und 80% G,B,H
Celine
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 29.08.2021, 12:07

Re: 22 Monate | Entwicklung | Autismus?? HILFE

Beitrag von Celine »

Anika14 hat geschrieben: 06.09.2021, 13:51 Ich wiederhole mich gerne: nein, das reicht nicht.

Sind die Augen in Ordnung?
Die Augen haben wir unter Narkose untersuchen lassen.

Astigmatismus, rechtes Auge

Rechts Sph +1,75 | Zyl - 1,25 | Achse 180
Links Sph +0,25 | Zyl - 0,25 | Achse 65

Ärzte in Krankenhaus schreiben "wir empfehlen eine Brillenanpassung..

Normaler Augenarzt : nachdem wir ihm die Werte vorlegten, sagte er sie bräuchte keine Brille das würde sich ausgleichen..

Jetzt ist sie ohne Brille.. was denn nun? :cry: machen diese Werte einen großen Unterschied bei den kleinen? Sollen wir uns um inem anderen Augenarzt kümmern?
Anjali
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 3374
Registriert: 15.02.2008, 11:15

Re: 22 Monate | Entwicklung | Autismus?? HILFE

Beitrag von Anjali »

Celine hat geschrieben: 06.09.2021, 13:40

Ein paar Fragen hätte ich noch. Ist das ein Unterschied ob man die Zeigegeste meist in greifbarer Nähe verwendet z.B. Wo ist die Blume, sie läuft hin und zeigt auf die Blume wenn sie sie greifen kann, bei nicht greifbaren Dingen z.b. willst du einen Pudding? Rennt sie zum Kühlschrank, schaut rauf und tippt auf den Kühlschrank sagt "ja" bzw. schaut sie bei entfernten Dingen hin und mich wieder zurück (Triangulieren)? Hat das vielleicht mit der fehlenden Sprache zutun oder MUSS da IMMER was dahinter stecken. Oder gibt es Kinder die das nun mal nicht tun. Genauso beim winken, gibt es Kinder die das nicht tun und trotzdem gesund sind? Es sind halt ein paar Punkte die nicht / kaum vorhanden sind.. wie zb. In eine gewisse Richtung zeigen, fehlendes Winken (hebt höchstens die Hand) , versteht manchmal nicht wenn ich mit dem Finger lautlos irgendwo hin zeige, schaut mir dabei in die Augen, ab und an klappt es und sie schaut in die Richtung manchmal schaut sie dann auf den Finger, esseiden ich sag schau mal da ist eine Taube mit Zeigeste & sie schaut in die Richtung..spricht mit ihren 22 Monaten höchstens 5 Wörter .. reichen diese Kriterien um direkt an Autismus zudenken?

Nein, diese Kriterien alleine reichen nicht aus, um an Autismus zu denken. Jedes Kriterium kann eine ganz andere Ursache haben. Soviel kann ich als Laie sagen.

Auch muss nicht jede vermeintliche oder tatsächliche Besonderheit einen krankheitswert haben.
Ich muss zugeben, dass ich gar nie bewusst darauf geachtet habe, ob mein Sohn zeigt oder winkt, weil mir das persönlich gar nicht bedeutsam erschien.
Zum Thema Sprachentwicklungsverzögerungen kann ich gar nichts beitragen, hier habe ich keine persönlichen Erfahrungen.
Solche Detailfragen solltest Du lieber mit jemandem besprechen, der sich selbst einen (Gesamt-Eindruck) von Deiner Tochter machen kann.
Viele Grüße
Anja

Mutter mit Sohn (19 Jahre / Asperger-Autist)
Anika14
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 531
Registriert: 06.12.2016, 11:01

Re: 22 Monate | Entwicklung | Autismus?? HILFE

Beitrag von Anika14 »

Celine hat geschrieben: 06.09.2021, 14:02
Anika14 hat geschrieben: 06.09.2021, 13:51 Ich wiederhole mich gerne: nein, das reicht nicht.

Sind die Augen in Ordnung?
Die Augen haben wir unter Narkose untersuchen lassen.

Astigmatismus, rechtes Auge

Rechts Sph +1,75 | Zyl - 1,25 | Achse 180
Links Sph +0,25 | Zyl - 0,25 | Achse 65

Ärzte in Krankenhaus schreiben "wir empfehlen eine Brillenanpassung..

Normaler Augenarzt : nachdem wir ihm die Werte vorlegten, sagte er sie bräuchte keine Brille das würde sich ausgleichen..

Jetzt ist sie ohne Brille.. was denn nun? :cry: machen diese Werte einen großen Unterschied bei den kleinen? Sollen wir uns um inem anderen Augenarzt kümmern?
Die sphärischen Werte machen kein Problem, zu den anderen kann ich nichrs sagen. Da fragst Du am Besten einen Optiker, der auf Kinder spezialisiert ist.

Aber warum habt Ihr sie in Narkose legen lassen? Ein guter Kinderaugenarzt macht das so…
Anika mit
Maxi Bub (*04/11) ASS, ADHS & HB
Mini Bub (*11/14) 33+0 SSW, Katarakt, Kleinwuchs, kongenitale Myasthenie, neurosensomotorische Dysphagie, massiv gestörte Körperwahrnehmung, Hypoglykämien, Kamikaze mit viel Verstand, großem Herz & stets gut gelaunt, AMT G-JET-Button, PG 4 und 80% G,B,H
Celine
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 29.08.2021, 12:07

Re: 22 Monate | Entwicklung | Autismus?? HILFE

Beitrag von Celine »

Anika14 hat geschrieben: 06.09.2021, 15:43
Celine hat geschrieben: 06.09.2021, 14:02
Anika14 hat geschrieben: 06.09.2021, 13:51 Ich wiederhole mich gerne: nein, das reicht nicht.

Sind die Augen in Ordnung?
Die Augen haben wir unter Narkose untersuchen lassen.

Astigmatismus, rechtes Auge

Rechts Sph +1,75 | Zyl - 1,25 | Achse 180
Links Sph +0,25 | Zyl - 0,25 | Achse 65

Ärzte in Krankenhaus schreiben "wir empfehlen eine Brillenanpassung..

Normaler Augenarzt : nachdem wir ihm die Werte vorlegten, sagte er sie bräuchte keine Brille das würde sich ausgleichen..

Jetzt ist sie ohne Brille.. was denn nun? :cry: machen diese Werte einen großen Unterschied bei den kleinen? Sollen wir uns um inem anderen Augenarzt kümmern?
Die sphärischen Werte machen kein Problem, zu den anderen kann ich nichrs sagen. Da fragst Du am Besten einen Optiker, der auf Kinder spezialisiert ist.

Aber warum habt Ihr sie in Narkose legen lassen? Ein guter Kinderaugenarzt macht das so…
Weil sie die Untersuchung nicht mit sich machen ließ.. sie hatte Angst vor dem Typen mit dem weißen Kittel, Maske + Glatze..
Anika14
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 531
Registriert: 06.12.2016, 11:01

Re: 22 Monate | Entwicklung | Autismus?? HILFE

Beitrag von Anika14 »

Aber da muss ja ein schwerwiegender Verdacht vorhanden gewesen sein, damit man das macht.
Anika mit
Maxi Bub (*04/11) ASS, ADHS & HB
Mini Bub (*11/14) 33+0 SSW, Katarakt, Kleinwuchs, kongenitale Myasthenie, neurosensomotorische Dysphagie, massiv gestörte Körperwahrnehmung, Hypoglykämien, Kamikaze mit viel Verstand, großem Herz & stets gut gelaunt, AMT G-JET-Button, PG 4 und 80% G,B,H
Celine
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 29.08.2021, 12:07

Re: 22 Monate | Entwicklung | Autismus?? HILFE

Beitrag von Celine »

Anika14 hat geschrieben: 06.09.2021, 16:30 Aber da muss ja ein schwerwiegender Verdacht vorhanden gewesen sein, damit man das macht.
Ne eigentlich nicht. Eigentlich sind wir zum Augenarzt wegen Verdacht auf Strabismus hin. Hat sich nicht bestätigt. Dann sah der Arzt durch eine andere Untersuchung wo er der kleinen mit einer "camera" von weitem augenscheinlich eine Hornhautverkrümmung beobachtete. In wieweit sie fortgeschritten war konnte er aufgrund mangelnder mitarbeiter meiner Tochrer nicht herausfinden und bot uns an die Untersuchung unter Narkose zumachen. Sicher wäre sicher. Das taten wir schlussendlich. Bis auf die leichte Hornhautverkrümmung rechts kam schlussendlich nichts gravierendes mehr raus.
Werbung
 
Celine
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 29.08.2021, 12:07

Re: 22 Monate | Entwicklung | Autismus?? HILFE

Beitrag von Celine »

Ist das normal, das ich, je mehr ich mich in dieses Thema Autismus reinsteigere immer etwas finde das zu meiner Tochter passt?
Antworten

Zurück zu „Vorstellungsrunde“