Anfall? Kurzer Atemstocker?

Hier geht es um Epilepsie und die Behandlung verschiedener Epilepsie-Formen mit Medikamenten.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Susi1981
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 9
Registriert: 17.04.2021, 08:23

Anfall? Kurzer Atemstocker?

Beitrag von Susi1981 »

Guten Morgen,

Unser Sohn hat Epilepsie mit Absencen und Sturzanfällen. Ist also immer mal gedanklich weg und läuft dabei gerne gegen Türen und so 🙄. Dazu Sturzanfälle, wo er einfach urplötzlich zusammen sackt. Danach ist er ein paar Minuten verwirrt, dann ist alles wieder gut. Im eigentlichen Sinne Krampfen, haben wir noch nie mitbekommen.

Gestern Abend war was ganz komisch. Es hat uns dermaßen erschrocken, dass wir ihn die Nacht nicht alleine schlafen lassen haben.

Mein Sohn lag auf der Couch, so halb am Eindösen. Waren lange draußen. Wir haben Abendessen vorbereitet. Da hat er dann so ein komisches Geräusch gemacht. Ein lautes Zischen. Als wenn er extrem die Luft einzieht. Bis es ein Pfeiffendes Röcheln war. Nach einer Schrecksekunde sind wir rüber gerannt. Da saß mein Sohn aufrecht auf der Couch und hat uns entsetzt angeschaut. Dann hat er weitergeatmet und geweint. Er hat selbst gemerkt, dass da was komisch war und sich sehr erschrocken.

Hat jemand das bei seinem Kind schon mal ähnlich erlebt. Hat das was mit der Epilepsie zu tun? Oder sehen wir schon Gespenster 🤷?

Wir machen uns jetzt Sorgen 😕.
Seit ein paar Tagen ist er auf der Zieldosis/Maximaldosis Opsolot.

Grüße

Susi
Großer Sohn geb. 2016: Unfall, Teilamputation rechter Rückfuß, PTBS , Störung des Sozialverhaltens mit aufsässigen und oppostionellen Verhalten, Epilepsie mit Absencen und Sturzanfällen, Pflegegrad 3, GdB 70 mit G und B
Kleiner Sohn geb. 2020: gesund

Tinama
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 24.09.2020, 17:26

Re: Anfall? Kurzer Atemstocker?

Beitrag von Tinama »

Hallo,

Ich weiß nicht ob es dir hilft, ich habe lange in einem Wohnheim für Menschen mit körperlichen Einschränkungen gearbeitet, von denen viele auch Epilepsie hatten. Einer davon hatte etwas ähnliches wie du beschreibst statt des häufiger vorkommenden Initialschrei beim Grand Mal. Damals war die Erklärung des Arztes, dass es nach dem schlagartigen Zusammenpressens der Lunge (die häufig den Schrei auslöst) zum ebenso schlagartigen Einziehen der Luft in die noch nicht wieder völlig lockere Brustmuskulatur kommen kann.

Vielleicht ist das Zufall, aber ich würde es auf jedem Fall dem Neurologen erzählen.
Tinama mit "Ernchen" (unreif geboren '12 nach Gestose, '20 Diagnose Ads) und dem kleinen Raumfahrer ('15)
*Nichts ist so, wie es auf den ersten Blick zu sein scheint - daher Urteile nie unüberlegt*

Dani+Feli
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1295
Registriert: 16.10.2008, 22:21
Wohnort: NRW/MS-Land

Re: Anfall? Kurzer Atemstocker?

Beitrag von Dani+Feli »

Hallo Susi,

ja das kennen wir von F.
Genau wie bei dir nach körperlicher Belastung.
Bei F. sind es dann Herzstolpern oder Brustenge oder Bewusstseinsstörungen während eines komplex-fokalen Anfalls (Epilepsie ohne Zuckungen).
Ich hatte zufällig mal einen Puls Oxi dabei dran, der Puls sprang zwischen 40 und 140 hin und her. Das hatte uns dann auch sehr verunsichert.
Ihr seht keine Gespenster.
Es muss gut dokumentiert werden und vielleicht noch mal Herz Kreislauf Erkrankungen ausschließen lassen.

Viele Grüße
Dani
Sohn 17 J. alt: Epilepsie, verbale Dyspraxie, ASS, Ängste
Mama 48 J. alt: Psoriasis-Arthritis, Arthrose, Asthma, Herzfehler
Tochter 19 J. alt: Migräne, chron. Sinusitis
Papa 56 J. alt: Myasthenie Gravis

Anna-Nina
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 535
Registriert: 09.12.2017, 20:26

Re: Anfall? Kurzer Atemstocker?

Beitrag von Anna-Nina »

Hallo,
Ospolot macht Atemprobleme - bei meiner Tochter fing das schon bei niedriger Dosierung an. Ich würde das unbedingt dem Neuropädiater berichten.

Bei meiner Tochter ist mir das aber schon bei der normal Atmung aufgefallen, dass sie irgendwie komisch schnaufte/angestrengt atmete. Irgendwie so wie wenn sie plötzlich Asthma hätte.

LG
Anna

Susi1981
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 9
Registriert: 17.04.2021, 08:23

Re: Anfall? Kurzer Atemstocker?

Beitrag von Susi1981 »

Hallo,

danke für das schnelle Feedback.

Gut, dann werde ich morgen unseren Kinderneurologen anrufen. Bauchgefühl ist weiter mulmig. Und auf das sollte man als Mama hören. Was, wenn der Atemaussetzer länger dauert 🙄.

Etwas kurzatmiger ist unser Sohn unter Opsolot geworden.

Aber irgendwie war auch unser Verdacht, dass das ein neues Gesicht eines Anfall war.
Großer Sohn geb. 2016: Unfall, Teilamputation rechter Rückfuß, PTBS , Störung des Sozialverhaltens mit aufsässigen und oppostionellen Verhalten, Epilepsie mit Absencen und Sturzanfällen, Pflegegrad 3, GdB 70 mit G und B
Kleiner Sohn geb. 2020: gesund

Antworten

Zurück zu „Krankheitsbilder - Epilepsie“