Ich sag mal hallo

Hier könnt ihr euch und euer Kind bzw. eure Kinder vorstellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Anna-Alexa
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 24.01.2021, 11:33

Ich sag mal hallo

Beitrag von Anna-Alexa »

Hallo zusammen,

Ich kenne dieses Forum schon einige Jahre, aber erst vorgestern habe ich gelesen, dass es auch eine Gruppe für Adhs gibt.

Und das ist die Diagnose, die unsere Große letzten Monat bekommen hat.

Sie hat wunderbare Seiten, aber eben auch Verhaltensweisen, die ihr das Leben in der Familie wie auch in Kita /Schule super schwer machen.
Auch ihre Feinmotorik ist irgendwie off, wobei sich die Einschätzungen von "wo ist das Problem" bis "zurückgeblieben" liegen.
Hinzu kommt eine Hochbegabung, die aber gerade mehr Nachteile als Vorteile mit sich bringt.

Vom Umfeld sind wir Unverständnis, Irritation und Kritik gewohnt, da ihr Verhalten oft als Mangel an Strenge und Strafe ausgelegt wird.

Ich hoffe, hier Eltern zu finden, die vielleicht ähnliche Erfahrungen haben.

Mellie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 2341
Registriert: 22.04.2013, 19:04

Re: Ich sag mal hallo

Beitrag von Mellie »

Hallo zurück,

herzlich Willkommen im Forum.

Mit der Diagnose ADHS gibt es hier so einige Kinder. Da wirst Du bestimmt einen Austausch mit deren Eltern finden. Mein Sohn ist schon erwachsen, d. h. aber nicht das er keine Problem mehr hat. :D
Viele Grüße
Mellie
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Sohn geb.1999, GdB 70 B, G, PG 3, beschäftigt in einer WfbM
Sohn geb. 2003 mit viel Förderung auf einem guten Weg

Benutzeravatar
Sia
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 808
Registriert: 03.12.2009, 20:36
Wohnort: Schweiz

Re: Ich sag mal hallo

Beitrag von Sia »

Hallo Anna-Alexa

Wie alt ist deine "Grosse"? Meine "Kleine" :wink: - sie ist die jüngste von drei Kindern - ist 10 Jahre alt und hat auch ADHS. Wir haben die Diagnose seit einem Jahr.
Motorisch hat sie keine Probleme. Ihre Schwäche ist die Konzentration und die Rechtschreibung. Sie verdreht alles Zahlen, Buchstaben etc.
Meine Tochter hatte ein Jahr lang Ergotherapie und hat in dieser Zeit viel über sich gelernt: Lerntechniken, wie sie "herunterfahren" kann, wie sie mit Schwächen umgehen kann, Stärken auch als Stärke anerkennen etc. In diesem Jahr hat sie sich in der Schule um eine ganze Note verbessert. Probleme mit anderen Kindern hatte sie bisher eigentlich nicht direkt. Sie ist zwar sehr bestimmend, manchmal aufbrausend und ein absolutes Alpha-Tier aber bisher klappte es immer ganz gut! Auf jeden Fall hat sie ein gesundes Selbstvertrauen.
Dass die Hochbegabung mehr Nachteile als Vorteile bringt, kann ich absolut verstehen. Bei meiner Tochter konnten wir bisher keine abschliessenden Tests machen und wir wissen auch nicht, ob wir das noch machen werden. Aber durch meinen Sohn habe ich gelernt, dass eine Hochbegabung, die durch eine "Besonderheit" wie ADHS oder ASS in den Hintergrund rückt bzw. praktisch "aufgelöst" wird nicht hilfreich ist. Zumindest nicht so lange die Kinder in die Schule gehen. Mein Sohn kann erst jetzt nach der obligatorischen Schulzeit von seinem Wissen profitieren.

Seit meine Tochter in der Pubertät ist, sind mir einige Dinge aufgefallen, die sich verändern - verschlechtern. Vor allem ihr Verhalten ist zeitweise sehr anstrengend! Ich könnte mir vorstellen, dass in nächster Zeit noch einiges auf mich zukommt!

Kritik sind wir auch gewohnt. Ich werde immer und überall kritisiert. Egal wegen welchem Kind. In den Augen anderer bin ich absolut unfähig etwas richtig zu machen oder Kinder zu erziehen. Deshalb denke ich immer wieder gerne an die Worte, die der Kinder- und Jugendpsychiater während der Abklärung gesagt hat: Ihre Kinder wirken wie gut therapierte Kinder und das obwohl sie bisher keine Diagnose hatten und auch keine Therapien bekommen haben. Da hatten sie ein gutes Bauchgefühl und viel richtig gemacht in der Erziehung!
Eine schöne Zeit wünscht
Sia (aus der Schweiz :wink:)
Stell' dich täglich dem Wind, dann trotzt du dem Sturm. Geh' lachend durch den Regen und du überwindest die Flut
J. 2004 MPS3a / K. 2005 hochfunktionale ASS / M. 2010 ADHS

Antworten

Zurück zu „Vorstellungsrunde“