Asperger Diagnose Baden-Wüttemberg

Mit einem besonderen Kind sind Eltern oft Dauergäste beim Kinderarzt. Hinzu kommen Krankenhausaufenthalte und Besuche bei Spezialisten und im Sozialpädiatrischen Zentrum.
Welche Untersuchungen machen Sinn? Wo ist mein Kind in guten Händen? Zahlt die Krankenkasse alle Behandlungen? Fragen über Fragen...

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Susi123
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 21.01.2021, 10:00

Asperger Diagnose Baden-Wüttemberg

Beitrag von Susi123 »

Hallo,
wollte meinen Sohn auf Asperger Autismus testen lassen. Komme aus dem Rems-Murr-Kreis.
Kennt jemand eine Stelle die sich gut damit auskennt?
Gerne auch im größeren Umkreis in BW.
Das Spz in Stuttgart soll nicht so gut sein?
Im Spz in Esslingen haben wir ein Termin, aber eine Kjp soll eine bessere Anlaufstelle sein laut REHAkids User :)
Freue mich auf Erfahrungen und Empfehlungen!
Gruß
Susi mit Sohn, 6 🤗

Lumoressie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1128
Registriert: 21.03.2008, 15:36
Wohnort: Ba-Wü

Re: Asperger Diagnose Baden-Wüttemberg

Beitrag von Lumoressie »

Ich bin eigentlich zufrieden mit dem Stuttgarter SPZ.
Früher gab es da recht viele Schwierigkeiten, aber jetzt nicht mehr.
Das SPZ in Ludwigsburg ist auch ganz gut.
Ich, 43
mit 6 Pflegekindern,
21, PTBS
20 ganz gesund
13 FAS, Epilepsie, blind, PEG-frei Dank Notube seit
Pfingsten 2014!!! sakrale MMC
12 hörbehindert, Gesichtsfehlbildung
7 FAS
3 Jahre, Spina bifida, Hydrocephalus mit VP-Shunt, Arnold Chiari Typ 2

HeikeLeo
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1026
Registriert: 18.05.2015, 19:34
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Asperger Diagnose Baden-Wüttemberg

Beitrag von HeikeLeo »

Liebe Susi,

bei eher frühkindlichen Autisten habe ich Positives gehört über die Tagesklinik Bernsteinstraße in Stuttgart.

KJP wären Frau Dr. Bär in Schwäbisch Gmünd und Frau Dr. Puk, weiß-nicht-mehr-wo. Ich würde sagen, da wird Diagnostik auch gemacht.

Liebe Grüße
Heike

Anna-Nina
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 503
Registriert: 09.12.2017, 20:26

Re: Asperger Diagnose Baden-Wüttemberg

Beitrag von Anna-Nina »

Hallo,
mir wurde kürzlich vom SPZ gesagt, wenn man ins SPZ geht, kann man im selben Quartal nicht mehr zum KJP. Das würde die Kasse nicht bezahlen. Stimmt das? Ich bin gerade etwas irritiert, weil ich hier neulich schon gelesen habe, dass man gleichzeitig ins SPZ und zum KJP soll.....

Ich bräuchte nämlich auch das SPZ und den KJP gleichzeitig - aber das geht ja laut SPZ nicht. Wir sind auch BW.

Kennt sich da jemand aus?
LG
Anna

NicoleWW
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1460
Registriert: 11.05.2012, 16:13
Wohnort: Hülben

Re: Asperger Diagnose Baden-Wüttemberg

Beitrag von NicoleWW »

Hallo,

KJP Tübingen, allerdings sehr lange Wartezeiten auf Termine und später Berichte, da für uns die Wartezeit auf Berichte zu lang war sind wir da weg, ansonsten sind sie schon fähig und gut nur die Wartezeiten sind echt ein Problem.

Frau Dr. Honold-Luik in Reutlingen macht auch Testungen, wir sind da mit 3 Kindern und sind ganz zufrieden.

Liebe Grüße
Nicole
Nicole (70, ADS, Morbus Bechterew, Asthma) mit
J.M. (92)
J.C. (93)
J.E. (95, ADHS, E80.4)
A.M. (04, F93.3, F98.8, F81,1)
S.F. (04,F84.5, F98.8, J30.3, E80.4, J45.0)
V.L. (07, J45.1, F98.0)
J.K. (07, F84.5, F98.0)
+ 3 Enkelkinder

Susi123
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 21.01.2021, 10:00

Re: Asperger Diagnose Baden-Wüttemberg

Beitrag von Susi123 »

Supi, vielen Dank für die ganzen Empfehlungen! :)

Susi123
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 21.01.2021, 10:00

Re: Asperger Diagnose Baden-Wüttemberg

Beitrag von Susi123 »

Anna-Nina hat geschrieben:
22.01.2021, 20:25
Hallo,
mir wurde kürzlich vom SPZ gesagt, wenn man ins SPZ geht, kann man im selben Quartal nicht mehr zum KJP. Das würde die Kasse nicht bezahlen. Stimmt das? Ich bin gerade etwas irritiert, weil ich hier neulich schon gelesen habe, dass man gleichzeitig ins SPZ und zum KJP soll.....

Ich bräuchte nämlich auch das SPZ und den KJP gleichzeitig - aber das geht ja laut SPZ nicht. Wir sind auch BW.

Kennt sich da jemand aus?
LG
Anna

Hallo Anna, ich habe leider auch gelesen dass das so ist. Ich kenne mich selbst aber auch nicht aus. Ruf doch einfach mal bei deiner Krankenkasse an, vielleicht übernehmen sie es auch wenn ihr es braucht..

Benutzeravatar
Alexandra2014
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 4001
Registriert: 04.12.2014, 14:04

Re: Asperger Diagnose Baden-Wüttemberg

Beitrag von Alexandra2014 »

Susi123 hat geschrieben:
23.01.2021, 11:49
Anna-Nina hat geschrieben:
22.01.2021, 20:25
Hallo,
mir wurde kürzlich vom SPZ gesagt, wenn man ins SPZ geht, kann man im selben Quartal nicht mehr zum KJP. Das würde die Kasse nicht bezahlen. Stimmt das? Ich bin gerade etwas irritiert, weil ich hier neulich schon gelesen habe, dass man gleichzeitig ins SPZ und zum KJP soll.....

Ich bräuchte nämlich auch das SPZ und den KJP gleichzeitig - aber das geht ja laut SPZ nicht. Wir sind auch BW.

Kennt sich da jemand aus?
LG
Anna

Hallo Anna, ich habe leider auch gelesen dass das so ist. Ich kenne mich selbst aber auch nicht aus. Ruf doch einfach mal bei deiner Krankenkasse an, vielleicht übernehmen sie es auch wenn ihr es braucht..
Ich glaube, das hängt ein wenig davon ab, warum man ins SPZ geht.
Wird das Kind dort neuropädiatrisch, z.B. wegen einer Epilepsie, behandelt, spricht nichts dagegen, im gleichen Quartal auch eine Autismustestung in einer KJP machen zu lassen.
Was glaube nicht geht, ist sich im SPZ durch Pychologen behandeln/diagnostizieren zu lassen und im gleichen Quartal auch zur KJP zu gehen, weil das den selben Fachbereich abdeckt.

Gruß
Alex
R. *12/2007, Autismus-Spektrum-Störung, okzipitale Epilepsie mit Ausbreitung nach frontozentral

HeikeLeo
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1026
Registriert: 18.05.2015, 19:34
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Asperger Diagnose Baden-Wüttemberg

Beitrag von HeikeLeo »

Hallo,
mir wurde kürzlich vom SPZ gesagt, wenn man ins SPZ geht, kann man im selben Quartal nicht mehr zum KJP.
bei der KJP musste ich ein entsprechendes Formular unterschreiben, dass ich im gleichen Quartal nichts Ähnliches vorhabe. Da stand auch irgendeine Begründung mit Kostenübernahme und so.
Bei Leistungen bemühen sich schon alle, die Leistungsempfänger kurz zu halten.

Die KJP legte aber auch wortlos umfangreiche Schweigepflichtentbindungen vor, die ich nicht unterschrieben habe. Insofern. Hm.

Liebe Grüße
Heike

Anna-Nina
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 503
Registriert: 09.12.2017, 20:26

Re: Asperger Diagnose Baden-Wüttemberg

Beitrag von Anna-Nina »

Hi,
also bei mir ist genau das der Fall, dass ich wegen der EPi ins SPZ sollte um diese nochmal richtig einzustellen und dann dürfe ich aber nicht mehr zum KJP bei dem meine Tochter ihre Therapien bekommt.

Ich kann aber wirklich nochmal bei der KK anrufen - würde mich jetzt schon interessieren ob das nun eine Falschaussage des SPZ und des KJP war.

Danke schon mal für die Info.

LG

Antworten

Zurück zu „Krankenhausaufenthalte, Arzttermine etc.“