Inhalieren oder andere Tips bei viel Sekret :(

Diese Rubrik braucht man einfach immer! Sie umfasst alle Infos, Tipps, Fragen und Antworten zu Themen, die sich nicht in die oben genannten Kategorien einordnen lassen.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
BeatriceundNimeria
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 30.11.2020, 08:45
Wohnort: Berlin

Inhalieren oder andere Tips bei viel Sekret :(

Beitrag von BeatriceundNimeria »

Hallo!
Unsere Kleine ist zur Zeit etwas erkältet. Wir haben mit einem Zerstäuber inhaliert (bis 4 mal am Tag), um das Sekret flüssiger zu bekommen. Aufgrund ihrer Schluckstörung kann sie es sonst sehr sehr schwer schlucken und erbricht dann sehr oft.

Nun haben wir aber die Erfahrung gemacht, dass, wenn wir inhalieren, sich so viel Sekret bildet, dass sie mit ihrer Sättigung kaum noch über 80 kommt. Normalerweise benötigt sie kein sauerstoff, nun aber permanent 0,5 bis 1l.

Wir haben dann wieder 2 Tage nicht inhaliert und nun ist ihre Sättigung wieder bei 98 und auch ohne airvo Brille gut.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen??

Was können wir denn noch tun, um das Sekret eventuell etwas zu verflüssigen, ohne zu inhalieren?

Vielen vielen Dank!

LovisAnnaLarsMama
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1554
Registriert: 12.10.2016, 22:23
Wohnort: OWL

Re: Inhalieren oder andere Tips bei viel Sekret :(

Beitrag von LovisAnnaLarsMama »

Hallo Beatrice, wie ist das Raumklima? Ich habe im Winter oft ein anfeuchtetes Handtuch auf der Heizung.
Helfen euch Spaziergänge?
Ansonsten haben wir von der Physiotherapeutin im Krankenhaus jede Menge
Übungen für die Atmung/ Stärkung der Atemmuskulatur und auch Sekretlockerung gezeigt bekommen.
Lg
Meine drei kleinen Wunder: Wunderkind (2009), Schneckenkind (2011) und der kleine Bruder (2015): Hemiparese, expressive Sprachenwicklungsstörung, Epilepsie und diverse Baustellen nach Asphyxie/Frühgeburt

Benutzeravatar
Inga
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 7782
Registriert: 18.03.2005, 20:14
Wohnort: RLP

Re: Inhalieren oder andere Tips bei viel Sekret :(

Beitrag von Inga »

Hallo,
ich würde Nimeria untersuchen lassen, evtl. müßt ihr mit einem Zusatz inhalieren oder regelmäßig das Sekret absaugen. Es gibt da natürlich medizinische Absauggeräte wie man sie evtl. aus dem Krankenhaus kennt, die man sich verordnen lassen kann, aber es gibt auch einige günstige Nasensauger wie Angel Vac, Nosiboo, usw.
Zudem ist die Frage, wo das Sekret sitzt, evtl ist auch ein Hustenassistent gut. Das Gerät lockert das Sekret in der Lunge, dann kann sie es gut abhusten oder man kann es gut absaugen.
Und natürlich ist Atemtherapie auch noch eine Möglichkeit.

Gruß, Inga
Josephine 05 Albinismus
Emma 07
Nico 09 ADHS,...
Joshua 14 Epi, Hemi, Blind
Joleen 16 Schinzel-Giedion-Syndrom

Betreuer von Danielo 96 (FAS), Steven 98 (gB) & Michelle 02 (Apert-Syndrom)

Unsere Vorstellung: http://www.REHAkids.de/phpBB2/ftopic2393.html

JennyL
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 50
Registriert: 26.02.2018, 08:27
Wohnort: Oberasbach

Re: Inhalieren oder andere Tips bei viel Sekret :(

Beitrag von JennyL »

Hallo Beatrice,
wir inhalieren erst bei sehr zähem Sekret mit Kochsalz. Das Sekret wird sonst vermehrt und zu flüssig und mein Sohn kann das dann nicht mehr abschlucken.
Ansonsten haben wir mit Salbutamol Trockeninhalationen gute Erfahrungen gemacht. Das geht gut mit der Vortex Inhalierhilfe. Wir geben Salbutamol aber nur nach Rücksprache mit dem Kinderarzt.

Gute Besserung
Liebe Grüße
Wir genießen jeden Tag und sind stolz auf unsere kleinen Fortschritte.

Benutzeravatar
Anja mit Tristan
Stamm-User
Stamm-User
Beiträge: 280
Registriert: 13.12.2014, 11:37
Wohnort: Wetterau

Re: Inhalieren oder andere Tips bei viel Sekret :(

Beitrag von Anja mit Tristan »

Hallo Beatrice,

ich schließe mich Inga an. Wahrscheinlich braucht Deine Tochter ein Absauggerät. Ich sauge während des Inhalierens bereits zwischendurch ab, sonst würde er „überlaufen“.

Was habt Ihr denn für ein Inhaliergerät? Seitdem Tristan einen Membranvernebler nutzt, meine ich weniger Sekret zu beobachten.

Ansonsten half bei Tristan im Babyalter Seitenlagerung mit Handtuchrollen im Rücken. So konnte das Sekret aus dem Mund ablaufen.

Neben das Bett stelle ich bei Erkältung/Schnupfen immer einen großen Topf mit dampfendem Kräutersud. Natürlich musst Du auf ausreichend Abstand wegen des heißen Dampfes achten. Ich habe einen Kräutergarten und stelle die Mischung selbst zusammen, aber einige Beutel Erkältungstee für Kinder zu überbrühen ist wahrscheinlich genauso gut.

Liebe Grüße
Anja
Tristan: 10/2014, HIE, Aphagie (Button), Hiatushernie, Cardiainsuff., GÖR, Fundoplicatio, ICP, Laryngomalazie, Sehbehind., global entwicklungsverz. - Mamas und Papas Sonnenscheinchen

Antworten

Zurück zu „Sonstiges“