Anna und Anabelle (Frühkindlicher Autismus)

Hier könnt ihr euch und euer Kind bzw. eure Kinder vorstellen.

Moderator: Moderatorengruppe

Antworten
Anna010794
Neumitglied
Neumitglied
Beiträge: 1
Registriert: 03.01.2021, 02:44
Wohnort: 49624 Löningen

Anna und Anabelle (Frühkindlicher Autismus)

Beitrag von Anna010794 »

Hallo zusammen,

Ich freue mich auf einen Austausch und eure Erfahrungen !

Seit 3 Jahren lebe ich (26J.) mit meiner Pflegetochter Anabelle zusammen. Meine Maus ist bald 7 und hat jetzt vor einigen Monaten endlich die Diagnose frühkindlicher Autismus erhalten.
Sie hat leider auch viele weitere Diagnosen (Herzfehler, z.N Ösophagusatresie und Reflux : seit 2 Jahren kann sie endlich breige Kost essen, PEG, gravierende Sprachentwicklungsstörung: sie lautiert nur ohne Worte oder Verständnis für Worte, mittelgradige Schwerhörigkeit, geistige Behinderung)

Eigentlich besucht sie einen heilpädagogischen Kindergarten, aufgrund von Corona war dies dieses Jahr sehr selten...
Hoffentlich wird es im Sommer zur Einschulung besser.

Ich hab für die Diagnose gekämpft, da ich diese brauche um leichter eine Schulassistenz anzufordern.
Vielleicht hat jemand da Erfahrung wie ich das am besten machen kann (wo genau Anträge gestellt werden müssen )

Ich würde mich freuen wenn ich mit jemanden in einen Austausch kommen könnte :)
Leider kenne ich niemanden, der sich in das Thema frühkindlicher Autismus + geistige Behinderung einfühlen kann. Manchmal wünscht man sich dies aber doch Mal :)

Liebe Grüße
Anna
Sonnenschein Anabelle *2014 :icon_flower:
Frühkindlicher Autismus/kein Spracherwerb/leichte Schwerhörigkeit/Herzfehler

Marlon und Familie
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 28.12.2020, 18:03

Re: Anna und Anabelle (Frühkindlicher Autismus)

Beitrag von Marlon und Familie »

Hallo Anna , hab dir eine PN geschickt.
Colin geboren 21.9.2018, gehörlos , Dravet Syndrom



Louis geboren 1.9.2010, gehörlos

Lumoressie
REHAkids Urgestein
REHAkids Urgestein
Beiträge: 1104
Registriert: 21.03.2008, 15:36
Wohnort: Ba-Wü

Re: Anna und Anabelle (Frühkindlicher Autismus)

Beitrag von Lumoressie »

Hallo Anna und Anabelle,

unser Pflegesohn ist auch Autist und dazu schwerst mehrfach behindert.
In dem Kindergarten für geistig Behinderte, den unsere Pflegetochter besucht hat, waren einige zusätzlich geistig behinderte Autisten. Oder einige geistig behinderte Kinder, die zudem Autisten waren?

Das Zusammenleben mit unserem Pflegesohn gestaltet sich, vor allem, seit er älter ist, sehr schwer. (Er ist 13...)
Er ist äußerst besessen von Dingen, kann keinerlei Gefahren einschätzen und hat durch seine Behinderung einfach keine Einsicht.
Er liebt zum Beispiel alle technischen Geräte. Je mehr Schalter und Knöpfe, desto besser.
Aber er haut alles, was er in die Hände bekommt, auf's Parkett.
Beide Leidenschaften vertragen sich gar nicht, weshalb Erik dann frustriert ist, weil dauernd seine geliebten Dinge kaputt gehen und er nicht versteht, warum.
Vorgestern hat er unsere Spülmaschine endgültig kaputt geliebt, weil er sie immer mitten in der Arbeit aufreisst und sich jauchzend auf die Klappe wirft.
Und find mal im Lockdown jemandem, der eine Spülmaschine anliefert, eine alte mit rausgebrochener Klappe ausbaut, bei der alle Drähte raushängen und die Neue anschließt...

Allerdings ist unser Erik wirklich schwer behindert. Er kann weder sprechen noch laufen und ist gesetzlich blind, weshalb auch das Arbeiten mit Tablet oder Bildkarten wenig Sinn macht.
Arbeitet ihr Zuhause mit unterstützter Kommunikation, Bildkarten, Tablet und so?
Trägt Anabelle Hörgeräte?

Liebe Grüße,

Andrea
Ich, 43
mit 6 Pflegekindern,
21, PTBS
20 ganz gesund
13 FAS, Epilepsie, blind, PEG-frei Dank Notube seit
Pfingsten 2014!!! sakrale MMC
12 hörbehindert, Gesichtsfehlbildung
7 FAS
3 Jahre, Spina bifida, Hydrocephalus mit VP-Shunt, Arnold Chiari Typ 2

Antworten

Zurück zu „Vorstellungsrunde“